Frage von Renguees, 111

Soll das Bildungsniveau gesenkt werden an den deutschen Schulen?

Hey Leute,

Ich habe letztens in den Online Nachrichten gelesen, das eventuell das Bildungsniveau in Deutschland gesenkt wird, auch damit die Flüchtlingskinder dann im Unterricht besser mitkommen. Also sprich, die Lehrer dürfen auch oder besser gesagt sie sollten am Besten keine Fremdwörter mehr im Unterricht verwenden usw.

Findet ihr diese Maßnahme gut oder schlecht? Weil, ich glaube bis jetzt war das Bildungsniveau an deutschen Schulen eh viel zu hoch angesetzt. Ich kenne viele Leute die in der Fachoberschule Einsen geschrieben haben (in Bayern) und jetzt in der 13ten Klasse ihr Abitur machen und total schlechte Noten schreiben. Auch sehr viele Strebers, die extrem viel lernen, schreiben plötzlich schlechte Noten und haben Angst ihr Abi nicht zu schaffen usw.

Ja, wie findet ihr das so? Also ein pro Argument wäre zum Beispiel: Wenn der Unterricht leichter wird, das dann die Schüler vielleicht motivierter sind zum lernen und erst recht gute Noten schreiben und dann hinterher leichteren Zugang zum Arbeitsmarkt haben und das Flüchtlinge dann auch eine Chance haben einen ordentlichen Abschluss machen zu können.

Also Contra Argument würde ich jetzt spontan sagen, wenn das Bildungsniveau gesenkt wird, das sich dann die Schüler später eventuell im Studium sehr schwer tun werden bzw. den Rhythmus noch garnicht kennen usw.

Schreibt mir bitte eure Antworten mit Begründungen. Ich würde mich sehr freuen. Danke

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 62

Ich bin Lehrerin an einer Realschule (BW) und muss leider sagen, dass das Bildungsniveau kontinuierlich seit dem Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung gesunken ist. Ich würde sagen, etwa 1/3 meiner Schüler hat "nur" Hauptschulniveau. Das bremst die guten Schüler aus. Klassenarbeiten, die ich vor 10 Jahren geschrieben habe, kann ich heute nicht mehr schreiben, sonst hätte ich immer einen 4er Schnitt.

Unsere Schulabgänger tun sich auf weiterführenden Schulen oft schwer.

Die vielgepriesene Differenzierung und Individualisierung ist bei Schülerzahlen von 30 Kindern oft nur schwer umzusetzen und funktioniert nur, wenn Kinder bereit sind auch eigenständig (auch auf unterschiedlichen Niveaus) arbeiten.

In der Unterrichtsrealität begegne ich aber häufig unmotivierten Teenagern, die nicht bereit sind sich anzustrengen oder von mit entertained werden wollen, das bremst diejenigen aus, die wirklich etwas lernen wollen. 

Der Lehrer muss versuchen beiden gerecht zu werden - eine nicht immer einfache Aufgabe.

Entscheidungen in der Bildungspolitik fallen oft an einem Schreibtisch weitab von Schulrealität - Schüler, Lehrer und Eltern müssen dies dann ausbaden, aber nicht jede schulpolitische Entscheidung ist sinnvoll

Kommentar von rosepetals ,

Entscheidungen in der Bildungspolitik fallen oft an einem Schreibtisch weitab von Schulrealität 

Besser kann man das nicht ausdrücken. Super Beitrag!

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 30

Das Bildungsniveau ist bereits erheblich abgesenkt worden, und zwar seit einer ganzen Anzahl von Jahren, weil es die Wirtschaft so wollte!

Das Ergebnis:

- An die Universitäten kommen mehr und mehr Jugendliche, Kinder, die nicht mehr in der Lage sind, längere Texte zu erfassen und mit eigenen Worten wiederzugeben; Seminararbeiten sinnvoll zu gliedern, inhaltlich in einem verständlichen Deutsch zu schreiben und zu argumentieren. Dass die deutsche Grammatik und Rechtschreibung nicht mehr oder nur in geringem Umfange beherrscht wird, ist fast selbstverständlich.

- Was den Ausbildungsbereich angeht: Jugendliche, Kinder, die eine Ausbildung machen wollen, aber nur einen Hauptschulabschluss besitzen, können mehrheitlich noch nicht einmal mehr ganz kurze Texte begreifen, können nicht richtig schreiben und rechnen, kurz: sie beherrschen die elementaren Kulturtechniken nicht.

Nein, die "Flüchtlingskinder" tragen keine Schuld, das Problem ist hausgemacht, das Ergebnis einer seit langer Zeit verfehlten Bildungspolitik und elterlichen Unvermögens!

Das deutsche schulische und universitäre Bildungsniveau hat bereits ein so niedriges "Niveau" erreicht, dass eine weitere Absenkung kaum noch möglich ist. Das ist durchaus in den Kreisen von Politik und Wirtschaft bekannt, daher gibt es keine solchen Pläne, an die der Fragesteller denkt! Sie würden eine Bildungsapokalypse einleiten.

MfG

Arnold

Antwort
von rosepetals, 49

Ich kann nur für mich sprechen und ich fände es irgendwo schade, wenn das Bildungsniveau gesenkt wird. Nicht jeder macht ein Studium und arbeitet also nur mit dem, was er/sie in der Schule gelernt hat (soweit er/sie nicht autodidaktisch veranlagt ist). Es würde das Niveau der Mehrheit senken und ich sehe es jetzt schon als nicht sehr hoch an.

Das Leben von den in Deutschland geborenen Kindern so auf den Kopf zu stellen, damit Hereinströmende in das Land es leichter haben, finde ich paradox. Gibt es andere Lände die das machen? Wüsste ich gerne. Aber ich habe das Gefühl, bin ich einmal Flüchtling im Ausland, wird dieses Land nicht einmal Hilfskurse für die Sprache umsonst anbieten.

Und wenn man das Niveau senkt, soll man auch an die Wissbegierigen denken und die oben genannte Autodidaktik vorstellen. Die Mentalität der Bildung verändern und die Schüler mit Motivation zu Selbstständigen machen, da sie ja nun von der Schule nicht mehr so viel erwarten können. Es wäre für den Einzelnen und im generellen Sinne schade, wenn viele kluge Köpfe deshalb eingehen.

Kommentar von Renguees ,

Du hast vollkommen Recht mit dem was du sagst. Aber das Problem ist ja, das in Deutschland 2 Millionen Flüchtlinge aufeinmal aufgenommen worden sind. Wenn man die jetzt im Unterricht nicht berücksichtigt, dann geht man bewusst den Fehler ein, das sie hinterher nicht gut gebildet sind und dann hast du prompt 2 Millionen Arbeitslose mehr registriert in Deutschland. Diesen Fehler will man tunlichst vermeiden, so nach dem Motto "jeder hat eine faire Chance verdient".

Antwort
von feirefiz, 64

Das kommt auf die Stufe und die Schulart an.

In der Primarstufe sollen alle Kinder mitkommen können, eben individuell .

Das gilt auch noch für die Sek I.

In der Oberstufe ist das Leistungsniveau bereits massiv abgesenkt worden. Da gehen Schüler ins Abitur, die massive Probleme im schriftlichen Ausdruck haben und auch einen minimalen Wortschatz - politisch ist momentan eben eine hohe Quote an Abiturienten erwünscht (EU-Quoten).

Insofern sagt das Abitur leider gar nichts mehr über eine Studierfähigkeit aus. Das zeigt sich an den hohen Abbrecherquoten im Studium. Schade, dass man den jungen Leuten so etwas vorgaukelt, was gar nicht da ist.

Antwort
von HTGDV, 55

Vor allem das Abiturniveau finde ich als diesjähriger Abiturient etwas niedrig angesetzt. Man muss zwar in manchen Fächern viel können, aber etwas begabtere Leute kommen da auch mit relativ wenig Lernaufwand sehr gut durch. Da fehlt irgendwie die Förderung v.a. in den Interessengebieten der Schüler, was bei G9 noch durch Leistungskurse ansatzweise gegeben war. Aber mit G8  wurde der Lernstoff und dessen Tiefe auf eine oberflächlichere Ebene gehoben. Meiner Meinung nach sollte das Oberstufenniveau angehoben werden!

Antwort
von rondis, 61

Seit die Änderung mit den Real- und Hauptschulen zu Gemeinschaftsschulen gemacht wurde finde ich das, dass Niveau ganz schön runter gegangen ist ich fühle mich in der Schule auch etwas unterfordert seit dem

Antwort
von botanicus, 31

Was war denn das für eien Meldung? Aus welchem Bundesland? Seriöse Quelle? Welche Schultypen?

Das klingt nach Bildzeitung und absolut sinnentstallend weitererzählt. So ergibt das doch auch keinen Sinn. Das Nichtverwenden von Fremdwörtern senkt ja auch nicht das Bildungsniveau - und es erleichtert Ausländern nichts. Ich denke, da bist Du einem Hoax aufgesessen.

Kommentar von Renguees ,

Ich habe das bei Focus Online gelesen. Ich denke mal das ist eine seriöse Quelle.

Kommentar von Renguees ,

Grundschüler

Antwort
von flaglich, 18

Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung.
Das kann doch nicht ernst gemeint sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten