Frage von skyisthelimit23, 50

Soll ich die Nacht durchlernen?

Zu aller erst: -Nein, ich schreibe morgen keine Klausur und fange (zum ersten mal) nicht auf dem letzten Drücker an zu lernen. Es ist nur so, dass ich am Donnerstag eine Mathearbeit schreibe. Da dieses Fach wirklich nicht zu meinen Stärken gehört, brauche ich viel Übung. Leider hatte ich bis jetzt keine Zeit und morgen auch nicht so viel davon. Morgen sind auch die letzten Mathestunden. Also will ich das grundlegende die ganze Nacht (mit freundlicher Unterstützung von Kaffee) üben. Schlaf ist mir derzeit nicht wichtig und außer den Mathestunden steht morgen auch nichts wichtiges an. Sinnvoll oder nicht ?

Kennt ihr noch Tipps zum wach bleiben ?

Vielen dank für alle Antworten.

Gruß Sky

Antwort
von toloveittoo, 19

versuch am besten nochmal die aufgaben durchzurechnen, die dir am schwersten fallen und dann gehst du schlafen. Hört scich jetzt bestimmt komisch an aber im Schlaf lernt man am meisten und du bist morgen fitt für mathe. Bringt ja auch nichts wenn du die stunde verschläfst und dich nicht konzentrieren kannst

Antwort
von nxnxme0, 25

Allgemein sagt man das ein Tag vor der Arbeit (o.a kurz vor der Arbeit) zu lernen, nicht gut ist da man alles (zmnd. Das meiste) eh wieder vergisst. Wenn du aber meinst dir einmalig zu "gönnen:D" nicht zu schlafen. Wirst du vielleicht alles im Kopf behalten können.
Lerne aber wenn schon wirklich ruhig und lasse dir für jede Einzelne Aufgabe VIEEEL Zeit!
Mehr kann ich nicht sagen. Wünsche dir vieeeel Glück

Antwort
von JapaneseGeneral, 33

Ein Großteil des Lernprozesses findet im Schlaf statt. Daher ist es an sich nicht so klug die Nacht durchzulernen. Außerdem kann es sein, dass du durch die Aktion deinen Biorhythmus total zerstörst, sodass du am Donnerstag gar nicht wach bist, weshalb du dich nicht konzentrieren können könntest....

Antwort
von adviser103, 10

Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Ich kann z.B. Abends erstaunlicherweise besser lernen als tagsüber. Vielleicht liegt es daran, weil alles um mich herum "dunkel" ist, es draußen ruhiger ist oder an etwas anderem. Aber die ganze Nacht durchzulernen ist nicht gut, weil dein Gehirn den aufgenommenen Lernstoff verarbeiten muss und das funktioniert am besten im Schlaf.

Antwort
von Petrasilie, 8

Ich würd jetzt schlafen gehen und morgen in Mathe sehr gut aufpassen. Du kannst dir das eh nicht einhämmern in der Nacht. Das ist Wunschdenken. Besser Dienstag und Mittwoch in Portionen unterteilt noch ordentlich was tun. Mehr kannst du eh nicht mehr machen. Die Erfahrung lehrt, dass man  meist 2 Tage kaputt ist, wenn man duchmacht. Riskier´s lieber nicht.

Und fang halt das nächste Mal wirklich früher an.

Antwort
von Dirni007, 13

Keine gute Idee, du wirst dich nur schlecht konzentrieren können und dann bringt dir das lernen nicht sehr viel! Ich spreche aus erfahrung!

Antwort
von Applebozz, 16

Nein du solltest nicht durchlernen schlaf lieber damit du morgen bei den Mathe Stunden gut aufpassen kannst das ist sinnvoller
Und besorge dir vor der klausur noch eine oder zwei Stunden Nachhilfe
Wenn du keinen kennst frag deinen Lehrer ob er es macht oder ob er jemanden kennt meistens leiten die dich zu guten Mathe Schülern weiter
Viel Glück

Antwort
von Teneco, 4

Nö zock lieber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten