Frage von littleapple98, 173

Soll ich die Beziehung zu meinem Freund wieder eingehen?

Guten Morgen liebe Community :)

Ich (17/w) weis langsam nicht mehr was ich machen soll, seit dem ich mich von meinem Freund getrennt habe.
(Kurzfassung : Er ist mir auf einer Party fremdgegangen als ich eine Woche weg war. Wir waren 2 Jahre zusammen.
Könnt ihr auch in meinen alten Fragen nachlesen.

Also seit dem bin ich in ein richtiges Loch gefallen, und kann fast nicht mehr positiv denken, da ich mir auch immer die Schuld am Scheitern gebe, auch wenn ,,alle,, sagen das ich doc nicht Schuld sei sonder er, aber ICH habe ja Schluss gemacht...
Meine Freunde sagen das ich mich immer mehr zurückziehe und gar nichts mehr mit ihnen mache...
Ich überlege seid dem ob ich mit ihm wieder zusammen komme? Ob die Probleme und Sorgen damit besser werden...

Er sagte dazu wortwörtlich : Wenn du bereit bist mir trotz dieses Fehlers wieder komplett zu vertrauen können wir es mit der Beziehung wieder versuchen, solltest du das nicht, macht es keinen Sinn mehr...

Ich weis nicht was ich machen soll, ich bin schon fast depressiv deswegen und fühle mic einfach nur noch verraten und alleine....
Ja eins noch, Ich kann manche Mädchen nicht verstehen die nach einer Woche schon einen neuen haben ? Was soll sowas...
Naja vielleicht könnt ihr mir ja ein bisschen helfen da ich nicht weiter weis, soll ich meine eigenen Interessen etwas zurückschrauben und über das Fremdgehen hinwegsehen ?

Tut mir Leid für den etwas unübersichtlichen Text ich hoffe ihr habt mein Problem einigermaßen nachvollziehen können...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jovetodimama, 24

Liebe littleapple98,

ich kann mich denjenigen, die vor mir geantwortet haben, nur anschließen und rate Dir dringend, Dich nicht mehr mit Deinem Exfreund einzulassen.

Dabei sehe ich nicht nur die Tatsache, dass er Dir fremdgegangen ist, sondern auch manche Dinge, die Dir vielleicht noch nicht so aufgefallen sind.

Du schreibst, er hat es Dir selbst erzählt, und das hältst Du offenbar für etwas sehr positives. Ist es ja auch auf der einen Seite. Aber andererseits zeigt das für mich auch sehr deutlich, dass er das Risiko, Dich aufgrund seines "Geständnisses" zu verlieren, bewusst eingegangen ist. Da Ihr bereits zwei Jahre zusammen wart, kannte er Dich gut genug, um zu wissen, dass es sehr gut möglich ist, dass Du Dich daraufhin von ihm trennst. Ich kann in dem, was Du schreibst, auch nicht erkennen, dass er sonderlich traurig darüber gewesen wäre, als Du Dich so entschieden hast. Insgesamt wirkt es auf mich so, als ob für ihn das sexuelle Zusammensein ohnehin wichtiger ist als die Person, mit der er sexuell zusammen ist. Hast Du das schon einmal so betrachtet?

Außerdem habe ich, seitdem ich Deine Fragen hier lese und beantworte, nicht herauslesen können, dass Dein Freund sich, nachdem Du den Autounfall hattest, in irgend einer Weise besonders um Dich gekümmert hätte. Jedenfalls hast Du das nirgends extra erwähnt. Im Gegenteil, Du bist seitdem in einem gesundheitlichen und psychischen Tief, doch anstatt Dich zu unterstützen und Dir zu helfen, ist er Dir genau in dieser Zeit fremdgegangen. Das ist für mich kein ehrenwerter Charakter.

Dann hattest Du eine Phase, in der Du Dir Sorgen machtest, ob Du eventuell schwanger sein könntest. Wärest Du schwanger gewesen, dann doch wohl von ihm! Ich habe nichts davon mitbekommen, dass Du das mit ihm, dem einzig möglichen Vater, hättest besprechen können.

Und wenn er das gesagt hat: "Wenn du bereit bist, mir trotz dieses Fehlers wieder komplett zu vertrauen, können wir es mit der Beziehung wieder versuchen. Solltest du das nicht, macht es keinen Sinn mehr.", dann heißt das übersetzt in Frauendeutsch doch nichts anderes als: "Wenn du mir weiterhin so vertraust, dass ich jederzeit wieder die Möglichkeit habe, Dir fremdzugehen, wenn mir danach ist, dann kann ich von mir aus auch mit Dir wieder öfter schlafen. Aber wenn du die einzige sein willst, die mit mir schläft, dann verzichte ich lieber."

Du bist da ganz anders! Du bist ein Mädchen, das es nicht verstehen kann, wie man eine Woche nach dem Schluss schon einen Neuen haben kann. Du bist ein Mensch, der bereit ist, seine Interessen auch einmal für einen anderen zurückzuschrauben. Das sind Eigenschaften, die Dein Exfreund wahrscheinlich gar nicht an Dir sieht und auch nicht schätzt.

Liebe littleapple98, glaube nur nicht, dass Deine depressiven Verstimmungen, Deine Schuldgefühle oder auch nur Deine momentane Einsamkeit sich dadurch bessern könnten, dass Du wieder mit Deinem Exfreund zusammen kommst! Kurzfristig, nach einem schönen gemeinsamen Abend vielleicht, könnte es für Dich so aussehen, aber bald schon würdest Du nur in ein noch tieferes Loch fallen. Selbst wenn nicht, würdest Du auf jeden Fall wertvolle Zeit verlieren, in der Du den Richtigen kennenlernen könntest, den Mann fürs Leben!

Dein Exfreund ist nie und nimmer (D)ein "Mann fürs Leben". Er  ist eher ein Mann fürs Bett, ein Trostpflästerchen, ein "besser als keiner". Ein Mädchen wie Du hat alles Recht der Welt, für sich nach etwas Besserem Ausschau zu halten.

Dass Ihr immerhin zwei Jahre zusammen wart, verpflichtet Dich zu nichts. Ihr wart schließlich nicht verheiratet. Wenn Du jetzt etwas für Dich tun willst, dann kümmere Dich auf alle andere erdenkliche Weise um Deine physische und psychische Gesundheit! Unternimm wieder einmal etwas mit Deinen Freundinnen, die Dich sowieso schon vermissen. Beginne ein neues Hobby, das Dich erfüllt. Lerne gut für die Schule, und plane, was Du danach tun willst. Dann wird es nicht ausbleiben, dass irgendein intelligenter, gutaussehender, rechtschaffener junge Mann auf Dich aufmerksam und sich in Dich verlieben wird, der Dich weit besser behandeln wird, als Dein Ex es jemals getan hat.

Nur Geduld!

P.S.: Je weniger andere einen wertschätzen, desto mehr muss man das selber tun!

Liebe Grüße, jovetodimama

Kommentar von littleapple98 ,

Vielen Dank für Deinen so guten und ausführlichen Kommentar, wie ihn wenige schreiben würden.
In der Zeit des Unfalls hat er sich schon um mich gekümmert, meistens jedenfalls.
Er war auch sonnst so freundlich und offen zu mir das ich das von ihm nie erwartet hätte, das er mich hintergeht...
Ich glaube schon das er traurig über das Ende der Beziehung war, er hatte nur nicht die Chance mir das zu zeigen da wir uns seid dem endgültigen Ende nicht mehr gesehen haben.

Kommentar von jovetodimama ,

Hat er seitdem um Dich gekämpft? Dir Blumen geschickt? Dir beteuert, wie Leid es ihm tut?

Vorsicht - Freundlichkeit und Offenheit allein, gerade in Verbindung mit einem Seitensprung, sind keine Zeichen für eine Veranlagung zur Treue!

Enderletzt bleibt es natürlich allein Deine Entscheidung, ob Du es noch einmal mit ihm versuchen willst.

Kommentar von littleapple98 ,

Ja ab und zu schon irgendwann hat er natürlich aufgegeben als ich nicht mehr, oder wenig, geantwortet habe

Kommentar von jovetodimama ,

Triff´ die Entscheidung erst, wenn Dein Kopf und Dein Bauch hinsichtlich "ja" oder "nein" übereinstimmen.

Kommentar von littleapple98 ,

Das ist so ziemlich nie der Fall :(
In solchen Entscheidungen bin ich ziemlich schlecht

Kommentar von jovetodimama ,

Lass Dir Zeit!

Meine Schwester hat - sie war 19 damals - ein paar Monate lang überlegt, ob sie mit ihrem Freund Schluss machen und sich jemand anderem zuwenden soll oder nicht. Sie hat gewartet, bis Kopf und Bauch sich einig waren. Dann hat sie sich entschieden. Nun ist sie bald seit 20 Jahren glücklich verheiratet.

Niemand kann Dir die Entscheidung abnehmen.

Antwort
von Rockige, 64

Mach doch - du wirst daraus lernen.

Mal ehrlich, warum fragst du andere Leute was du machen sollst? Es geht um deine innersten Gefühle, nicht um Logik.

Soso, er sagt "vertrau mir und verzeih mir das Fremdgehen - sonst seh ich keinen Neustart". Allerdings wird der Betrug weiterhin in dir nagen. Und von seiner Seite aus gibts 2 Möglichkeiten. Entweder wird er es wirklich nie wieder machen, oder er wird es wieder irgendwann machen (und dann die Schuld von sich schieben).

Überlege dir wieviel du dir selbst wert bist.

Das mit dem "zurückziehen" ist recht natürlich. Nicht jeder lenkt sich umgehend durch dauernden Kontakt mit dem Freundeskreis ab. Mancher will lieber erst im Stillen die Wunden lecken.

Expertenantwort
von Majumate, Community-Experte für Liebe, 7

Hallo, 

da lehnt sich einer aber weit aus dem Fenster. Er hat hier keine Forderungen zu stellen. 

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es sehr schwer ist, fremdgehen zu verzeihen und vor allem die Vergangenheit dann ruhen zu lassen. 

Du bist mit Sicherheit nicht schuld am Scheitern der Beziehung. Für dich war es ein Vertrauensbruch der Oberklasse und deshalb ist es so auch vollkommen in Ordnung. 

Jetzt bist du schon so weit gekommen. Lass dich nicht davon abbringen. Wenn er jetzt schon kommt und sofortiges 100%iges Vertrauen verlangt, hat er überhaupt nicht verstanden, was er da angerichtet hat. 

Allerdings solltest du etwas selbstbewusster an die Sache heran gehen. Dein Handeln war nicht falsch. Absolut nicht. Und deine Interessen haben deutlich Vorrang. Du hast Schluss gemacht. Ich habe es damals nicht getan und bereue es schon. Wenn es noch einmal vorkommen würde, würde ich die Beziehung auch beenden. 

Alles Gute, Kopf hoch und Blick nach vorne. 

LG 

Kommentar von littleapple98 ,

Er erwartet es ja nicht zwangsläufig er meint nur das die Beziehung keinen Sinn mache wenn wir uns nicht vertrauen können.
So habe ich das verstanden

Kommentar von Majumate ,

Hallo, 

das mit dem Vertrauen nach so einem Vorfall ist ein wirklich schwieriger Vorgang. Da solltest du dir vielleicht die Frage stellen, ob du ihn wieder alleine los ziehen lassen könntest, ohne Zuhause die Tapeten von der Wand zu kratzen, da dich der Gedanke quält, ob er denn nicht schon wieder mit einer anderen was hatte. Wie würdest du das für dich beantworten?  LG 

Antwort
von Ninani885, 39

Hört sich auch nicht wirklich an als ob er nach dem ganzen Sche*ß um dich kämpfen würde....wie hat er reagiert als du das herausgefunden hast? Hat er es dir selber gestanden? Man wenn man liebt dann geht man auf keine andere ein...tut mir leid aber du hast was besseres verdient. Du wirst nur an den Betrug denken wenn er mal mit Freunden weg geht und da ist auch noch ein Mädchen dabei oder so...also ich wäre da nicht anders....willst du das:(..

Kommentar von littleapple98 ,

Ja, er hat es mir nach mehrmaligem Nachfragen, wieso er so abweisend sei, erzählt

Kommentar von Ninani885 ,

OHA! Also ne. Anscheinend hat er ja noch die ganze Zeit daran gedacht.....also mir fehlen die Worte. Du hast so einen nicht verdient. Aber wir können dir hier viel sagen...trotz der ganzen Tipps ist es deine Entscheidung die von Herzen kommen sollte:)....

Antwort
von Shikutaki, 29

Geh es nicht ein.
Wenn es ihm wirklich Leid tut & er es wieder mit dir versuchen will würde er dich spamen und um dich kämpfen.
Aber ein kaltes ".. Dann macht es kein Sinn" zeigt, dass er will, dass du es ihm bestätigst.

Kopf hoch du wirst über ihn hinweg kommen, wenn du wem zum reden brauchst kannst du mir gerne privat schreiben, bevor du dich beiner Freundin ausheulst die das nicht objektiv betrachtet und dich dazu bringt was mit ihm anzufangen.

