Frage von Aaruran98, 50

Soll ich die Haftpflichtversicherung informieren?

Hi, Ich hab auf einer Mauer meines Fitnesscenters gesessen. (tief, geht bis zur Hüfte (ich 1,77 groß) Plötzlich ist der Deckel von der Mauer nach Hinten gekippt. Ich weiß nicht ob es schon do war oder... . Da hat der geizig Besitzer mir gesagt ich soll die Haftpflichtversicherung informieren. Ich hab mir die Steine angeguckt. Es ist nix kaputt, nur entweder waren die Steine lose oder der Mörtel hat nachgelassen.
Frage : Muss ich die Haftpflichtversicherung informieren? Ich hab mir auch Schärfungen geholt! Ist das nicht fahrlässig vom Besitzer solche Gefahren offen zu lassen? Hoffentlich könnt ihr mir helfen. Mache mir unnötig einen Kopf darüber! Danke

Antwort
von RudiRatlos67, 22

ich sehe es so das man keinerlei Anspruch gegen Dich stellen kann, sondern ehr umgekehrt, Du gegen den Eigentümer und dessen Gebäudehahaftpflicht Versicherung falls Dir etwas passiert sein sollte.

Eine Mauer ist so stabil das man sich normalerweise (also augenscheinlich) beruhigt darauf setzen kann. Es ist also davon auszugehen, dass der Stein bereits gelockert war und in dem Fall ist der Eigentümer haftbar, weil er einen Unfall in kauf genommen hat (auch wenn er nichts von dem gelockerten STein wusste). Sofern Du nicht mutwillig gehandelt hast, und nur darauf gesessen hast, hätte der Stein sich überhaupt nicht lösen dürfen.
Du kannst den Vorfall aber beruhigt Deiner Haftpflicht Versiherung melden und beschreiben wie es dazu kam. Wenn die der Meinung ist, dass Du schuld bist muss sie den Schaden regulieren, andernfalls wird sie ihn von Dir abwenden, dazu ist sie vertragliich verpflichtet. Auch ist es möglich das Du gefragt wirst, möchtest Du das die Versicherugn reguliert? Ja oder nein und man wird in dem Fall Deinem Wunsch folgen.

Auch eine Möglichlkeit, abwarten ob der Eigentümer überhaupt Ansprüche gegen Dich stellt, dann ist es immer noch früh genug tätig zu werden.

Antwort
von kim294, 30

Informiere deine Haftpflichtversicherung und schildere dort auch deine Bedenken.

Die Versicherung prüft dann die Ansprüche. Berechtigte Ansprüche werden erstattet und unberechtigte für dich abgewehrt.

Antwort
von nowka20, 10

die versicherung wird nicht zahlen mit dem argument: wer auf einer mauer sitzt, hat selber schuld, wenn was passiert, denn die ist NICHT zu sitzen da!

Kommentar von Havenari ,

Du hast die Frage möglicherweise gelesen, aber gewiss nicht verstanden.

Antwort
von BenniXYZ, 10

Deine Privathaftpflicht wehrt unberechtigte Ansprüche ab.

Also informiere sie genau so, wie hier beschrieben. Ich saß auf der Mauer und die Steine sind gekippt. Einfach so, viell. waren sie lose. Dann kann der Sachbearbeiter entscheiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community