Frage von 0815schueler, 29

Soll ich die 11. Klasse wiederholen?

Ich überlege mit das schon seit Anfang des Schuljahres und komme zu keinem eindeutigen Ergebnis. An den Noten liegt es nicht, diese schlaue Abi-App sagt mit einen Schnitt von 1,5-1,7 voraus, das ändert sich immer mal wieder. Das Ding ist, dafür mache ich so gut wie nichts. Da kann mein Abi noch so gut sein, wenn ich später immer noch nichts für meine Ziele tue, komme ich definitiv nicht weit. Außerdem hatte ich noch nie so schlechte Lehrer wie dieses Jahr. Ich habe nur einen guten Lehrer, aber der ist schon wieder so verdammt gut, dass es sich allein für ihn lohnen würde, weiterzumachen. ABER ich kann ja nicht alle meine Entscheidungen von anderen Menschen abhängig machen. Ich würde wiederholen, u.a. weil zwei oder drei meiner Freunde das tun, und das nicht freiwillig, sondern weil sie Probleme haben. Die Leistungen von diesem Jahr hätte ich ohnehin sicher, könnte also mehr Zeit dafür aufwenden, die zu unterstützen, denn nicht alles so zufliegt. Auf der einen Seite will ich so bald wie möglich von zuhause ausziehen, auf der anderen Seite will ich die Schule nicht verlassen, die irgendwie mein eigentliches Zuhause geworden ist. Ich weiß nicht was ich machen soll und das Schuljahr ist schon fast vorbei... :( Danke für jede sinnvolle Antwort!

Antwort
von Vortexbolt, 14

Das wichtigste ist das du auf deine Zukunft schaust. Die anderen können dir später keinen guten Job verschaffen. Ich würde an deiner Stelle auf keinen Fall wiederholen und das durchziehen.
Helfen kannst du deinen Freunden schließlich immernoch ☺

Kommentar von 0815schueler ,

Da hast du schon recht, aber interessiert das überhaupt wen, ob ich die Schule jetzt in 12 oder 13 Jahren mache? Und wenn ich weitermache, habe ich nach dem Abi nichts mehr (außer dem Abi). Das klingt jetzt bestimmt ziemlich schräg, aber das Gymnasium war 7 Jahre lang mein Zuhause und das kann ich nicht mitnehmen - weder meine Freunde noch meine Lehrer. Das löst sich alles auf und klar kommt danach was anderes, aber was und reicht das, um meine Motivationslosigkeit zu überwinden oder wird das dann nur noch schlimmer?

Kommentar von Vortexbolt ,

Also natürlich kommt es in deinem Lebenslauf mal besser wenn du sagen kannst du hast dein Abitur sofort durchgezogen. Aber danach wird was neues beginnen musst du so sehen. Ich würde dir sogar raten zu studieren dann bist du an einer Uni und lernst viele neue Freunde kennen schon allein durch die ganzen Studenten Partys. Ich kann dich verstehen für viele ist es schwer sich vom gewohnten zu trennen. Aber deine Freunde wirst du trotzdem noch Wiedersehen wenn ihr euren Kontakt pflegt. Motivieren dich damit das du mal was aus dir machen willst und dadurch gut durch dein Abitur kommst und mit deinen Noten sogar ein gutes Studium anstreben kannst. ☺

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community