Antwort
von LosRattos, 4

Egal wie Doof es sich anhört aber Jungs können auch mit einer anderen Person schlafen ohne irgendwelche Gefühle zu haben bei mädchen hat Sex aber in 90% der fälle immer was mit Gefühlen zu tun

Ergo : Jemanden (dich) zu betrügen ist ne schlimme sache und auch ein Vertrauensbruch aber es heißt nicht zwangsläufig das er dich nicht mehr liebt usw.

Klar soltest du ihn dafür die Haut abziehen aber jeder mensch verdient eine zweite Chance denke ich

(außerdem gehören zum Sex immer 2 also klar ist er schuld aber vlt hat sie es auch drauf angelegt)

Kommentar von littleapple98 ,

Ich habe nun seid fast 2 Wochen Schluss gemacht ich denke es ist leider zu spät :(

Antwort
von steinpilzchen, 22

Du solltest keine Beziehung mehr mit ihm eingehen. Da gab es letztes irgendwo so ein Beitrag im Fernsehen zu das viele mehr als einmal betrügen wenn sies erst einmal gemacht haben. Und ganz ehrlich, ich glaube das war von ihm vielleicht sogar ein Trick dich loszuwerden ohne selber Schluss machen zu müssen. Jedenfalls hört er sich nicht so an als würde er es bereuen oder es sehr traurig finden das ihr nicht mehr zusammen seid.

Antwort
von LonelyBrain, 67

Soll ich die Beziehung zu meinem Freund wieder eingehen?[....] Er ist mir auf einer Party fremdgegangen als ich eine Woche weg war

Nein!

Kommentar von littleapple98 ,

Wieso denn nicht ? :(

Kommentar von LonelyBrain ,

Steht doch da... wenn du dich nochmal betrügen lassen willst kannst dus ja machen.

Sowas verdient keine 2te Chance - muss jeder selbst wissen.

Kommentar von littleapple98 ,

Er würde sowas nicht nochmal tun

Kommentar von DeleteMeMan ,

Er würde sowas nicht nochmal tun

Das sagen sie alle

Kommentar von LonelyBrain ,

Ja klar als ob er sagen würde das er dich nochmal betrügt..... Wach doch mal auf.

Antwort
von Rishek, 56

Das man sich wirklich überlegt, mit so jemandem wieder zusammen zu gehen? Jemand der dich betrogen hat, jemand der dich von vorne bis hinten verarscht hat, jemand der sich um dich nicht schert.

Jetzt gibst du dir auch noch die Schuld an dem ganzen?

Geh raus und lebe dein Leben. Meinst du er ist dann Treu? Meinst du, du wärst Glücklich, wenn er alleine unterwegs ist?

Ich könnte das nicht und jemand der mich so hintergangen hat, hat auch keinen Platz in meinem Leben.

Kommentar von littleapple98 ,

Ja so kannst du das nicht sagen ,,von vorne bis hinten verarscht,, er hat es mir ja erzählt.
Ich musste es nicht rausfinden oder so

Kommentar von Rishek ,

Und das ist nicht verarschen? Lass mich raten, er heuchelte dir was vor von wegen, "du bist die einzige für mich und ich liebe nur dich", geht aber dann weg und hintergeht dich....

Das du ihn jetzt auch noch in Schutz nimmst. Du bist 17 Jahre alt und hast noch dein ganzes Leben vor dir. Sei nicht so Naiv Mädchen. Häng dich nicht an so einem Typen auf. Es gibt besseres da draußen.

Kommentar von DeleteMeMan ,

er hat es mir ja erzählt.

Macht die Sache trotzdem nicht besser.

Kommentar von littleapple98 ,

Ich weis schon wie das rüberkommt, wie so eine typische ,,Kinder Beziehung,, wie sie viele mit 17 haben, aber das mit uns war etwas anderes, das war viel ernster und reifer.
Solche Klischee Sprüche waren von seiner Seite nur ganz am Anfang dabei...
Danach hat sich das alles zu einem gesunden Mittelmaß eingependelt...

Kommentar von Rishek ,

Reif ist es wenn man den Partner respektiert und nicht hintergeht.

Du hast doch deine Entscheidung schon getroffen oder nicht?

Du verteidigst deinen ach so tollen Ex hier bei jeder Antwort die gegen ihn geht.

Geh wieder mit ihm zusammen und lerne daraus. Jemand der betrogen hat wird es höchstwahrscheinlich wieder tun.

Willst du dir das antun? Dann hopp...

