Soll ich bei meiner RB kündigen und wie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jetzt mal ehrlich: wer sich so benimmt, hat entweder ein Problem mit Dir (und macht unfairerweise den Mund nicht auf) oder ist einfach nur bescheuert. Sieh nach vorn. Zank Dich nicht rum, geh einfach. Sag es höflich, lass Dich nicht auf Schuldzuweisungen ein - aber lass Dich auch nicht bequatschen. Mach es. Ein Pferd aus schlechter Haltung hat jetzt 3 Reitbeteiligungen plus Therapie und Reitstunden? Klingt auch nicht nach Erholung, wobei ich das aus der Ferne natürlich nicht korrekt beurteilen kann. Vielleicht hilft Dir eine neue Perspektive und zusätzliche Erfahrung dabei, selbst klar zu sehen. Viel Erfolg dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du scheinst dich nicht (mehr) wirklich wohl zu fühlen u. das Verhalten der Besi klingt schon seltsam. Führe die Gründe, die du hier genannt hast, ihr gegenüber an und komm nicht mehr, fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bubibaby
24.06.2016, 17:17

Danke. Bin nur halt der Typ Mensch, der sowas gAr nicht kann und dabei voll das schlechte Gewissen hat.. :)

0

Du fühlst dich dort nicht mehr wohl und hast eine anscheinend passendere Gelegenheit gefunden. Wenn das dort klappt, dann ist doch alles gut! 

Du bist doch nicht mit deiner Reitgelegenheit verheiratet. Und so, wie sich das anhört, ist dies auch nicht dringend auf Dich angewiesen - im Gegenteil, man legt dir ja die Kündigung fast schon in den Mund.

Vielleicht hast du die Erlaubnis, alles zu machen, was du wolltest, auch missverstanden gehabt. Besitzer sagen oft so was wie " du kannst alles machen, als seines dein Pferd" - und haben dann doch gewisse Vorstellungen, wie das aussehen sollte...

Also mein Tipp am Rande: Sei bei der neuen Gelegenheit auf der Hut, und nimm auch Unterricht. Mit giraffenhals geh es bei niemand lange gut. Aber zieh es  keinesfalls runter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bubibaby
24.06.2016, 21:35

Danke für die Antwort. Ich mag den Dicken nur halt wirklich und es tut mir dann so Leid, dass ich ihn dann quasi alleine lasse... Normalerweise läuft er auch echt toll in Anlehnung, wenn er schön aufgewärmt ist. es war jetzt halt nur die letzten Male so, weil ich halt nur noch kaum was machen kann. Ich hab dann vorletztes Mal Stangenarbeit gemacht und da und letztes Mal lief er dann auch wieder besser. Er findet es mittlerweile halt selbst echt langweilig und hat eh schon die Neigung über dem Zügel zu gehen, was ich normalerweise ganz gut in den Griff krieg. Unterricht könnte ich bei der Neuen auch nehmen. Die haben mehrere RL am Hof. Das ist sowieso ein Traumstall *.*

0
Kommentar von Sallyvita
24.06.2016, 21:35

Sorry- vertippt, sollte DH sein😳

0

Dann mach das doch, wenn du mit der alten RB unzufrieden bist. Allerdings, dass das Pferd wie eine Giraffe läuft, liegt am Reiter! Also (auch) an dir.

Springen und Longieren würde ich allerdings auch verbieten!. Longieren kann fast keine RB, es wird doch nur ein schädliches Schleudern daraus. Und auch das Springen muss erst mal gelernt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bubibaby
24.06.2016, 17:16

Ich nehme bei der Besi Unterricht und kleinere Hüpfer darf ich mitlerweile auch. Das ist doch auch gar nicht mein Problem, sondern, dass sie mich immer weiter einschränkt, obwohl sie ja angeblich so zufrieden mit mir ist bzw. dass sie mir nicht einfach sagt, was sie stört.

0

schlich nund ergreigfend:

JA

Probier das andere Pferd aus und wenn's gut klappt, dann nimm's

(meine Pferde haben auch je 2 RB's, die aber wg  Job/Kids nur 1mal pro Woche Zeit haben - aber 3 Leute + Therapie - fleißiges Roß!!!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?