Frage von justaname5, 43

Soll ich die Schüchternheit verdrängen?

Hallo liebe Community :)

Ich bin w/14 und habe schon solche ähnlichen Fragen gesehen und die Antworten darauf waren größtenteils sowas wie "das ist süß". Ich finde das an mir überhaupt nicht süß, es ist als würde es bei mir alles einschränken und als würde die Schüchternheit verhindern, dass ich eben so bin, wie ich bin. Grade gegenüber dem Jungen, für den ich Gefühle habe.

Früher hatte ich viel Selbstbewusstsein, mit der Zeit wurde es dann weniger und seit einem Vorfall ist es ganz weg, sodass ich nicht mal sicher bin, ob ich ins Schwimmbad gehen kann. Ist dieser "Schüchternheitsstatus" normal? Ich habe mir vorgenommen jetzt offener zu IHM zu sein, gleich nach dem Wochenende in der Schule, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass er nichts von mir will, also weiß ich auch nicht mehr, wieso ich das tue.

Ich bin sehr glücklich, dass ich diesen Jemand habe(/hatte?) und möchte ihn jetzt nicht komplett durch eine Charakterumstellung verlieren. Ich habe sowieso das Gefühl, alles in den Dreck gezogen zu haben. Ich möchte also nicht wissen WIE ich die Schüchternheit überwinde, sonder OB ich sie überwinden soll. (Ich weiß schon, wie ich sie überwinden könnte)

Danke im Voraus, schönen Abend noch :)

Antwort
von Erlking97, 21

Das Gefühl was du als Schüchternheit empfindest, ist deine Extrovertiertheit(der gesprächige Teil von dir) die raus möchte. Das Bedeutet das was du sein möchtest, bist du bereits, du unterdrückst es nur

Antwort
von Sturmpinguuu, 6

Im späteren Leben benötigst du ein gewisses Selbstbewusstsein, das ist vor allem bei einem Bewerbungsgespräch extrem wichtig. Du solltest das definitiv ändern. 

Achte aber darauf, dass du nicht von einem Tag auf den Anderen komplett anders bist und dich plötzlich so stark veränderst, weil auch der Junge sich dann nur denken wird, was ist denn mit der los.

Antwort
von Coffeman444, 18

Vergiss das mit dem "das ist süß" - im späteren Leben sind konkrete und starke Persönlichkeiten viel erfolgreicher als unsichere schüchterne.

Baue deine Schüchternheit einfach ab. Ich habe es so gemacht das ich bei manchen Dingen die mir Sorgen machten (Referate oder Gespräche mit wichtigen Personen führen): Ich bin einfach hingegangen und habe die Sache durchgezogen- ich erkannte: Sorgen machen bringt gar nichts.

Außerdem der Vorteil ist bei vielen Personen die du nicht kennst und die weiter weg von deiner Heimat sind: Die Leute siehst du eh nie wieder^^ Einfach direkt drauf zugehen und ansprechen.

LG!

Kommentar von justaname5 ,

Bei anderen habe ich kein Problem mit Schüchternheit, es ist eben nur ER....

Kommentar von Coffeman444 ,

Setz die rosarote Brille ab, es ist auch nur ein junger Mann und ein Mensch wie du ^^ Wenn er auch fühlt das es richtig ist dich als Partnerin zu wählen dann passt es, wenn nicht dann nicht. Ihr seid jung- macht was und zieht Erfahrungen draus (nicht im extremen^^)

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community