Soll ich die Polizei rufen( auto, Spiegel)?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Meine Güte, du scheinst ja echt Panik zu schieben.

Demnächst steht dann in der Bildzeitung: "Lebenslänglich für kaputten Spiegel", Untertitel: "Ein junger Fahranfänger wurde gestern zu Lebenslänglich verurteilt, da er versucht hatte, einen Spiegel zu ermorden."

Meine Prophezeiung: da passiert gar nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir keine Gedanken. Wenn du direkt zur Polizei bist, ist alles in Ordnung.
An deiner Stelle würde ich auch nicht anrufen. Wenn was ist, melden die sich bei dir. Ergo, wenn sich niemand meldet, ist auch nichts passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst gar nichts tun. Die melden sich bei dir, wenn sich jemand meldet. Höchstwahrscheinlich merkt der "Geschädigte" das nicht mal.

Mir ist mal das gleiche mit dem Auto meines Nachbarn passiert... ich musste nicht zur Polizei, weil mich mein Nachbar ohnehin beim Einparken beobachtet hat ^^. Naja wie auch immer... sein Spiegel ist auch nur umgeklappt und man hat keinerlei Spuren gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Angst, du hast dich vorbildlich verhalten und es kommt keine Strafe auf dich zu! Das zahlt deine Versicherung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Filipic
09.02.2016, 12:52

Okey super das Freud mich! 

0

Fahrerflucht kann dir keiner vorwerfen. Du warst bei der Polizei. Die haben sicher Vorgang und deinen Namen.

Die Spiegel bei Autos sind meist auch klappbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Las das mal lieber bleiben. Auf der Wache, wird man das auch nicht aus dem Stegreif wissen.

Wenn da noch was kommt, bekommst Du Post. Wenn Du den Schaden gemeldet hast, muss man auch nicht mit weiteren Folgen rechnen.

Natürlich musst Du/Versicherung für den Schaden aufkommen, falls es überhaupt einen Schaden gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Schaden entstanden ist wird den Deine Versicherung begleichen.
Hier sollte man aber darüber nachdenken diesen aus eigener Tasche zu bezahlen - das ist möglicherweise billiger als die Mehrkosten die aus einer Hochstufung entstehen. Setze Dich dann gegebenenfalls mit Deiner Versicherung in Verbindung.

Von der Polizei bzw. Bußgeldbehörde dürfte das auf Dich zukommen:

Sie streiften beim Vorbeifahren ein Fahrzeug und verursachten Sachschaden.
§ 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat

35€ Verwarnungsgeld

Keine Probezeitmaßnahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Filipic
09.02.2016, 13:28

Vielen Dank, mir ist ein Stein vom Herzen gefallen! Du  Polizei meint es wird als normaler Unfall gewertet zählt das als Grund für eine masnahme ?

0

Keine Bange, ist ja offensichtlich nicht passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Filipic
09.02.2016, 12:48

Ich hab den Spiegel weder ran gemacht, er ear wieder normal dran "nur" halt bisshen lockerer 

0

Du hast alles richtig gemacht (na ja bis auf den Unfall)

Warte einfach ab, wenn der Typ sich meldet bekommst du Post.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du zur Polizei gegangen bist, dann rufen die dich an, wenn sich jemande gemeldet hat und nicht umgekehrt. Und ein Aufbauseminar musst du machen, wenn du die Verkehrsregeln schwer missachtest (rote Ampel, etc.) und nicht, wenn du einen leichten Sachschaden verursachst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Filipic
09.02.2016, 12:49

Ich hab in einem anderen Forum gelesen das zählt als Unfall und ein Unfall ist ein A Verstoß 

0

Was möchtest Du wissen?