Kommentar von littleapple98 ,

Er sagte mir ja das das eine einmalige Sache war, und er selber Schuld war weil er Zuviel Getrunken hat...
Warum sollte er das nochmal machen ?

Kommentar von Rishek ,

Das ist genau das was ich meine, du willst doch von uns gar nicht hören was du machen sollst und was er für ein Idiot ist.

Für dich ist er trotz dessen, dass er dir Fremdgegangen ist der tollste überhaupt, weil du Naiv bist.

Das ist natürlich die klassische Ausrede, dass man zu viel Getrunken hat. Egal wie viel ich getrunken hätte, egal wie schön die Frau gegenüber von mir wäre und egal wie sehr sie mich anbaggern würde, ich würde keinen einzigen Gedanken daran Verschwenden, meiner Freundin fremd zu gehen.

Das ist genau die gleiche bescheuerte ausrede, wie: "das war ein Ausrutscher". Auf einmal hatte ich nichts mehr an, dann bin ich AUSGERUTSCHT und direkt in sie hinein, weiß gar nicht wie das passieren konnte. Komisch ...

Kommentar von DeleteMeMan ,

Er sagte mir ja das das eine einmalige Sache war

Das sagen sie alle. Und billig dem Alkohol die Schuld in die Schuhe schieben ist das letzte. Alkohol hat damit recht wenig zu tun. Er wird dir mit einer extrem hohen Wahrscheinlichkeit wieder fremdegehen.

Aber wie einige schon gesagt haben. Lass dich wieder drauf ein und werde wieder enttäuscht. Vielleicht lernst du es ja dann.

Kommentar von Rockige ,

Alkohol..... das ist DIE Ausrede schlechthin. "Ich kann nix dafür, der Alkohol war schuld". Das ist eine miese Ausrede. Natürlich kann man sich auch noch unter Alkeinfluss zurückhalten. Oder aber man säuft sich nicht halb besinnungslos.

Antwort
von DeleteMeMan, 37

Hör mal Mädel, die meisten Leute, die einmal fremdgehen, werden dies auch ein zweites und drittes mal tun.

Das du Schluss gemacht hast ist die logische Schlussfolgerung aus dem Vertrauensbruch den er begangen hat.

Es hat keinen Sinn sich noch einmal auf eine Beziehung mit so einem Idioten einzulassen.

Antwort
von Meli240193, 47

Nein, nimm ihn nicht zurück - genau diesen Fehler habe ich vor paar Jahren gemacht und bin gehörig auf die Schn**ze gefallen.

Kommentar von littleapple98 ,

Willst du es mir erzählen ? :/

Kommentar von Meli240193 ,

Wird aber ne lange Geschichte werden^^

Kommentar von littleapple98 ,

Ja nur wen du willst :)

Kommentar von littleapple98 ,

*wenn

Kommentar von Meli240193 ,

Ich versuche mal, mich kurz zu fassen:

Hab 2012 Martin kennengelernt, es entstand ne richtig tolle Freundschaft, sowas hab ich selten erlebt. Wir hatten vollstes Vertrauen zueinander, haben uns gegenseitig immer geholfen, waren füreinander da, es war selbstverständlich für uns.

Ich hab dann schnell gemerkt, dass ich mich total in ihn verliebt hatte, hab es ihm aber auch eine ganze Weile nicht gesagt, da ich Angst hatte, ihn zu verlieren. Es kam dann auch immer öfter so totales Knistern zwischen uns auf, wie man so schön sagt. Auch einen Kuss gab es und wir haben zu zweit auch schöne Abende verbracht, gekuschelt usw. Ich muss dazu sagen, ich war gerade frisch getrennt und er eigentlich in ner Beziehung, die aber damals richtig am Krieseln war und er sich trennen wollte. An einem Abend ist dann mehr zwischen uns passiert, wir haben miteinander geschlafen - nach nem Partyabend mit Freunden, ich angetrunken und das Ganze passierte im Auto seines Schwiegervaters *Ironie vom Feinsten*

Es war auch absolut kein Problem, danach weiterhin offen und ehrlich miteinander zu sprechen und er sagte mir, dass er auch viel für mich empfand. Die Gefühle waren beiderseits so stark, dass wir eigentlich vor hatten, fest zusammen zu kommen. Wir haben uns dann ne ganze Weile immer heimlich getroffen. Es hat seine Freundin damals auch anscheinend nicht mehr wirklich interessiert, was er wann macht.

