Frage von Helmut88, 114

Soll ich dem Jugendamt etwas melden?

Hi,

was würdet ihr machen, wenn ihr mitbekommen würdet, dass die Kinder eurer Nachbarn (ca. 3-4 und 6 - 7 Jahre) eigentlich kaum einmal die Wohnung verlassen? Ich war die letzten fünf Tage krank und daher bin ich fast nur zu Hause gewesen und in dieser Zeit haben die Kinder nicht einmal die Wohnung verlassen, obwohl sich keine 50 Meter entfernt ein Spielplatz ist (eigentlich direkt vor der Tür beginnend), der so groß ist wie 3 Fussballfelder und wir traumhaftes Wetter haben. Die Kinder schreien dann natürlich auch den ganzen Tag in der Wohnung herum (daher weiß ich auch, dass die Kinder durchgehend daheim waren), wodurch man irgendwann auch einmal genervt ist als Nachbar, aber ich mache den Kindern da eigentlich keinen Vorwurf, denn irgendwo müssen sie ja ihre Energie abbauen.

Das kann doch für die Entwicklung der Kinder extrem negativ sein. Im Park unten spielen 10 - 15 Kinder in dem Alter und die Kinder werden oben eingesperrt.

Soll ich da einmal subtil beim Jugendamt einen Hinweis geben?

lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Neoctar, 31

Kann nicht schaden beim Jugendamt bescheid zu sagen. Ob das Jugendamt tätig wird das kann ich nicht sagen aber eins weiß ich und zwar 

Kinder müssen mit anderen Kindern in ihren alter spielen sonst wirkt dies sich später auf die sozialen kompetenzen aus 

und für die selbstfindung des Kindes kann es auch nicht gut sein nie draußen spielen zu können 

Ich würde das Jugendamt darüber infomieren 

es geht immerhin um Kinder 

Solltest aber um Stress zu vermeiden 

den Jugendamt vorher bescheid geben dass sie es 

anonym bearbeiten sollen.

Tu mir ein Gefallen und helf den Kindern 

 

Kommentar von Helmut88 ,

Ich habe schon oft gelesen, dass dieses "anonym" bleiben nicht funktioniert hat und es dann zu "Racheakten" kam. Darauf möchte ich halt sehr gerne verzichten. Wissen Sie, wie ich am besten vorgehen sollte? Anonym anrufen oder einen anonymen Brief aufgeben? 

Kommentar von Neoctar ,

dann würde ich anonym anrufen und einfach mal nachfragen ob man da mal anschellen sollte oder nicht einfach erstmal einen Rat einholen vieleicht werden die ja tätig. Einfach mal nachfragen.

Antwort
von Rockige, 37

Statt direkt loszupreschen würde ich erst mal mit den Eltern reden. Normales Gespräch, fragen wie sie so die aktuelle Hitze überstehen (übers Wetter quatschen eben). Dabei dürfte sich im Laufe des Gespräches schon ergeben was mit den Kindern ist.

Kennst du die Familie denn ganz genau, also seid ihr befreundet? Wenn nicht, woher willst du denn wissen ob sie nicht einen guten Grund haben?

Gute Gründe können sein: Mindestens eines der Kinder hat aktuell eine ansteckende Krankheit (da ists nur vernünftig alle Kinder in Karantäne daheim zu halten um eine Ausbreitung zu vermeiden). Vielleicht hat sich einer der Familienmitglieder verletzt und kann nicht mit den Kindern nach draußen. Vielleicht dürfen sie aus anderen gesundheitlichen Gründen nicht nach draußen bei dieser Hitze und Sonnenstärke.

Kommentar von Helmut88 ,

Ich habe in vorherigen Antworten schon beschrieben, dass ich nichts mit diesen Leuten zu tun habe und auch gar keinen Kontakt möchte, weil mich die Familie null interessiert. Ich wohne ja jetzt seit einem Jahr hier und die Kinder sind wirklich fast immer permanent zu Hause in der Wohnung. Aktuell sehe ich wieder im Hof zahlreiche Kinder herumrennen und die zwei Kinder schreien wieder über mir in der Wohnung herum. Das Wetter spielt da keine Rolle, denn heute hat es bei uns 24 Grad und Bewölkung. Da ich krank war bis gestern, habe ich erst mitbekommen und Ferien sind, habe ich mitbekommen, dass die Kinder wirklich dauerhaft zu Hause sind. 

Ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass mir die Kinder völlig egal wären, wenn nicht auch wir unter dem daraus resultierenden Lärm leiden müssten. Nur die Kinder haben da eben kaum eine Schuld, wenn Sie ständig in der Wohnung gehalten werden.

Antwort
von qaywsxedcrfvtgb, 70

ich würde vielleicht erst mal mit den Eltern kontakt aufnehmen oder beim Jugendamt anrufen. Die werden dir sagen ob sie etwas wissen oder ob das schlimm ist. Sie finden es eher gut wenn wer darauf achten. Also spricht etwas dagegen?

Kommentar von Helmut88 ,

Ich will mich nicht mit der Familie irgendwie anlegen. Nicht dass die das in den falschen Hals bekommen und dann z.B. absichtlich noch für mehr Lärm sorgen. Da sie über uns wohnen und Kinder sich ja wirklich alles erlauben dürfen laut dem Gesetzt könnte ich mich da dann auch gar nicht gegen eine Trotzreaktion der Eltern in irgendeiner Form zur Wehr setzen. 

Aber ich denke halt an mich zurück als Kind, an die zahlreichen Stunden im Hof. 

Kommentar von qaywsxedcrfvtgb ,

das Jugendamt würde dir glaube ich am Telefon ein hilfreichen Rat geben ( abwarten, ...)

Kommentar von Helmut88 ,

Ich würde das wenn, dann doch eher "anonym" machen, denke ich. Wie gesagt, ich will da nichts riskieren, was zu Ärger herbeiführt. Wenn aber die Kinder jetzt weiterhin solchen Lärm täglich machen, muss ich wohl auch einmal das persönliche Gespräch suchen und zumindest klar machen, dass die Kinder etwas Rücksicht nehmen könnten, dass auch wir gerne einmal etwas Ruhe hätten. 

Kommentar von qaywsxedcrfvtgb ,

Klingt gut. Vielleicht kannst du die Sachen ja mit einer netten Nachbarin (anderen) absprechen. Sie wirft eventuell noch einen anderen Blick auf die Angelegenheit oder kennt die Familie besser. Nur sollte es bei einem Irrtum vielleicht nicht die Familie mitbekommen ;)

Antwort
von Reanne, 66

Ich würde mal die Mutter der Kinder ansprechen und fragen, ob die Kindr krank sind, weil sie nicht draußen spielen.

Kommentar von Helmut88 ,

Ich habe mit der Familie aber gar nichts am Hut und ich sehe mich nicht in der Position, dass ich jetzt eine Mutter darüber aufkläre, dass sie mit ihren Kindern gefälligst spielen gehen soll. Zudem handelt es sich um eine ausländische Familie, wo auch nur er österreichischer Staatsbürger zu sein scheint. Denke nicht, dass es da Sinn hat mit ihr zu reden. 

Außerdem sitzt die Mutter ja auch nur zu Hause herum :D 

Kommentar von lp640 ,

Du sagst selbst, dass du mit der Familie nichts zu tun hast und sie nicht belehren willst. Aber die Leute beim Jugendamt anzuschwärzen ist okay? Lern die Leute erst einmal kennen, erkundige dich nach dem Grund, warum die Kinder nicht draußen spielen.

"Zudem handelt es sich um eine ausländische Familie, wo auch nur er österreichischer Staatsbürger zu sein scheint. Denke nicht, dass es da Sinn hat mit ihr zu reden."

- Soweit ich weiß spricht ein Österreicher recht gut deutsch ;) -

Kommentar von Helmut88 ,

Ich habe mit der Familie nichts zu tun in dem Sinne, dass ich nicht in der Position bin, dass ich mit ihr über die Erziehung ihrer Kinder sprechen kann. Wieso soll ich den diese Leute kennen lernen, die sind doch für mich völlig uninteressant. Mir geht es ja nicht um die Eltern, sondern darum, ob die Kinder dadurch nicht sozial eingeschränkt werden, wenn sie immer nur zu Hause "gehalten" werden. Natürlich würde es auch unserem Interesse entsprechen, wenn die Kinder statt laut in der Wohnung tobend draußen unter vielen Kindern spielen würden. Würden die Kinder nicht lärmen, wüsste ich ja z.B. gar nicht, dass die Kinder den ganzen Tag zu Hause verbringen müssen ;) 

Ein österreichischer Staatsbürger mit marokkanischem Hintergrund, der aber ganz ordentlich Deutsch kann. Wie gesagt, es geht ja auch gar nicht um die Herkunft. 

Antwort
von eostre, 27

Was soll denn deiner Meinung nach das Jugendamt tun? 

Kommentar von Helmut88 ,

Ich weiß es nicht, daher meine Frage, ob ich denn mit einer Meldung an das Jugendamt etwas bewirken kann bzw. ob es notwendig ist? 

Kommentar von eostre ,

Sind Kinder und Wohnung in gutem Zustand macht das Amt gar nichts. 

Kommentar von Helmut88 ,

Aber eventuell wachen die Eltern dadurch auf? 

Antwort
von Teeliesel, 58

ist die Mutter oder beide Elternteile auch zu Hause? Beobachte das noch ein Weilchen (jetzt übers Wochenende, auch wenn es nervig ist. Dann kannst Du ja mal bei den Nachbarn klingeln und fragen, warum die Kinder nicht draußen auf dem Spielplatz sind bei dem schönen Wetter.

Kommentar von Helmut88 ,

Ja, die Mutter ist auch ständig zu Hause mit den Kindern und hat eigentlich auch den ganzen Tag nichts zu tun. Ich habe sie, obwohl ich jetzt seit einem Jahr hier lebe, nur einmal gesehen. Es handelt sich um Marokkaner, die Frau trägt ein Kopftuch und ist ziemlich übergewichtig. Das soll jetzt kein Urteil sein, kann aber vielleicht eine Rolle spielen, wieso sie nie außer Haus geht. Aber ich sehe ansonsten viele Mütter mit Kopftüchern, die mit ihren Kindern in dem Park spielen. Österreicher und auch Kinder mit Migrationshintergrund friedlich und lachend vereint. 

Die Kinder würden da sicherlich enorm viel Spaß haben und Freunde finden.  

Kommentar von Teeliesel ,

unter das Übergewicht der Mutter, dass sie sich vielleicht schämt, dürfen die Kinder aber nicht leiden. Sie brauchen den Kontakt zu anderen Kindern. Die beiden älteren Kinder müssten ja schon in die Schule gehen. Sind die auch den ganzen Tag zu Hause? Ich würde die Mutter mal ansprechen. Wenn sie allerdings kein deutsch spricht und auch nicht versteht, wird es schwierig sein. Dann würde ich ggf. tatsächlich mal beim Jugendamt nachfragen, was man in so einem Fall machen kann.

Kommentar von Helmut88 ,

Es sind nur zwei Kinder. Die größere Tochter geht wohl in die Schule, der Kleine ist eigentlich nur draußen, wenn die Mutter mit ihm die Tochter abholt. Wie gesagt, man sieht die halt nie. Ich wohne hier ein Jahr jetzt und habe die genau zweimal gesehen und zwar ca. Mittag, wo sie die Kinder abgeholt hat bzw. die Tochter. Ich höre die Kinder aber immer, daher weiß ich, dass die daheim sind. Egal ob ich um 13, 14, 15, 16 oder 17 Uhr heimkomme, die sind eigentlich immer da. Durch die letzten Tage, wo ich eben selbst nur daheim sein konnte, ist mir das erst richtig aufgefallen, dass die wirklich permanent jetzt daheim gehalten werden und eben die Wohnung nie verlassen haben, außer die Eltern gehen mit ihnen von der Zeit von ca. 22 Uhr bis 7 Uhr raus, denn da ist zumindest Ruhe...

Sie kann etwas Deutsch, meine Mutter ist ihr mal begegnet, aber nicht wirklich gut. 

Kommentar von Teeliesel ,

die Eltern gehen nachts mit den Kindern raus? Da würde ich sofort das Jugendamt informieren. Auch wenn diese Familie einen anderen Lebensstil haben, müssen sie sich an unsere Lebensart anpassen. Kinder, die in die Schule oder Kita gehen, gehören nachts ins Bett damit sie morgens ausgeschlafen haben.

Kommentar von Helmut88 ,

Nein, damit meinte ich, dass ich die Kinder den ganzen Tag höre und somit weiß, dass sie daheim sind. Nur in der Zeit zwischen ca. 22 Uhr und 7 Uhr herrscht Ruhe und ich kann nicht sicher sagen, dass die Kinder da zu Hause sind. Aber eher schlafen sie, als dass die Eltern rausgehen mit ihnen, denn wie gesagt: Die gehen nie raus :D 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community