Frage von KiwiKana, 40

Soll der Umgang mit Schmähkritik und Satire durch einen weiteren Gesetzerlass in Deutschland eingeschränkt werden?

Bräuchte Contra Argumente :D Danke im Vorraus Kiwikana

Antwort
von MrHilfestellung, 12

Nein, da es schon eine eindeutige Gesetzeslage gibt. 

Satire einzuschränken wäre gleichzeitig ein massiver Eingriff in die Meinungsfreiheit und Schmähkritiken sind schon verboten. 

Jede_r, der übrigens der Meinung ist, dass Böhmermanns Gedicht eine Straftat ist sollte sich mal das Gedicht im Kontext ansehen.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Du meinst den Kontext indem sie vorher noch sagen dass das was sie gleich machen nicht gemacht werden darf?
Eine Straftat wird danach nicht hinfällig, nur weil ich sie vorher ankündige .. und da es nichts mehr sind als Beleidigungen der einfallslosesten Sorte sind die Probleme die er nun hat mehr als richtig. 

Antwort
von Jewi14, 21

Es ist doch schon jetzt eingeschränkt, weitere Gesetze sind nicht nötig. Um diese "berüchtigte" Gedicht einzugehen: Der Vorwurf, man würde Kinderpo#rnos anschauen, ist zugleich die Unterstellung einer schweren Straftat und falls es nicht stimmt, wird der der Behaupter selbst zum Beschuldigten einer Straftat.

Wer einen anderen einer schweren Straftat beschuldigt, sollte verdammt gute Beweise haben oder es sein lassen. Außerdem ist es abartig, Satire über Kindesmisshandlung zu machen. Es gibt genug andere Themen die geeignet sind. Das es geht, zeigen z. B. die heute show oder Extra3

Die bisherige Rechtslage reicht vollkommen aus.

Antwort
von DerDaxer, 26

Nein.

Hört sich vlt blöd an aber Satire darf alles, alles andere wäre eine Einschränkung der Pressefreiheit

Antwort
von lordy20, 28

Wir leben doch nicht in einer Bananenrepublik (noch nicht).

Satire darf natürlich nicht in Beleidigung umschlagen, aber ansonsten gilt immer noch die Meinungsfreiheit.
Das ist ein sehr hohes Gut in unserem Land.

Wir brauchen nicht für alles neue Gesetze. Meist reicht es, die vorhandenen einfach mal umzusetzen.

Antwort
von HapsHaps, 20

Nein, das jetzige Gesetz ist ja schon zu hart. Meinungsfreiheit sollte herrschen und zwar richtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten