Frage von beautifulcolors, 60

Soll ich direkt morgen zurückfahren (Outing)?

Hallo, nach meinem Outing vor ca. zweieinhalb Wochen bei meinen Eltern hat sich die Situation nicht sehr gebessert. Sie sind der Meinung, dass ich mir ausgesucht habe lesbisch zu sein und dass ich in der Hölle landen werde, wenn ich nicht "von meinem Weg" umkehre. Heute Abend hatte ich einen ziemlichen Streit mit meiner Mutter, weil ich irgendwie mit ihr über meine letzte Beziehung reden wollte, weil ich sonst momentan niemand zum Reden habe. Das war eine schlechte Idee, weil sie dann sofort angefangen hat zu missionieren und das ganze hat in einem Streit geendet, in dem wir uns dann gegenseitig die Worte im Mund rumgedreht haben und uns fast schon angeschrien haben. Irgendwann ist sie dann so wütend geworden, dass sie gegangen ist. Jetzt kam später noch mein Vater runter, der etwas sachlicher redet, mit dem ich dann auch noch sachlich und sehr gehalten diskutiert habe. Ich habe mir schon vor einer Woche überlegt zurück an meinen Studienort zu fahren, weil ich einfach nicht weiß, was ich hier noch soll. Meine Eltern werden mich nie akzeptieren, wollen mich nicht verstehen und naja sind der Meinung ich sei ein "Egoist" egal wie viel ich mithelfe und versuche es ihnen Recht zu machen. Das Problem ist, dass mein Studium erst in zweieinhalb Wochen wieder anfängt und ich an meinem Studienort weder Freunde habe, noch irgendwas zu tun. Außerdem hatte ich eigentlich einen Urlaub mit meinen Eltern und meiner Exfreundin (die natürlich jetzt, nachdem sie schluss gemacht hat, abgesagt hat) für übernächste woche geplant. Wie ich mit meinen Eltern so allein in den Urlaub fahren soll weiß ich auch nicht. Was soll ich tun? Ich weiß, ich sollte mein eigenes Leben leben, aber wie fange ich damit an und wo ziehe ich die Grenze. Ich will meine Eltern ja eigentlich nicht verlieren, aber ich will mich auch nicht selbst aufgeben. Soviel "Egoist" bin ich dann eben doch.

Antwort
von YukinoFairyTail, 10

Bringe Abstand zwischen sich und deine Eltern. Sie werden dich bestimmt irgendwann akzeptieren aber sie brauchen halt Zeit.
Im Moment ist es wohl das beste wenn du ihnen zeigst das du nicht auf sie angewiesen bist. Fange nicht mutwillig Streit an oder reite unnötig darauf rum das sie dich nicht verstehen. Du kannst allerdings sagen das es dich sehr traurig macht das sie nicht damit klarkomme das du lesbisch bist und das du dir das NICHT ausgesucht hast.
Wie schon erwähnt geh etwas auf Abstand und versuche dich später wieder ihnen zu nähern. In ein paar Wochen oder Monaten je nachdem.
Du hast gesagt du hast bei deinem Studienplatz keine Freunde. Hast du sonst Freunde oder Verwandte wo du die nächsten Wochen hinkannst?
Oder du bleibst einfach zu Hause und sitzt die Zeit aus aber da musst du dich fragen ob du das nervlich aushältst. Eltern können einen teilweise wirklich zur Weisglut treiben vor allem wenn sie mal wieder stur und uneinsichtig sind. Und das auch noch bei so einer wichtigen Sache. Tut mir echt leid das das für dich im Moment so schlecht läuft. Ich wünsche dir ganz viel Glück das das wieder wird…

Meine Eltern haben auf mein coming out total cool reagiert, viel viel cooler als ich erwartet hätte. Ich weiß gar nicht was ich in deiner Situation gemacht hätte… vermutlich wäre ich zu meinen Großeltern gezogen ;)

Antwort
von Minepika, 12

Ob du zu deinem Studienort fährst oder nicht bleibt letztendlich deine Entscheidung aber Tatsache ist, dass deine Eltern nunmal Menschen sind und Menschen sind nie perfekt und Menschen wollen es gerne so haben wie sie es möchten. Ich bezweifle also das man ihre Meinung ändern könnte, aber ich weiß nicht wie stur sie sind also musst du es wissen.^^ Aber nun zurück zu deiner Kernfrage: Meiner Meinung nach solltest du erstmal zu deinem studienort zurück, zumindest wenn die Spannung zwischen dir und deinen Eltern recht groß ist. Aber das ist alles allein deine Entscheidung^^ Ich hoffe ich konnte dir helfen:3  und P.S: Die wahren "Egoisten" sind deine Eltern wenn sie dich überhaupt nicht akzeptieren und einfach nur ihren eigenen Willen durchsetzen wollen;D.

Antwort
von gnarr, 8

pack deine sachen und fahr zu deinem studienort. du wirst neue menschen kennenlernen, neue freunde finden und ein neues umfeld. geh nach hause und heile deine wunden. deinen eltern wünsche einen schönen urlaub, denn für dich wird er garantiert nicht schön.

wenn sie nicht aufhören zu diskutieren, dann zieh dich zurück und lass den kontakt ein bisschen abkühlen. manche menschen brauchen das.

Antwort
von TechnologKing68, 23

Falls es so etwa wie eine Hölle geben sollte, landen wir alle drin, aber was soll's: "Hell ain't a bad place, hell is from here to eternity"

Ich würde zurückfahren, du hast schon recht, ich sehe keinen Nutzen. Ich nehme an, deine Eltern sind gläubige Katholiken, mit solchen Leuten kann man nicht reden, wer nicht einmal bereit ist, das Mittelalter zu verlassen, bei dem ist Hopfen und Malz verloren.

Sie scheinen auch kaum verdient zu haben, dass du dich noch mit ihnen abgibst, fahr zurück. Du verlierst deine Eltern so oder so, sorry, aber das musst du, schon aus Selbstschutz. Nicht du bist egoistisch, sondern sie.

Antwort
von monsiour, 28

Unglaublich das es so etwas noch gibt... Wir sind doch nicht mehr in den 50ern. Deine Eltern werden immer deine Eltern sein egal was du machst! Aber in solchen Situationen ist es einfach angebraucht sein Ego durchzusetzen! Mach deinen eigenen Weg! Deine Eltern sollen das akzeptieren. 

Antwort
von saderkan, 27

um gottes willen ! die leute akzeptieren das immer noch nicht.  die leben noch in der steinzeit sorry aber ist die wahrheit !!   dann sagst ihnen dass es fast 2017 ist und nicht mehr steinzeit !! 


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten