Frage von babsoo1, 25

Soll ich Carsten Maschmeyers neues Buch kaufen?

Er hat es heute im Fernsehen vorgestellt, so 10-15 Min. und was er dort gesagt hat fand ich ganz cool!

Er hat auch immer jeden Euro investiert, wie wurde der zum Milliardär? Was genau hat der Typ da gemacht?

Antwort
von Bethmannchen, 4

Sieh ihn dir doch einfach mal bei Wikipedia an. Das ist ein gaaaanz cooooler Typ :)

Das große Geld hat er in einer Zeit gemacht, als die Wirtschftskrisen noch weit in der Zukunft lagen. Heutzutage wäre das so nicht mehr machbar, weil der Finanzberater-Sektor sehr viel strengeren Kontrollen unterlegen ist.

Kurz vor dem Mauerfall übernahm er die "Anlageberatung" AWD. Gleich nach der Wende hatten viele DDR-Bürger noch große Summen Erspartes auf ihren Konten. In der DDR gab es ja nichts zu kaufen und von Geldanlagen verstand kaum jemand etwas...

Interessant ist auch bei Wikipedia über seine vielen nicht immer so ganz astreinen Machenschaften zu lesen, z.B.: 

...Wenig später stieg er mit 900.000 DM [wahrscheinlich aus seiner Abfinung] in den vermutlich 1987 von seinem späteren Schwager Kai Lange gegründeten Allgemeinen Wirtschaftsdienst (AWD) ein und übernahm Mehrheit und Leitung des Finanzvertriebs, der das Ziel hatte, unabhängig von Versicherungsunternehmen und Banken zu beraten und zu agieren...

...Im September 2010 strahlte die ARD in der Sendung Panorama einen Beitrag über Maschmeyer mit dem Titel Abzocker Maschmeyer: Liebling der Politik, Freund des Bundespräsidenten aus. Darin wird über Tausende von Kleinanlegern berichtet, die ihr Geld mit beim AWD (Allgemeiner Wirtschaftsdienst) erworbenen Finanzprodukten verloren haben sollen...

... Die Financial Times Deutschland schrieb im Januar 2011 zu seiner Außenwirkung: „Nach der Gründung von AWD im Jahr 1988 war Maschmeyer jahrelang der Aussätzige der unbeliebten Drückerkolonne.“...

...Im Januar 2010 gründete Maschmeyer gemeinsam mit dem ehemaligen Wirtschaftsweisen und Ökonomen Bert Rürup die MaschmeyerRürup AG. Das unabhängige, international tätige Unternehmen beriet Banken, Versicherungen und Regierungen bei Fragen der Alters- und Gesundheitsvorsorge; es wurde nach dem Ausscheiden von Rürup 2013 liquidiert....

...Maschmeyer finanzierte 1998 vor der Landtagswahl in Niedersachsen eine 650.000 Mark teure Werbekampagne mit dem anonym in Tageszeitungen geschalteten Text „Der nächste Kanzler muss ein Niedersachse sein“. Damit wollte er nach eigenen Aussagen nicht direkt Gerhard Schröder unterstützen, sondern Lafontaine als Kanzler verhindern...

...Für Schröders Bundestagswahlkampf 1998 kündigte die Initiative „Handwerk und Mittelstand für Gerhard Schröder“ mit Schreiben vom 13. Juni 1998 der SPD-geführten niedersächsischen Staatskanzlei die Weiterleitung einer (durch diese Herkunftsverschleierung gegen das Parteispendengesetz verstoßenden) Maschmeyer-Spende von 150.000  Mark an.

Mit dieser Spende sollten nach Angaben des ARD-Magazins Panorama ganzseitige Wahlkampfanzeigen in der FAZ, der Welt und der Welt am Sonntag finanziert werden. Maschmeyer selbst dementierte 2011 die Zahlung dieser Summe an die Initiative...

Werden von einem Buch innerhalb eines Jahres mehr als 5.000 Exemplare verkauft, nennt man es hierzulande schon einen Bestseller, ganz egal, ob die Leser hintrher damit zufrieden waren, oder nicht.

Antwort
von GrinsiKleinpo, 10

Hast du dich auch nur ansatzweise mit der Person Maschmeyer und seinen vergangenen wie aktuellen Geschäftsgebaren beschäftigt?

Viele Menschen halten ihn für einen Abzocker und Betrüger. Kalkofe und sogar die Heute-Show führt ihn immer wieder als Gegenstück einer moralischen Wirtschaft vor. Und allein durch die Lektüre seines Buches wirst Du sicherlich nicht wohlhabend - ganz im Gegenteil zu Maschmeyer, der dieses unnütz bedruckte Papier sehr wohl zu seinem finanziellen Vorteil ausschlachtet.

Maschmeyers "Buch" wäre so mit das letzte, was ich mir momentan kaufen würde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten