Frage von chemikant2, 91

Soll ich dennoch zum arzt?

Also ich war gestern bei einem Freund mut paar anderen fussball finale schauen. Wir waren bei ihm Zuhause und er hatte einen hund der eigentlich ziemlich friedlich ist aber böse wird wenn man ihm was wegnimmt. Ich sah das der hund einen flaschen deckel im Mund hatte und der gastgeber machte dem hund klar das er es rausspucken soll. Ich wollte es dann aufheben damit er sich nicht noch dran versxhluckt oder so und dann biss er mich eigentlich ziemlich leicht in die hand. Ich hab da keine großartigen schnerzen gespürt war nur geschockt das er mich gebissen hat. Der Gastgeber sagte mir das er keine Krankheiten habe und ich mir keine Sorgen machen müsse. Ich will jz gleich nachgucken wann ich das letzte mal dagegen geimpft wurde und wenn es halt mehr als 5 jahre sind gehe ich zum Arzt. Meint ihr ich soll das so machen ?. Weil eigentlich hab ich da keine grossartige wunde sieht man kaum. Danke im voraus

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 16

Du solltest auf jeden Fall deinen Tetanus-Imfpschutz überprüfen lassen! Selbst ein kleiner Kratzer kann zu einer Infektion führen.

Das hat nun nicht nur mit diesem "Biss" zu tun - eine wirksame Tetanus-Imfpung sollte man IMMER haben.


Antwort
von xttenere, 31

Falls die Tetanus Impfung älter als 5 Jahre ist, solltest Du diese unbedingt auffrischen.

Wenn's nur ein *Kratzer* ist, sehr gründlich desinfizieren, wenn's eine Wunde ist...z.B ein kleines Loch von den Zähnen  ...dann musst Du zum Arzt, da Hunde als Fleischfresser gefährliche Bakterien im Maul haben.

Kommentar von chemikant2 ,

also mit wunde meinst du wenn es geblutet hat ?

Kommentar von xttenere ,

eine Wunde ist eine offene Verletzung, bei welcher die Haut beschädigt ist....dabei muss es nicht unbedingt bluten.

Entschuldige, dass Du so lange mit der Antwort warten musstest. War abwesend.

Antwort
von 0PinkUnicorn0, 18

Ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen, Tierbisse die nicht behandelt wenden können ziemlich fies werden, spreche aus Erfahrung... Eine Bekannte hatte sowas von einer Katze, ab Ende wurden es 4 OPs und 3 Wochen Krankenhaus...

Kommentar von chemikant2 ,

ja da wzrde sie wahrscheinlich heftig gebissen

Antwort
von sunnywobgirl, 43

Geh besser. Die Wunde sollte professionell gereinigt werden, da über den Speichel Keime übertragen werden können. Die müssen jetzt nicht unbedingt schädlich für den Hund gewesen sein, wenn die nur in der Mundhöhle waren, bei der im Blut sieht das aber vielleicht ganz anders aus. Tierbisse die zu blutenden Verletzungen geführt haben  bedürfen immer einer ärztlichen Behandlung.

Kommentar von chemikant2 ,

ich habe nicht geblutte

Antwort
von Aliinaa15, 64

Ich würde die wunde sicher regelmässig gut desinfizieren und beobachten damit sie sich nicht entzündet. Wenn es nicht besser oder sogar schlimmer wird würde ich sicher mirgen oder am dienstag zum arzt gehen um es abzuklären

Kommentar von chemikant2 ,

woran merk ich das sie entzündet ist .

Kommentar von ev0let ,

Es wird röter, schmerzt mehr, kann auch grösser werden. Einfach gesagt wenn es sich verschlimmert...

Kommentar von chemikant2 ,

hab keine schmerzen und die wunde scheint zu verschwinden ist kaum noch zu sehen

Kommentar von Aliinaa15 ,

Ia dann scheint es gut zu werden. Dann würde ich nicht unbedingt zum arzt gehen. Ich wurde auch einmal von einer katze heftig ins handgelenk gebissen ubd es ging gut wieder weg. Meine mutter musste jedoch eine woche im spital verbringen

Antwort
von Jerne79, 25

Wurde durch den Biss überhaupt die Haut verletzt?

Wenn nein, kannst du dir jede Aktion sparen.

Wenn ja: Wie verhält sich die Wunde? Einfach wie ein normaler Kratzer, Grindbildung, heilt? Oder rot, entzündet, schmerzhaft? In letzterem Fall kann man anfangen zu überlegen, ob man jemand draufschauen lässt. Heute Wundsalbe drauf, Impfstatus checken, morgen neu beurteilen.

Kommentar von chemikant2 ,

also gegen tetanus wurde ich vir 8 jahren geimpft und naja das tut garnicht weh merk es garnicht

Antwort
von danino29, 30

Hallo, auch bei einer kleinen Wunde können sich Entzündungen, verursacht durch Bakterien am Maul des Hundes, bilden.

Schau einfach nach, wann du deine letzte Tetanus bekommen hast und geh zum Doc, damit er sich das wenigstens einmal anschaut .....

Antwort
von Fremdgehen69, 36

Geh lieber mal... Kontrolle ist besser

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community