Frage von jennyundjudi, 32

Soll ich diesen Hund aufnehmen?

Hallo :) Leider ist unser geliebter Familienhund vor einiger Zeit verstorben. Er fehlt mir sehr und auch allgemein das spazieren gehen und die Beschäftigung. Nun hätte ich schon gern wieder einen Hund aus dem Tierheim. Da die letzen Jahre mit unserem Hund auf Grund des alters sehr ruhig waren , suche ich nun einen sportlichen hund , den ich möglichst viel überall mit hinnehmen kann usw. Ich hab mich in ein hund aus dem tierheim unserer Gegend verliebt . Er wird als sportlich beschrieben, da er auch border colli anteile hat. Allerdings ist er schon 8 und ziemlich groß , von daher habe ich angst, ich wäre später enttäuscht, wenn er doch nicht mehr so fit ist, auch wenn das natürlich langst nicht alles bedeutet. Zudem haben mein eltern deutlich gesagt, dass ich den Hund später mit zum studium nehmen muss und es sozusagen ,, mein`` hund ist . Studieren gehen würde ich in ca. 2 einhalb jahren. Glaubt ihr so ein umzug wäre für einen hund im alter von 10 einhalb jahren vom land in die stadt zu viel stress und ich sollte mich lieber nach einem jüngeren umschauen ? vielen Dank für antworten :) !

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 31

Hallo,

prima, dass du einem älteren Hund noch eine Chance geben willst.

ABER: was machst du denn dann in 2 Jahren mit dem Hund? Wenn du studierst? Der Hund ist dann 10 Jahre, aber mit Sicherheit will er auch dann nicht stundenlang alleine zuhause bleiben? Und wenn man das Studium sehr ernst nimmt und die fast immer erforderlichen, ganztägigen Praktika macht, ist man länger als 4 - 5 Std. täglich aus dem Haus - ein NoGo für eine verantwortungsvolle Hundehaltung.

Auch ohne Hund ist es mittlerweile entsetzlich schwierig geworden, in den Uni-Städten - und drum herum - eine bezahlbare Wohnung zu finden. Mit Hund mit Sicherheit ein Ding der Unmöglichkeit - und dann?

Muss das Tier dann wieder ins Tierheim da deine Eltern ja verlangen, dass du ihn dann mitnimmst? Man muss immer daran denken, wie lange so ein Hund lebt - und diesen Zeitraum sollte man planen können. Das geht nicht immer, weil im Leben auch unvorhergesehene Dinge passieren können - aber wenn es absehbar ist, dass sich dein Leben in 2 Jahren drastisch ändert und der Hund dort nicht mehr hineinpasst - dann sollte man von einer Hundeanschaffung Abstand nehmen.

Alles Gute

Daniela

Antwort
von brandon, 27

Ich denke nicht das der Hund zu alt ist und auch ein Umzug ist für einen selbstsicheren Hund kein Problem.

Das Problem ist das Du bald keine Zeit für den Hund haben wirst und der Hund dann täglich mehrere Stunden allein sein wird und das ist gerade für einen BorderCollie keine schöne Zukunft auch wenn er dann schon 10 Jahre alt ist.

Wenn es Dir möglich ist gehe mit dem Hund spazieren so lange Du noch da bist und hol Dir erst dann einen Hund wenn Du Zeit für ihn hast.

LG

Antwort
von LordMunkay, 32

Also ich würde das an deiner stelle nicht machen. Ausziehen und studieren ist schon eine Herausforderung für sich - sich da noch um einen Hund zu kümmern ist glaub ich etwas zu viel. Zudem könnte es mit einem Hund schwierig werden ein Zimmer zu finden.

Dann musst du noch bedenken, dass so ein Hund auch viel Geld kostet für Futter und Arztbesuche.

Ich weiß ja nicht wie sehr dich deine Eltern unterstützen. Wenn du jetzt sagst, sie sponsern dir ne eigene Wohnung, zahlen dir alles was dich der Hund kostet und helfen dir falls er mitten in der Prüfungszeit krank wird, dann kannst du es dir überlegen. 

Trotzdem, das Studium ist nicht umsonst als vollzeit deklariert - schau lieber mal wie es im Studium läuft und hol dir dann einen Hund.

Es gibt Leute die verdienen mit Hunde Sitten sogar Geld - vlt wäre das ein Kompromiss?

Antwort
von kalle10041990, 30

Hmmm das ist eine schwere Frage die du dir eigentlich nur selbst beantworten kannst. Aber im allgemeinen würde ich dem Hund eine Chance geben wenn du schon sagst das du dich in ihn verliebt hast. Mit 8 Jahren kann ein Hund durchaus noch sehr aktiv und Sportlich sein, gerade wenn ein Hütehund mit drin ist.

Einen Umzug in die Stadt müsstest du natürlich gut Planen und dem Hund am Anfang viel Zeit widmen damit er sich gut eingewöhnen kann. Und da du, wenn du dann studierst wahrscheinlich einiges weniger an Zeit haben wirst, ist es vielleicht nicht schlecht wenn dein Hund im Alter von dann 10+ schon etwas ruhiger ist und du dich nicht noch zusätzlich mit einem jungen sehr aktiven Hund belastest.

Antwort
von RobinXIV, 27

Hey,

Ich hätte, wenn ich schon einen neuen kaufen, einen kleinen geholt, also ein Welpe, da du denn dann länger hast und es toll anzusehen ist wie er wächst.

Wir haben ein Jack Russel und er brauch wirklich sehr viel Bewegung. Wir gehen im Schnitt am Tag 5-6 mal ca. 10 Minuten raus und dann noch 2 mal ca. 30 Minuten. Also wenn du wirklich einen sportlichen Hund willst sind diese echt dafür gut! :)

Antwort
von gameofthrone, 28

Du schreibst ja selbst du hast dich schon in den Hund verliebt und so ein Umzug wird im nicht allzu groß stören, da Hunde eh abenteuerlustig sind und solange ein gewohnter Mensch (Du) dabei ist, wird er sich schnell damit abfinden. Und du gibst somit einem schon etwas älteren Hund eine Chance auf ein zu Hause :)

Antwort
von NoradieHexe, 21

Vermutlich wird dieser Hund aufgrund seiner Rasse bis ins hohe Alter aktiv bleiben. Hunde sind erstaunlich anpassungsfähig. Allerdings solltest du mit deinen Eltern unbedingt besprechen, ob Sie den Hund im Ernstfall auch nehmen würden. Wenn Sie nicht ausgesprochen reiselustig sind oder deine Mutter einen Putzfimmel hat, ändern sich die Meinung oft noch, wenn der Hund dann im Haus ist. Allerdings kennst du deine Eltern besser.

Von einem jüngeren Hund würde ich dir allerdings auf jeden Fall abraten,
denn ein ordentliches Studium mit sehr aktivem Hund halte ich für schwer kombinierbar.

Antwort
von Janaaanad, 25

Vielleicht solltet du ihm eine Chance geben ;) Bestimmt freut er sich auf ne neue Familie. Sonst kaufst du dir eventuell einen zweiten Hund dazu .
Lg Yana :)

Antwort
von 1Paradise1, 24

Es wäre natürlich toll,wenn auch ein 8Jähriger Hund noch ein Zuhause findet. Jedoch bedenke ich,das er Deinen Ansprüche genügt. Er ist ja nun schon älteres Semester,da kann man nicht mehr so von sportlichkeit reden bei einem grösserem Hund. Ich denke,Du solltest Dich noch einmal umorientieren bezüglich Deiner Hundewahl.

Antwort
von victoria1608, 19

Also ich würde mich nach einem jüngeren Hund umschauen .... Hunde leben ja Ca.10-15 Jahre wenn sie gut gehalten werden ..und der Hund ist ja jetzt schon 8 !

Antwort
von mellissia1, 21

Also ich denke der ist etwas zu alt und das, dass dann zu viel stress für ihn ist. Ich würde lieber einen jungen, neugierigen, lustigen und verspielten hund holen. Das ist für alle besser. 😘

Antwort
von EnterTheChicken, 20

Ich denke das das gehen sollte. Vielleicht ist es für einen jüngeren Hund sogar noch mehr stress

Antwort
von Malibu14, 23

Versuch es doch:) es wird schon nicht schief gehen.

Antwort
von jennyundjudi, 5

Danke euch allen, ich werde es mir nochmal überlegen und mit meinen Eltern reden :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten