Frage von Raickor, 35

Soll ich die Ausbildung wahrnehmen?

Guten Abend,

ich habe in einigen Tagen einen Einstellungstest bei der LBS In Stuttgart. Ich habe zuvor Post erhalten und dort wurde geschildert, was ich für den Test lernen soll. Ich hatte mich eigentlich für die Ausbildung zum Bankkaufmann beworben. Nun steht allerdings drin, dass mich die Ausbildung direkt in meine Selbstständigkeit als "Freier Handelsvertreter" führt. Finde das eigentlich eine Frechheit - da die Ausbildung mit "Bankkaufmann gesucht" beworben wurde. Ich kenne den Beruf des F. Handelsvertreters und weis auch, dass man von Provision lebt, die man durch Vertragsabschluss erhält. Ich weis nun nicht mehr, ob ich diesen Test dennoch machen soll. Was haltet ihr davon? Wäre ich nach der Ausbildung Bankkaufmann oder Freier Handelsvertreter? Ich verstehe nichts mehr.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von sozialtusi, 11

Wenn du dich auf eine Anzeige beworben hast, die lautet "Bankkaufmann gesucht", dann suchen die fertige Bankkaufleute, die dann in Kursen weitergebildet werden und dann halt eben auf Kundenfang gehen.

Antwort
von Skibomor, 16

Die LBS ist eine Bausparkasse und sucht sicherlich spätere Außendienstmitarbeiter, die ihre Produkte verkaufen sollen, das siehst Du wohl ganz richtig.

Falls Du bei einer Bank aber gar nichts findest, dürfte die LBS-Ausbildung aber trotzdem eine gute Basis für Dein weiteres Berufsleben sein. Eoigentlich bleibt ja fast niemand später in seinem Ausbildungsbetrieb.

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung, 12

Hallo Raickor,

der gleiche Rat wie immer bei solchen Fragen: Die Verwirrung immer von dem auflösen lassen, der sie ausgelöst hat!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten