Frage von Cruiser01, 17

Soll ich den Personalchef am Telefon fragen ob ich die Reisekosten für den Weg zum Vorstellungsgespräch erstattet bekomm?

Hallo,

ich soll am Montag den Personalchef von der Firma in der ich eine Ausbildung machen möchte telefonisch für die terminabsprache kontaktieren. Da ich für diesen Weg durch ganz Deutschland mit dem Zug fahren muss will ich natürlich vorab wissen ob ich die Reisekosten erstattet bekomme.

Kann ich Ihn das am Telofon einfach so fragen, oder wie bringe ich das so rüber das es eben nicht Klingt das ich einfach scharf auf des Geld bin.

Habt Ihr Tipps. Oder wird er mir das so oder so am Telefon sagen?

Danke;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von baghera, 8

das ist ein sensibles thema, denn es geht ja nicht um ein arbeits-, sondern ein ausbildungsverhältnis. gut wäre, wenn du wüsstest, ob der ausbildungsbetrieb händeringend nach nachwuchs sucht (die verhältnisse des AG sollte man googeln können).

dennoch: eine vorabanfrage ist durchaus legitim. gerade bei azubis kann keiner davon ausgehen, dass der azubi das locker aus der portokasse bezahlt.

ob er dir das von sich aus sagt - dafür bräuchte man eine glaskugel.

vorschlag: du besprichst mit ihm das, wofür ihr verabredet seid. zum schluss fragst du, ob die firma die reisekosten übernimmt oder wenigstens einen zuschuss gibt. angesichts der langen reise und der damit verbundenen kosten bräuchtest du diese information, um entsprechend disponieren zu können. damit signalisierst du weniger, dass du auf das geld scharf bist, sondern dass du sinnvoll planen und organisieren kannst:

wenn er das abschlägig beantwortet, musst du dir selbst überlegen, ob du noch anreisen bzw. das vorstellungsgespräch überhaupt noch willst. ich kenne deine chancen bzw. alternativen nicht. einen rechtsanspruch auf reisekostenübernahme hast du nicht.

viel glück - für beides! :o)

Antwort
von Jo3591, 13

Es ist allgemein üblich, wenn man jemanden zum Vorstellungsgespräch einlädt, daß dann auch die Reisekosten und der Verpflegungsmehraufwand, bei langer Anreise sogar die Übernachtung, erstattet werden. Die Firma sieht ja aus Deiner Bewerbung, wo Du wohnst. Wenn sie es nicht erstatten und Deine Bewerbung ablehnen, solltest Du höflich, aber bestimmt die Erstattung einfordern. Als letzte Möglichkeit kannst Du die Kosten dann bei der Steuererklärung als Werbungskosten absetzen. Bei einem Arbeitgeber, der an so etwas spart, sollte man gar nicht erst arbeiten.

Antwort
von Barolo88, 17

in den meisten Firmen ist das absolut üblich die Reisekosten zu erstatten, zumal es bei dir offensichtlich nicht wenig ist

Antwort
von Throner, 15

Ich würde das natürlich nicht in dem Telefonat ansprechen.

Das wird vermutlich am Ende des Vorstellungsgespräch angesprochen werden oder Du bringst es dann beiläufig (!) zur Sprache.

Antwort
von baghera, 5

danke für den stern :o)   hat es denn geklappt?

Kommentar von Cruiser01 ,

Ich habe Ihn heute angerufen aber er ist gerade Auto gefahren und hat mir gesagt das ich Ihn morgen nochmal anrufen soll...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community