Frage von JoergenMaus16, 150

Soll ich das wirklich tun (Chemo oder sterben)?

Hallo, ich bin 16 und habe Krebs. Ohne etwas zu tun lebe ich noch ca. ein Jahr. Nun besteht eine Möglichkeit der Behandlung: Ich verliere mein linkes Bein, habe ein Jahr lange Folter (Chemo, Radiation, Medikamente, etc.) und das ganze kostet über 1.000.000 € (bezahlt private KV). Die Heilungschance beträgt 1:2 zu meinen Ungunsten. :( Würdet ihr das trotzdem auf euch nehmen? Ich habe ein schlechtes Gewissen auch wegen der Kosten und dass ich der Gesellschaft schade. Und das vielleicht alles umsonst sein wird?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Zuckerwattemaus, 90

Ich finde das so gemein, weenn ein junger mensch krebs hat... Tml

Darf ich vill fragen, was fùr eine art von krebs du hast?

Ich denke, vill ist es das beste, du versuchst es. ich meine, kein geld ist so viel wert wie ein menschenleben. Versuch das beste daraus zu machen, i bin mir sicher allen deinen lieben wáre es wichtiger dass du ùberlebst :)

Antwort
von sternenmeer57, 102

Das tut mir sehr leid für dich. Aber du bist noch sehr jung , nehme alles in Anspruch, was dein Leben retten kann und gibt die Hoffnung nicht auf , kämpfe. Ich drück dir die Daumen, dass alles gut wird

Antwort
von maheli, 40

Ich bin auch 18 hatte bis vor ein paar Monaten Krebs.
Du schaffst das glaub an dich und geb nicht auf. Dann schaffst du es auch. Ich habe es auch geschafft und wirklich soo viele schaffen es!!!!
Du schaffst das.

Antwort
von Auskunft, 43
das ganze kostet über 1.000.000 € (bezahlt private KV)

Was soll denn das für eine (angebliche) Behandlung sein, die über 1 Millionen Euro kostet? 

Und das soll die Krankenkasse so einfach bezahlen wollen?

Hier stimmt etwas ganz und gar nicht!!

Kommentar von xDarklight ,

Denk ich auch eine Leukämie Erkrankung kostet um die 300 000 mit 10 Jahren Nachsorge.

Antwort
von Maimaier, 81

Eine Million Euro ist eine Menge Geld. Das Problem dabei ist, das bei solch enormen Summen es den Ärzten vielleicht mehr um das Geld geht als um dein Leben. Daher würde ich auf jedenfall mehrere unabhängige Meinungen einholen. Vielleicht auch Selbsthilfegruppen oder ähnliches, auch alternative Heilmethoden wenn die Schulmedizin versagt. Kritisch nachfragen, wie denn die Qualität der Behandlung sichergestellt ist, wie denn der Erfolg gemessen wird (z.B. in deinem Fall, geht das in irgendeine Statistik ein ob die Behandlung erfolgreich wird oder nicht, kann man Nachlesen wie das bisher war?)

Kommentar von sternenmeer57 ,

krasse Meinung, hier geht es um Leben , da darf Geld keine Rolle spielen.

Kommentar von Maimaier ,

Manche Pharmavertreter bezahlen die Urlaube von Ärzten, wenn sie fleissig ihre Medikamente verschreiben. Ganz legal.

Wie groß ist wohl der Urlaub bei einem Umsatz von 500.000€ für Chemo-medikamente? Umso größer die Gewinnspannen, umso größer die Verbrechen. Traurig aber wahr.

Kommentar von lalala321q ,

natürlich geht es dabei auch um Geld. Die Krankenkassen können nicht mehr für Behandlung ausgeben als sie in den Kassen haben. Da müssen sie schon kalkulieren. 1 Mio Euro ist schon verdammt viel. Was wäre wenn die Behandlung 200 Mio. Euro kosten würde. Wäre das auch noch bezahlbar? Angenommen es gäbe 1.000 Menschen in Deutschland deren Behandlung 1 Mio. Euro kosten würde. Das wären dann 1 Mrd. Euro. Dann gäbe es bald kein Geld für jemanden dessen Behandlung nur 10.000 Euro kosten würde. 

Kommentar von Maimaier ,

Die EZB und ESM erhöhen doch eh schon beliebig die Geldmenge, um marode Banken oder Staaten nicht konkurs gehen zu lassen, um die Verluste nicht abschreiben zu müssen. Es gibt viel mehr Geld als wir brauchen, aber nie genug für die Gier, das Geld kommt nie unten an, bleibt auf den Spieltischen der Hochfinanz.

Antwort
von lalala321q, 52

ich würde mal (in Absprache mit deinem Arzt oder auch ohne ;-) THC (du weißt schon) probieren.  Es kostet eigentlich nicht viel und eine Krebswachstumshemmende Wrkung, bzw. sogar Krebs zerstörende ist schon lange nachgewiesen. Das ist kein Unsinn was ich sage. Es regt auch den Appetit an und hat stimmungaufhellende Wirkung. Die Sache ist auch die, jeder Mensch hat ein sogenanntes cannabinoides System in seinem Körper. Es ist sehr komplex und hat eine Wechselwirkung mit dem Bewegungsapparat, der Verdauung, Appetit und vielen anderem. Nimmt man THC/Cannabi von außen in den Körper auf wird dieser zur Heilung angeregt... Außerdem und das ist auch mit das Wichtigste, regt Cann. den feinstofflichen Teil  in deinen Körper an. Du stellst eine Verbindung zu feinstofflicheren(astralen) Ebenen her, was Heilung bewirken kann/sollte. (fesinstofflich im Sinne von, es gibt da noch eine höhere Macht. Gott, hab da vor ein paar Jahren einige sehr tiefgreifende Erfahrungen gemacht, Astralreisen und so.)  Ich will jetzt aber nicht zu viel versprechen, erkundige dich selber, aber die Chancen stehen gut. Der Effekt ist sehr ungewöhnlich aber sehr positiv. Auf jeden Fall wirst du eine sehr viel angenehmere Zeit haben solltest du doch in 1-2 Jahren sterben. Es könnte sich auch ,,nur" lebensverlängernd auswirken. Viel Glück, lass dein Herz schlagen und die Energie fließen!!

Kommentar von lalala321q ,

Des weiteren wollte ich sagen. aufgrund meiner Erfahrungen in der astralen Welt muss ich sagen dass es doch sehr wahrscheinlich ist dass es eine höhere Macht (Gott) gibt und Wiedergeburt.
google: Astralreisen, außerkörperliche Erfahrung.  Das schreibe ich nicht nur als Trost sondern, ich denke dass es wirklich so ist. aber es gibt trotzdem Trost. Klar, niemand, will wirklich sterben, und wenn man kurz davor steht dann sieht das ganz anders aus, auch für mich. 

Antwort
von MissRatlos1988, 57

Du musst an dich denken und nicht an das blöde Geld. Dein leben ist noch tausend mal wertvoller! Bitte gib dich nicht auf und kämpfe. Es besteht Hoffnung und auch wenn sie noch so gering wäre, ich würde sie nutzen. Ich wünsche dir von ❤alles Gute 🍀

Antwort
von GarethBalee, 96

Denk einfach jetzt nur noch an dich,sprich ein leben ist mehr wert als dieses sch**ß geld wovon eine krankenkasse eh genug hat,lass dich behandeln.

Antwort
von CraftUltimate, 73

Menschenleben sind unbezahlbar, auch wenn das manche Großkonzerne und Politiker anders sehen.

Also JA mach es!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten