Frage von franzi0903, 69

Soll ich die Ausbildung abbrechen oder durchhalten?

Ich mache seit Anfang September eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten, aber die Ausbildung ist einfach nichts für mich. Ich muss mich jeden Tag quälen in die Arbeit zu gehen. Das Verhältnis zu meinem Chef und den Kollegen ist auch nicht das beste. Soll ich die Ausbildung abbrechen oder lieber noch 3 Jahre durchhalten? Und was soll ich während er Zeit zwischen der einen Ausbildung und der anderen machen, wenn ich wirklich abbrechen würde??

Antwort
von blackforestlady, 62

Es liegt nicht nur immer an dem Chef bzw. an den Arbeitskollegen, dass der Azubi keine Lust hat. In den meisten Fällen liegt es auch an dem Azubi. Vielleicht solltest Du Deine Einstellung ändern, dann klappt es auch mit der Ausbildung. 

Antwort
von turnmami, 69

Du kannst dir ja einen anderen Ausbildungsplatz suchen und DANN deinen jetzigen kündigen. Ich würde auf keinen Fall kündigen, wenn ich noch keine andere Stelle hätte!

Antwort
von zippo1970, 64

Du bist ja noch am Anfang der Ausbildung. Liegt noch ne lange Zeit vor dir.

Aber ich würde erst abbrechen, wenn ich eine Alternative hätte. Anderen Ausbildungsplatz oder weiterführende Schule.

Besprich dich mit einer Vertrauensperson, und nichts spricht dagegen ein persönliches Gespräch mit deinem Chef zu führen. Sag ihm deine Sicht der Dinge.

Vielleicht ist ihm gar nicht bewusst, wie unwohl du dich fühlst und ihr könnt gemeinsam die Situation verbessern.

Du würdest dich wundern, was man manchmal erreichen kann, wenn man mit Menschen ein ehrliches Gespräch führt.

Menschen sind verschieden, und manchmal nehmen sie die Selbe Situation völlig unterschiedlich wahr.

Viel Glück für dich!

LG :-)

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Arbeit & Ausbildung, 37

Hallo franzi0903,

bevor Du die Ausbildung abbrichst, solltest Du zuerst mal mit Deinem Ausbilder sprechen, ihm Deine Gefühlslage schildern und versuchen, gemeinsam zu einer für beide Seiten tragfähigen Lösung zu kommen. Sollte das zu keiner Verbesserung führen, solltest Du bei der zuständigen IHK nachfragen, ob Du vielleicht den Ausbildungsbetrieb (und evtl. -beruf) wechseln kannst. Der Abbruch bleibt Dir immer noch als letzte Option. Wobei Du das erst dann machen solltest, wenn Du einen neuen Ausbildungsplatz hast.

Antwort
von harryscurls, 48

brich die ausbildung ab. was bringt dir das alles, wenn es dir keinen spaß macht, und du nicht gerne hingehst? immerhin müsstest du das dann dein ganzes leben lang machen. es gibt so viele möglichkeiten, was du in der zwischenzeit machen könntest, ein nebenjob, ein praktikum (wenn du dir nicht sicher bist ob der beruf zu dir passt), auslandsjahr, fsj...ich kenne mich nicht so aus, aber du kannst beim arbeitsamt nachfragen, da wird dir alles erklärt, und geholfen. probiere sachen aus, bis du was findest, was dir gefällt, und wo dir dir sicher bist, dass es deins ist.

Antwort
von Chefelektriker, 49

Ja,wenn Du jetzt schon keinen Spass daran hast,dann abbrechen.

Überlege aber schonmal,was Du machen willst,irgendwelche Interessen solltest Du doch haben.Wenn Du Elektriker,Elektroniker,IT-Technik interessen hast,muß ich Dich vorwarnen,da mußt Du sehr viel rechnen.Wenn Du keine Interessen an Technik hast,und Mathe nicht magst,dann laß diese Berufe links liegen.

Antwort
von atiraro, 47

Wenn es dir keinen Spaß macht, solltest du abbrechen. Würdest du deine Ausbildung jetzt schon 2 Jahre lang machen, würde ich das letzte Jahr durchhalten, aber du bist noch am Anfang.

Viel Glück für deine Zukunft!

Antwort
von Speedwagon, 41

Du bist ja jetzt noch in der Probezeit, jetzt kannst du fristlos kündigen. Lieber jetzt abbrechen, anstatt die nächsten 3 Jahre eine Tätigkeit machen, die keinen Spaß macht. Sowas passiert mal, such dir lieber eine andere Arbeit.

Wenn du nicht weiterweißt, dann schau mal im Arbeitsamt nach, du wirst vieleicht jetzt das ganze Jahr jobben müssen, aber das ist auch nicht schlecht. Dann kannst du erstmal etwas Kohle verdienen und dich mit der Arbeitswelt vertraut machen (falls du das nicht schon davor gemacht hast)

Antwort
von Sternrakete, 26

Du willst bereits nach zwei Monaten die Flinte ins Korn werfen? Glaubst du, du bekommst so schnell eine neue Ausbildungsstelle? Jeder potentielle Arbeitgeber wird sich das dreimal überlegen, ob er dir eine Chance gibt bei so wenig Durchhaltevermögen. 

Himmel, Ar.sch und Zwirn, reiß dich zusammen und mach das Beste raus. Wenn das Verhältnis zu deinem Chef und den anderen Angestellten nicht gut ist, so liegt das zum Teil auch an dir! Denk mal darüber nach!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten