Frage von PLAyBoii98, 65

Soll ich auf der Arbeit einen Vertrag für die Vermögenswirksame Leistung abschließen macht das sinn, es sind 13€?

Lg Die Bank hatte gefragt

Antwort
von LiselotteHerz, 36

Natürlich macht das Sinn, Dein Arbeitgeber schenkt Dir ab sofort jeden Monat Geld. Schließe einen Bausparvertrag ab und lass das Geld dahin überweisen.

Erkundige Dich bei mehreren Bausparkassen, die Zinsen sind in der letzten Zeit enorm gesunken. Setze den anzusparenden Betrag nicht zu hoch an, man kann sich erst die Bausparsumme auszahlen lassen,wenn man wenigstens die Hälfte eingezahlt hat.  lg Lilo

Kommentar von PLAyBoii98 ,

Kann ich das mit 17 abdchließen oder muss das meine Mutter machen?

Kommentar von LiselotteHerz ,

Mein Sohn hat auch einen Bausparvertrag und ist genau so alt wie Du, mein Mann und ich mussten da unterschreiben.

Kommentar von GanMar ,

Deine Eltern müssen als Deine gesetzlichen Vertreter unterschreiben, da Du noch nicht volljährig bist.

Aber Du solltest einen solchen Vertrag schon abschließen. Laßt Euch bei zwei oder drei verschiedenen Instituten dazu beraten und entscheidet dann zuhause in aller Ruhe.

Kommentar von BlackyGizmo ,

Nein Wahlzuteilung ist auch möglich sodass man keine 50 % Ansparen muss. Grundsätzlich ist der Gedanke das du max. 50% ansparst ;)

Antwort
von SiViHa72, 33

Deine Entscheidung, aber es ist nicht uninteressant. Du kriegst ja für den Anteil, den Du einzahlst, einen Anteil von der Firma dazu.

ich kriege z.B. 24€ von Firma, mache insgesamt 40€ draus.. und habe m,ittlerweile schon einen sehr netten Betrag. Und in 1 Jahr kommt die Ruhephase, danach krieg ich es.

Schlecht ist das nicht.

Und man kann z.B. bei Jobwechsel oder so auch mal aussetzen.. und es zählt als Schutzvermögen.

Gibt schlechteres. Finde ich.

Ich mein, jetzt mal so.. meine Firma schenkt mir jeden MOnat 24€.. sag ich da nein?

Dann wirds noch verzinst und nachher ists alles meins. Nett  :-)

Kommentar von PLAyBoii98 ,

Kann ich das mit 17 abdchließen oder muss das meine Mutter machen

Antwort
von klugshicer, 25

Wenn dein Arbeitgeber VWL (Arbeitgebersparzulage) zahlt, dann kann sich das lohnen - aber Du musst bei der Sparsumme im Bausparvertrag der Bank höllisch aufpassen! 

Die Provision die Du über die Bank an den Berater bezahlen musst ist von der Bausparsumme abhängig und wenn die zu hoch angesetzt wird,  dann kann das Ganze für Dich zu einem Minus-Geschäft werden.

Die Zinsen sind richtig Mies und der eigentliche Vorteil eines Bausparvertrages liegt darin, dass er ab einem bestimmten Füllstand zuteilungsreif wird - das bedeutet, dass Du unter bestimmten Voraussetzungen das Geld vorzeitig ausbezahlt bekommst. 

Wenn die Bausparsumme aber überzogen ist - was die Berater gerne machen um eine höhere Provision einzustreichen, dann wird der Vertrag niemals zuteilungsreif.

Die Bausparprämie vom Staat ist ein Witz, denn entweder verdienst Du nicht genug um einen entsprechenden Eigenanteil zu sparen, dass es sich lohnt oder Du Verdienst zu viel um einen Anspruch zu auf die Bausparprämie zu erhalten.

Der Trick besteht also darin, die Bausparsumme gerade so hoch zu anzusetzen, dass er mit der Arbeitgebersparzulage und einem bezahlbaren Eigenanteil gerade mal voll wird und sich nicht vom Kundenberater mit der Bausparsumme über den Tisch ziehen zu lassen.

Kommentar von BlackyGizmo ,

Nirgends steht was vom Bausparvertrag, auch Fondssparen und Banksparen und BAV sind möglich bei den VL.

Dann warst du eindeutig bei einer schlechten Bausparkasse ^^

 die Bausparsumme sucht man selber aus.

PS: AUf VL gibt es normalerweise 9% Arbeitnehmersparzulage und wenn man die AUfgrund von Einkommen nicht kriegt dann die WOhnungsbauprämie. Erst informieren dann erzählen ;)

Kommentar von klugshicer ,

Fondsparen ist aber mit Risiko verbunden - wenn Du Pech hast, dann hast Du am Ende ordentlich Miese gemacht. 

Antwort
von BenLam, 14

Hallo PLAyBoii98,

du solltest dir genau überlegen wie du diese 13€ anlegst. Es gibt verschiedene Möglichkeiten.

Die Einzahlung in eine betriebliche Altersvorsorge ist in der Ansparphase von der Steuer und Sozialabgabe befreit. Je nach Verdienst macht das mehr Sinn, da die 13€ sonst noch belastet werden und keine Möglichkeit zur Berücksichtigung besteht.

Ebenso kannst du in Fonds investieren oder in einen Bausparvertrag. Stand heute ist vermutlich der Fonds und die bAV am sinnvollsten.

Kommentar von BlackyGizmo ,

Nein, das kommt auf die Private Situation an.

Antwort
von BlackyGizmo, 10

Die Bank hat gefragt.. Wieso gehst du dann nciht zur Bank und antwortest ihr alles andere werden die dir dann erklären. Am besten würde ich zu einer Volksbank gehen, die beraten ehrlich und haben auch extra Jugendberater.

Antwort
von Kleckerfrau, 31

Ja, auf jeden Fall.

Kommentar von PLAyBoii98 ,

Kann ich das mit 17 abdchließen oder muss das meine Mutter machen

Antwort
von AnonymerBaer, 39

Lektion für das Leben: Nimm alles mit was geht.

Kommentar von PLAyBoii98 ,

Kann ich das mit 17 abdchließen oder muss das meine Mutter machen

Kommentar von AnonymerBaer ,

Das weiß ich jetzt nicht genau, ist bei mir schon ein paar Jährchen her, als ich das in meiner Ausbildung gemacht habe. Aber ich bin der Meinung, dass du das selbst machen kannst.

Kommentar von BlackyGizmo ,

Nein immer gesetzlöiche VErtreter müssen dabei sein und unterschreiben.

Antwort
von brennspiritus, 36

Selbstverständlich macht das Sinn, es ist geschenktes Geld.

Kommentar von PLAyBoii98 ,

Kann ich das mit 17 abdchließen oder muss das meine Mutter machen

Kommentar von brennspiritus ,

Muss Mutter machen

Antwort
von FooBar1, 32

Ja schadet nicht

Kommentar von PLAyBoii98 ,

Kann ich das mit 17 abdchließen oder muss das meine Mutter machen

Kommentar von FooBar1 ,

Kannst du machen

Kommentar von BlackyGizmo ,

Nein, mit Eltern

Antwort
von Joschi2591, 29

Ja, mach das. Ist kein Fehler.

Kriegst nach 6 Jahren das Geld plus Prämie zurück.

Kommentar von PLAyBoii98 ,

Kann ich das mit 17 abdchließen oder muss das meine Mutter machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten