Frage von Justdoitforyou, 30

Soll ich aufgeben und mit einer Ausbildung anfangen?

Hallo Leute,ich habe einen Problem und das über einem Jahr.Nach der Zehnten Klasse als ich mein gutes Realschulabschluss erhalten habe beschloss ich weiter zumachen und ging auf einer Schule um Abitur zu machen.Schon bei dem ersten Tag viel mir schwer mich mit den Leuten und der Schule allgemein identifizieren.Ich sagte mir es ist doch nur der erste Tag,es kann besser werden.Aber leider sagte ich es jede Woche so.Ich bin eine schüchterne person aber ich kann mich neben meiner besten Freundin sehr aufgedreht benehmen.Aber ich hatte keinen.Es kam mir so vor ob jeder mich nicht ausstehen konnte.Ich sagte trotzdem egal ich ging immer auf die Leute zu jedoch wendeten sie sich von mir ab.Es war wirklich unerträglich Jedes mal war ich in der Schule alleine,überall und beobachtete wie sie so schön zusammen ware.Sogar mehrmals saß ich in ihrer Nähe in der Pause und sahen mich an.Nicht einmal ruften sie zu mir.Aber ich gab nicht auf ich ging zu ihnen und redete so mit.Aber sie taten das gleiche.Ausschliesen.Ich nahm es langsam so hin.Doch meine schlechten Noten zogen mich runter.Mündlich konnte ich mich nicht beteiligen ich war zu schüchtern.Hilfe konnte ich nicht holen sie waren zu genervt von mir.Schon allein wenn ich mit ihnen gesprochen hatte.Ein ganzes Jahr verging.Jedoch nicht schnell wie ich es erwartet hatte.Mal gab es aufs und abs.Ich tat schon einiges um meine Noten zu verbessern aber es half nichts.Ich war in einem schwarzem Loch reingerutsch wo keiner mir helfen könnte selbst meine Mutter nicht.Ich hatte mehrmals in der Schule Panikattacken und tat immer so als ob es mir gut ging.Naja irgendwie kam ich am wo die Zeugnisse gegeben wurden.Es war schlecht.Bei einem Gespräch mit meinem Leiter stellt sich heraus,dass meine Gefühle mich nicht täuschten.Er sagte ich müsse einen Test machen.Ok ganz gut dass ich nicht sitzen bleiben musste aber dann das.Er sagte dass jeder Lehrer der Meinung sei dass ich nicht für die Oberstufe geeignet bin.Ok es heißt ja nur das.Aber dann als ich nach Hause kam und ich das meinem Vater erzählte ruften mein Vater dort an (also schrie schon).Er ging nach draußen und schon ruften mein Leiter an und sagte ich müsse doch keinen Test machen.Wie das?Es ist doch bei einem Konferenz so beschlossen worden und überprüft worden.Egal ich begann die zwölfte.Also jetzt.Wieder höre ich wie sehr sie mich hassen.Als ob ich das nicht merke stehen neben mir rede aber in einer codesprache.Glaub mir meine Noten sagen nichts über mich aus.Mehrmals bekomme ich von unterschiedlichen Lehrern das Blatt wenn sie es austeilen fast zu geschmissen.Es ist wie immer nur schlimmer.Ich habe schon Depressionen bekommen bei so einem Druck.Dabei mache ich trotzdem weiter und mir ist das so ob die Lehrer sich freuen wenn ich schlechte Noten schreiben.Ich will es zeigen aber es geht nicht ich kann das nicht.Nachhilfe hole ich mir aber es nützt nichts.Ich mache mir so Vorwürfe.Jetzt denke ich an einer Ausbildung.Aber ich will nicht aufgeben.

Antwort
von lizitzx, 9

Versuch es weiter. Ich weiß das es schwer ist, aber versuch es zu ignorieren und mach nach der schule was mit deinen alten freunden, wenn du keine neuen findest. Es kann dir egal sein was andere denken und trau dich mündlich mitzumachen, du hast doch eh nichts mehr zu verlieren, oder? Zeig ihnen das du nicht aufgeben wirst und das du dich nicht runtermachen/einschüchtern lässt.

Kommentar von Justdoitforyou ,

Danke für die Aufmunterung.Das Problem ist allerdings dass ich eine  schlechte Wahl bei den Leistungskurse gemacht haben.Ja dreimal darfst du Raten.Ein Tip es fängt mit M an und endet mit e.Ich weiß dumm ne.Und aufholen kann ich nicht glaub mir was die da machen ist Professorarbeit.

Antwort
von tiniwuzz, 11

Das ist nicht "aufgeben", wenn es so läuft und die Noten schlecht sind. Allerdings ist jetzt grade die Zeit für einen Ausbildungsbeginn denkbar schlecht, außer du willst nehmen, was noch übrig ist und nicht, was zu dir passt.  
Geh zu einem Berufsberater der Arbeitsagentur. Schau, ob du noch etwas finden würdest.
Schule abbrechen, ohne eine Ausbildung zu haben, würde ich definitiv nicht.
Dann kannst du die restlichen 6-8 Monate auch noch rumbringen.
Scheiß auf was die anderen sagen und wie sie sich verhalten.

Kommentar von Justdoitforyou ,

Genau das hatte ich mir auch gedacht und habe zum Glück einen Termin geholt.Darauf warte ich jetzt.Aber was wenn kein Platz mehr da ist?

Kommentar von tiniwuzz ,

Mach dich nicht vorher schon verrückt. Erstmal den Termin abwarten. Dann weißt du mehr...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten