Frage von ellebasi01, 67

Soll ich den Vorfall Anzeigen?

Ich habe vor ein paar Tagen bei Kleiderkreisel etwas gekauft für 35€. Ich habe ganz normal das Geld überwiesen und bis dahin lief alles gut mit dem Kauf. Doch als ich nachgefragt habe ob ich die Sendungsnummer kriegen könnte, da ich ja den versicherten Versand bezahlt habe, kamen nur komische Antworten wie "Oh da muss ich den Zettel erstmal suchen", "ich finde den gerade nicht".
Naja ich hab dann geschrieben das ich es langsam komisch finde. Weil eigl hebt man sowas auf. Und dadurch das die Kreiselrin noch keine Bewertungen hatte, hatte ich langsam ein komisches Gefühl. Ich hab ihr dann nochmal geschrieben das sie bitte den Zettel mit der Sendungsnummer suchen soll, da ich langsam ein komisches Gefühl habe. Und auf einmal hat sie den Kauf abgebrochen.
Ich verstehe ihre Reaktion nicht. Ich habe das Geld ja bereits schon überwiesen.
Ich hab ihr dann geschrieben das ich entweder mein Geld zurück haben möchte oder die Ware, die ich bei ihr bestellt habe.
Was soll ich jetzt machen wenn Sie mir nichts von beiden schickt? Weder Geld noch die Ware? Weil Antworten tut sie mir auch nicht mehr.
Soll ich sie Anzeigen? Hat da jemand schon Erfahrungen damit gemacht?
Ich möchte auf jeden Fall mein Geld zurück oder die Ware!

Antwort
von MagicalMonday, 42

Wende dich zunächst mal mit dem Problem an den Kleiderkreisel. Das wird ja nicht das erste Mal sein, dass soetwas geschieht.

https://www.kleiderkreisel.de/help/82-bin-ich-als-kaufer-abgesichert?ch=similar

Kommentar von ellebasi01 ,

Das Problem wird sein, dass wir das nicht über das Kleiderkreisel Bezahlsystem gemacht haben :/

Kommentar von MagicalMonday ,

Ja, die Absicherung gilt nur für Sofortüberweisung und Kreditkarte. Dennoch steht da ja: "Wenn du ein Problem mit einer bestimmten Transaktion hast besuche den Start-Bereich unseres Hilfe-Centers und wähle die entsprechende Transaktion aus, um zu erfahren wie es weitergeht."

Also würde ich zunächst mal das machen. Zum Anwalt kannst du ja immer noch gehen.

Antwort
von DanixLol, 35

Ich würde es Anzeigen aber: Du musst ca. ein halbes jahr warten bis es dennen aufgefallen ist, das sie Post von dir haben.

Antwort
von Hammingdon, 40

Du kannst 2 wochen lang das geld zurücküberweisen.

Kommentar von franneck1989 ,

Unsinn

Kommentar von BlackRose10897 ,

Eben... absoluter Quatsch. Man kann Lastschriften zurückziehen, aber keine Überweisungen.

Antwort
von joheipo, 26

Die Polizei interessiert das vorläufig nicht.

Kann es sein, daß die Verkäuferin in Urlaub gegangen ist?

Wie dem auch sei: schick iihr einen eingeschriebenen Brief und setz ihr einen Termin (höchstens 7 Tage) für die Rückzahlung oder Zusendung der Ware.

Wenn sie sich dann am 8. Tag immer noch totstellt, ist sie in Verzug und Du kannst, wenn Du willst, einen Anwalt beauftragen oder ein gerichtliches Mahnverfahren beantragen.

Kommentar von ellebasi01 ,

Ich hab ja ihre Adresse nicht. Nur ihre Kontodaten. Ich hab ihr jetzt geschrieben das sie bis nächste Woche entweder das Geld überwiesen hat oder ich die Ware habe. Weil sie ist ja trotzdem online. Nur leider antwortet sie mir nicht

Kommentar von joheipo ,

Damit ich das richtig verstehe:

Du hast an eine wildfremde Person, deren Anschrift Du nicht kennst, Geld überwiesen?

Ich glaub es einfach nicht.

Kommentar von franneck1989 ,

Tja, ohne Adresse wird das fast unmöglich sein. Solche Geschäfte sind eben verdammt unsicher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community