Es kam dann so, dass er und ich ca. 1 Monat lang kaum noch Kontakt hatten. Er bat mich darum, ihm etwas Zeit und Abstand einzuräumen, damit er in Ruhe die Trennung möglichst ohne Stress und Streit über die Bühne bringt, was ich berücksichtigte. Dann bat er mich um ein Treffen. Er wollte mit mir drüber reden, wie es mit uns weitergehen würde. Ich hatte zwar nicht das beste Bauchgefühl, aber zumindest noch etwas Hoffnung. Die war aber am Ende leider umsonst, denn er sagte mir, dass er sich mit seiner Freundin bei einem Essen ausgesprochen hat, die beiden es nochmal miteinander versuchen und er mit mir nun doch lieber nur befreundet bleiben möchte. Ich hab es aber einfach nicht geschafft, meine Gefühle zu "abzustellen" und bin sehr lange nicht über ihn hinweg gekommen, das ging mindestens 2 Jahre... unsere Freundschaft ist total in die Brüche gegangen. Manchmal hatte man Kontakt, manchmal nicht, es war alles immer nur so la la.

2014 war es dann so, dass wir da in ner ziemlich langen Phase waren, in der wir uns gut verstanden und uns auch zum Kaffee treffen konnten, ohne uns total anzugiften oder irgendwelche Gefühle aufzuwühlen. Sein Interesse an mir hatte allerdings auch wieder den Grund, das er wieder Krise in seiner Beziehung hatte. Das sagte mir damals seine Cousine, die eine gute Freundin von mir war. Ich hab mir dann Gedanken gemacht, ob es gut ist, wenn ich wieder so "engen" Kontakt zu ihm pflege und ob er das nicht evtl ein zweites Mal ausnutzen könnte. Hab dann aber gemerkt, dass er mich eigentlich nicht nochmal so verletzen kann, wie schon einmal, denn ich hatte keine Erwartungen mehr an ihn. Und ich lag mit meiner Vermutung richtig - er hat mich dann tatsächlich gefragt, ob wir es nochmal "locker" miteinander versuchen wollen.

Nunja, ich war Single, was bei ihm Sache war, interessierte mich nicht mehr und somit hab ich eingewilligt und muss im Nachhinein sagen, er hat mir echt gut getan und es war mal eine andere Erfahrung, in "beiderseitigem Einverständnis", dass es ne Affäre ist, etwas mit jemandem zu haben. Ein etwas fader Beigeschmack war zwar, dass die zweite Affäre genau am Geburtstag seiner Freundin begann (12.5.14 - das ist wie eingebrannt^^) aber das hab ich alles von mir abprallen lassen - ist seine Sache, was er anderen Menschen und seinem Umfeld antut, nicht meine. Ich selbst habe niemanden verletzt und auch niemanden betrogen und somit hat mich das kalt gelassen.

Nach einer kurzen Weile hab ich dann aber mitbekommen, dass er mich oft hinhielt, hat mich bei Verabredungen versetzt und mir Lügen erzählt, warum er nicht kann usw., die ich aber dummerweise immer über mehrere Ecken rausbekommen hab und es mir dann zu blöd war und ICH dann diejenige war, die ihn abservierte. Ich miene, auch wenn man "nur" was Lockeres hat - ehrlich kann man ja trotzdem sein und den richtigen Grund für eine Absage nennen.

Außerdem hatte ich zu dem Zeitpunkt meinen jetzigen Partner schon kennengelernt und mir dahingehend sowieso schon Gedanken gemacht, denn ich hatte nicht vor, wiederum mit ihm zu spielen, indem ich das mit Martin weiter laufen lasse. Darüber kam Martin offensichtlich bis heute nicht hinweg, denn zu Weihnachten sowie an meinem Geburtstag im Januar schickte er mir Nachrichten mit Liebesschwüren, wie leid ihm alles tut, wie er es bereut, mich verloren zu haben und wie er nur so blind sein konnte. Hat sich sogar extra ein neues FB Profil erstellt, weil ich sein richtiges Profil blockiert hab... und nun bin ich sau happy :-)

Kommentar von littleapple98 ,

Hm okay ich glaube das ich so ähnlich gehandelt hätte, also du meinst ich sollte allein bleiben ?

Kommentar von Meli240193 ,

Naja... zumindest nicht nochmal mit deinem Ex zusammen kommen. Seit mir das, was ich oben geschrieben habe, passiert ist, hab ich die strikte Einstellung, wer einmal fremdgeht, wird es immer wieder tun... :-/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community