Soll das Suchtpontenzial in Deutschland gesenkt werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gesundheit kannst Du massenweise finden. Die verschiedenen Krankenkassen Bund weisen in ihren Statistiken dazu nie die vollständigen Zahlen aus, denn manche Folgeerkrankung von Sucht wird nicht als Folge, sondern als eigenständige Erkrankung von den Ärzten wahrgenommen. 

Damit bist Du dann bei den Sozialsystemen.

Und dann kannst Du noch online nach dem Arbeitszeitausfall aus diesem Grund schauen. Gibt ja eine jährliche Statistik dazu. 

Schaue mal bei 3Sat nach dem Telekolleg. Da war vor wenigen Wochen Sucht Thema. Höre Dir die beiden Vorträge genau an. Wenn ich recht erinnere, kommt relativ am Ende eine Ursache für Suchtentstehung gesellschaftlicher Natur. Nämlich, der gefühlsmäßig erlebte Schaden kann nicht anders ausgehalten werden. 

Im Umkehrschluss lässt sich doch berechtigt die Frage stellen, ob der Schaden an sich nicht lieber zu vermeiden wäre. 

Wie wäre es also, wenn alle vermehrungsfähigen Menschen in diesem Staat nicht nur wüssten, sondern auch akzeptierten und danach lebten, dass die Würde eines jeden Menschen unantastbar ist? Und zwar von Geburt an. 

Wie wäre es, wenn alle jungen Menschen das Fach "Menschliche Entwicklung" verbindlich hätten, um so gut vorbereitet in das Erwachsenenleben eben als Eltern starten zu können? Sehr viel Elend würde erst gar nicht geschehen. 

Wie wäre es, wenn die Erwachsenenwelt dann, logisch daraus folgend, die ausprobierenden jungen Menschen bei diesem Schritt begleitet? Bei manchen sogenannte primitiven Naturvölkern handelt es sich hierbei um eine Selbstverständlichkeit im Rahmen der Vorbereitung zur Aufnahme in die Erwachsenenwelt. 

Tatsächlich kommen die Pubertierenden in dieser Vorbereitungszeit mit Drogen, also auch Alkohol, in Berührung. Erfahrene Erwachsene beobachten sie dabei. Sie sind so erfahren, dass sie eine Suchtgefahr erkennen. In dem Fall ist gesellschaftlich allgemein anerkannt, diese Person lässt zur Wahrung der eigenen Gesundheit in Zukunft die Finger von dem Zeug. 

Ok, Ihr Schnarchnasen: Wer nicht will, der will auch dann nicht. Bei sogenannten primitiven Naturvölkern gibt es dann keine Diskussion. Sind ja nicht zivilisiert. 

Und damit sind wir von dieser dämlichen Gebotsschiene weg, die nach einem Herrchen ruft, welches verbindliche neue Vorschriften erlässt die eigene Verantwortung mal wieder ausklammern. 

Nie auslassbar: dradio

Hier einfach die Seite aufrufen, dann dort die Suchmaske nutzen. Probiere ruhig verschiedene Stichworte aus, ,beachte aber bitte die Rechtschreibung. 

Dann in diesem Fach auch immer empfehlenswert:

youtube aufrufen

Hier würde ich in die Suchmaske zunächst eingeben

arte mit offenen karten sucht

Ok. Wie ich sehe, kommen da dann doch sehr bis reichlich viele Ergebnisse die auch hier und da einen, meist relativ kleinen, Bezug zum Thema haben können. 

Dann eben 

arte doku sucht

Wenn Du jetzt noch nicht ausreichend Material hast, dann melde Dich ruhig noch mal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Derzeit sind neue Synthetische Drogen auf Vormarsch. Es sind Formen von Christal Meth. Die großen Syndikate in Südamerika und im westlichen Ostblock (z.B. Tschechien)  haben ihre Absatzwege und Produktionswege so perfektioniert, dass sie nur Cents für die Herstellung zahlen. Schon die erste Einnahme führt zur sofortigen Abhängigkeit. Die Anzahl der Abhängigen hat sich im laufenden Jahr schon verachtfacht.

https://netzfrauen.org/2016/01/14/vorsicht-diese-killerdroge-ist-weltweit-auf-dem-vormarsch/

Das wird schon in wenigen Jahren eine der schlimmsten Bedrohungen in Deutschland werden. Längst wurde Mitteleuropa als lohnendes Absatzgebiet ausgemacht. Hier geht es nicht nur um die Abhängigkeit sondern auch um die Beschaffungskrimminalität und die Prostitution, die dieser Welle folgen wird.

Extasy, selbst Heroin oder Alkohol und Zigaretten sind ein Witz dagegen und werden vermutlich davon verdrängt werden.

Unsere Krankenkassen werden mit den Folgen von Christal Meth nicht klar kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?