Frage von Kaffeetante123, 15

Soll ich das Café eröffnen?

Ich habe ein Angebot, ein Café zu betreiben. Es handelt sich dabei noch um ein Vereinsheim, welches aber von außen und innen recht schön gestaltet ist (holzverkleidet, innen Holzdecke). Das Gebäude steht in Alleinlage bei einem Wald-Campingplatz (im Sommer mehrere Zeltlager), direkt an einem beliebten Wanderparkplatz. Direkt neben dem Café in spe wird nächstes Jahr ein Wald-Abenteuerspielplatz errichtet. Es hat Ca. 50 innenplätze, draußen momentan nur Ca. 15, ist aber ausbaufähig. Das ganze soll nur 250,- Pacht kosten, NK haben sich wohl bisher auf 250,- belaufen (schätze das werden mehr). Es gibt eine Theke mit zapfanlage und Kühlung, sowie eine Küche (allerdings "normale Küche", müsste teilweise gegen Gastrogeräte ausgetauscht werden). Letztes Jahr hat schonmal jemand ein "cafe" dort betrieben und schnell wieder zu gemacht, ABER: Null Werbung, ständig geschlossen, und v.a.: es wurde nichts, aber such nichts investiert, um da einen Flair hinzubekommen. Die Vereinsheim-Atmosphäre mit hellbeigen Fliesen und dunkelbraunen altbackenen Stühlen, dazu eine unfreundliche Betreiberin und keinen leckeren Kuchen. Dabei war die Nachfrage wohl zunächst da, aber die Gäste enttäuscht. Ich glaube, mit ein bisschen Investition kann man daraus ein Schätzchen machen. Hier gibt es nicht viel (ländliche Strukturen) und solche Cafés sind am Sonntag voll. Zumal ja Wandern und Waldspielplatz auch noch anziehen. Bikermäßig auch viel los, auch wanderreitgruppen. Weiterhin auch viele Vereine, die evtl Location buchen würden.

Ich habe folgende Vorstellungen: Wochenendbetrieb, reines Café, ab und zu Events (da habe ich viele Ideen). Zunächst würde ich eine Bedienung einstellen auf 450,- Basis.

Meint ihr, das würde sich auch angesichts der niedrigen Pacht lohnen? Zunächst würde ich es als Nebenerwerb machen wollen. Investieren müssten wir so knapp 30.000,-. Es sollte natürlich schon möglichst bald etwas hängen bleiben. Dann habe ich noch eine Frage. Wieviel Zeit muss in so einen betrieb gesteckt werden? Wenn ich Kuchen selbst backe und Betrieb Sa und So von 12-18 Uhr?

So, das war es erstmal. Freu mich über Antworten!

Antwort
von YorkFuessel, 3

Es ist immer gut, wenn man/frau etwas unternimmt.

Du hast eine übersichtliche Situation geschildert und Deine Einschätzungen mitgeteilt. 

Doch daraufhin eine Empfehlung auszusprechen ist zu oberflächlich.

Du brauchst eine Existenzgründungsberatung. 

Wende Dich an die für den Geschäftsort zuständige Handelskammer. Dort kannst Du ein erstes Gespräch führen und bekommst weitere, hilfreiche Hinweise.

Kostenlose Broschüren für den Weg in die Selbstständigkeit gibt es beim Bundesministerium für Wirtschaft. Die kann man dort schriftlich anfordern.

Das sind die ersten Schritte. 

Für spätere Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Beste Grüße 

Dipl.-Päd. York Füssel, 

Wirtschafts- und Vermögensberatung seit 1983 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten