Soll ich das beim Jugentamt melden?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,

Also ich glaube ichkann aus eigenen Erfahrungen dir sehr gut sagen, dass sicherlich vieles inihrem Leben passiert ist. Diese Vorfälle die waren der höchst wahrscheinlichder letzte Anstoß um sich das Leben zu nehmen. Das Jugendamt würde ich einmallassen, da sie dann vielleicht ein Leben lang mit dem hängt. Damit meine ichwenn sie es schafft sich in langsamen Schritten wieder aufzurappeln, und jedochdas Jugendamt zu Beginn eingeschalten worden ist, werde immer wieder Kontrollensein und so weiter und sie wird nie wirklich mehr ihrer Ruhe von denen haben.Was du aber machen könntest ist, dass du ihr immer wieder sagst, dass du fürsie da bist und ihr es auch zeigst. Sag ihr das so oft wie möglich, denn oftwollen Menschen mit einem Suizidversuch es immer wieder hören, da es einegewisse Sicherheit gibt. Ich habe selber einen Suizidversuch hinter mir und ichbin noch immer dabei mich aufzurappeln, aber langsam funktioniert es und mirgeht es jeden Tag immer eine ganz Kleine Spur besser. Es wird seine Zeitbrauchen bis es ihr wieder besser geht aber mit deiner Unterstützung wird dasgehen. Was du noch machen könntest ist, dass du mit ihr gemeinsam (ich war inTulln in der Kinder- & Jugendpsychiatrie) in so eine Psychiatrie gehst,dort wird sie wahrscheinlich drei Wochen sein. Dort wird sie wieder stabilisiert.Es werden unterschiedliche Sachen unternommen und es gibt vieleTherapiebereiche die ich dir jetzt leider nicht aufzählen kann. Du kannst siedort auch besuchen jeden Tag wenn du möchtest. Ich würde dir dies extremEmpfehlen und es würde nicht nur ihr helfen sondern dir auch, weil du stehstgenauso teilweise unter Druck und dich belastet bestimmt diese Sachen genauso.Und dein ungutes Gefühl würde sich einmal einstellen.

 

Ich hoffe ichkonnte dir helfen, wenn du noch fragen hast kannst du mir gerne schreiben.

In Liebe,

Dreamerinlove

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast völlig Recht. Unternimm etwas . Was du schilderst ist traurig und schockierend zugleich. In einem solchen Fall kann ja muss man sich an das Jugendamt wenden.Ihr muss geholfen werden.Doch musst du dass nicht anonym machen .Steh ruhig mit deinem Namen dazu .Es könnte ja auch Rückfragen geben.Hilf ihr indem du aktiv wirst. Und steh dafür ein.Das wäre der Kaiserweg. Sollte dir dafür dan doch der Mut fehlen mach dir klar das anonymen Hinweisen oft nicht mit genug nachdruck nachgegangen wird. Anonyme Hinweise werden leider viel zu oft benutzt um jemanden anzuschwärzen.Doch wenn ein Name dahintersteckt wird ganz anders ermittelt.Du kannst auch dort um Vertraulichkeit bitten. Hab den Mut und mach was.Ich wünsche dir nein euch viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr schwieriges Thema...
Mach ihr deutlich, dass du als ihre Freundin immer für sie da bist egal wann egal wie..
Ich würde fragen vermeiden wahrscheinlich möchte sie nicht über das was geschehen ist reden. Jugendamt bringt nichts genauso wenig wie eine geschlossene Anstalt oder Psychologen. Im Endeffekt muss sie sich selbst wieder lieben lernen und natürlich auch geliebt werden.. schwierig.
Ich würde ich einfach immer wieder verdeutlichen dass man für sie da ist. Lade sie doch mal zu einer Cola ein einfach mal abschalten oder ins Kino das was Freunde halt so machen. Was ist das denn für ein bescheuerter Typ der hat sie doch nicht alle... Viel Glück und drücke die Daumen dass es irgendwann Berg auf geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallu :)

Schwieriges Thema.. Also mit dem Jugendamt habe ich schlechte Erfahrungen gemacht (verdammt unfreundlich, helfen nicht weiter und kommen auf dumme Ideen). Bei mir war das aber was anderes.

Ich würde dennnoch mal des Jugendamt kontaktieren, weil anderes würde mir nicht einfallen. Sprich auf jedenfall mal mit deiner Freundin und mach ihr Mut! Das kann sie gut gebrauchen. Unternehmt viellecht auch mal was zusammen.

Sonst würde ich das alles mal deinen Eltern, Geschwistern oder Großeltern sagen. Den Personen, die Du vertraust.

Viel Glück und so :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mit ihr zusammen eine Lösung überlegen. Frage, was ihr helfen würde, mit welchen Schritten sie einverstanden wäre. Gehe mit ihr diesen Weg gemeinsam, du scheinst der einzigste Mensch zu sein, dem sioe Vertrauen schenkt.

Man kann jederzeit die Polizei und das Jugendamt um Rat fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die braucht dringend eine Therapie. Aber ganz dringend. Mit 15 erstmal den 46-Jährigen Freund des Vaters vögeln. Na prost Feierabend. Was hat sie denn so für harte Probleme im Leben? Was sind ihre Gründe für ihre Taten? Deutschland deine Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxfeliaxx
05.05.2016, 00:56

Das problem ist das ich sie nich dazu kriege , die eltern nichts machen und ich sie nicht zwangseinweisen kann 

0
Kommentar von bro5413
05.05.2016, 01:01

Sie ist minderjährig, verletzt sich selber, nimmt Drogen (Alkohol ist eine Droge) und redet vom Selbstmord. Auf richterlichen Beschluss kann sie in eine KJP (Kinder-Jugendpsychiatrie) zwangseingewiesen werden. Finde ich übrigens sehr unverantwortlich vom Krankenhaus sie einfach gehen zu lassen ohne sie auf ihr psychisches Wohl zu untersuchen. Wenn du nicht mit den Eltern reden kannst bzw sie nicht mit sich reden lassen ab zum Jugendamt, Fall schildern und die übernehmen den Rest. Sie braucht wirklich dringend eine Therapie.

2

so ein pädophiler Psycho.. 46 Jahre was denkt er sich.. und dann noch sie in so eine Lage zu bringen... dikka du musst sogar die Polizei  verständigen... rede mit ihr, dass ihr ne Anzeige wegen Vergewaltigung erstellen wollt.

Die Eltern kann ich als Eltern nicht bezeichnen weil sie kaum sorgen um sie machen. Am besten gehste zu ihr dann zsmmn zur polizei und danach zum jugendamt.. dann ist die Sache safe geklärt. Das beste für allen
und wenn der Pedo sich nähert bekommt ihr 250.000€ als entgeltung. und du wirst keine Fam zerstören glaub mir. Weil wenn ihr später was zustößt was sehr wahrscheinlich ist(Selbstmord..), erinner dicj an mich und meinen Sätzen... geht zsm anzeigen und jgndamt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxfeliaxx
05.05.2016, 01:10

aber sie "liebt " ihn ja und will keine anzeige erstatten

0
Kommentar von 65matrix58
05.05.2016, 01:16

ich glaub immernoch dass du ne Anzeige erstellen kannst... sagst halt einfach ist me gute Freundin .. mach das aber anonym
man kann ja spuren... nachweisen.
und wenn der pedo festgenommen wird sagste halt dass du kp hast wer ihn angezeigt hat...
dikka das ist n kind was erwartest du. willst du noch weiter zusehn wie die vergewaltigt wird bis se Suizid begeht??

0
Kommentar von 65matrix58
05.05.2016, 01:18

ubd das musst du jz machen weil ab 16 darf man ja öaut den gesetzwn heiraten und ich weiß nich wie die Polizei dann reagieren würde
red mit deinen Eltern drüber wenn du willst und erstattet ne Anzeige...

0
Kommentar von 65matrix58
05.05.2016, 01:19

morgen is eh fwiertag
habt alle zeit..

0

Schreibe ihr einen Brief. Vorher gebe in die Suchmaske ein 

rote linien

Öffne die angezeigte Seite und nutze sie. 

Im Brief vermeide bitte die Du-Form,, bevorzuge die Ich-Form. .Die Du-Form greift an, die Ich-Form bietet die Möglichkeit sich jene Worte zu nehmen die angenommen werden können und die anderen einfach stehen zu lassen. Denn es handelt sich um keinen subtilen Angriff. 

http://www.cileli.de/hilfe/madchen-frauen/

Nenne ihr alle auf dieser Seite genannten Hilfsmöglichkeiten. 

Gefühle sind wertfrei. Uns hier steht es nicht zu zu urteilen. 

Mir ist in den Sinn gekommen dass sich der Freund jetzt distanziert damit eben ihre Liebe nicht gefährdet werden kann wenn sie den Rechtsweg einschlägt, also den Vergewaltiger anzeigt. - Ok. Dazu hat sie 30 Jahre Zeit aber das muss sie ja nicht unbedingt wissen. Finde ich in den Zusammenhang. 

Freundschaft ist eine Beziehung die nicht daran zugrunde geht dass ein Straftäter angezeigt wird. Geht die Beziehung daran zugrunde war sie den Aufwand nicht wert. 

Finde eigene Worte die ihr aufzeigen dass Du dann da bist wenn sie es möchte. 

Vielleicht berichtest Du einfach davon wie Du selbst mit Lebensaufgaben umgehst. 

Vielleicht findest Du in der örtlichen Bibliothek oder auf einer der genannten Seiten Lebensgeschichten die gut ausgingen und berichtest ihr davon. 

Zeige ihr auf dass Hilfe anzunehmen ein Zeichen von Stärke ist und nicht von Schwäche. 

Zeige ihr auf dass sie ja eh jeden Tag älter wird, bald alt genug ist dass ihre Mutter den Kontakt zu ihrer Liebe nicht mehr verbieten kann. Er hat ja nicht Schluss gemacht sondern nur eine Pause angeregt um vor allen Dingen auch sie zu schützen. Sich selbst tatsächlich auch vor möglicher Strafe. 

Vielleicht magst Du ihr ja auch dann wenn keine Antwort kommt hin und wieder von Dir berichten. 

In der öffentlichen Bibliothek kannst Du mal nachfragen ob sie Lebensgeschichten von Pubertierenden da haben die manche üble Lebensaufgabe gemeistert haben. 

Ja. Eltern rasten gern aus wenn sie sich erschrecken weil sie glauben das Wohl ihrer Kinder sei zu sehr gefährdet. Sie sollte den Namen des Vergewaltigers nennen. Dann kann ihre Mutter die Wut an ihm auslassen. 

Vielleicht magst Du ihr ein Tagebuch schenken? Es wird ihr sehr gut tun da reinzuschreiben. Es ist der erste Schritt raus aus ihrem Gedankenkreislauf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor Du irgendein Amt informierst, ruf erst mal beim Sorgentelefon an.

Hier ist der Link: http://aktion-hfk.de/projekte/sorgentelefon

Sicherlich kann man Dich beraten, wie Du verfahren könntest oder solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ah, du könntest ja kontakt mim Arzt aufnehm(von ihr) damit der das Regelt.. weil sie hat den Arzt bestimmt angelogen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 65matrix58
05.05.2016, 01:34

um sein freund zu beschützen

0