Frage von askfrage, 72

Soll Angela Merkel nach der nächsten Bundestagswahl Bundeskanzlerin bleiben ... ?

Bezogen auf ihr Handeln in der Flüchtlings - und Griechenlandkriese ...

Antwort
von Sebgo, 56
JA, Sie soll Kanzlerin bleiben

Ich finde Frau Merkels Politik bisweilen nicht sehr überzeugend. In der Regel hat sie in den meisten politischen Themen so lange eine neutrale Position bezogen, bis sie erkannte welche Position in der Gesellschaft mehrheitlich vertreten wird. In Gedanken an die Wählerstimmen hat sie diese dann angenommen. NSA-Skandal war für sie im Grunde auch nur ein kleines Thema.
ABER in der Flüchtlingsthematik hat sie direkt eine starke, ehrliche und menschliche Position angenommen, von der sie sich zum Glück nicht abbringen lässt. Wäre sie nur immer so eine gute Politikerin. Sonst kann man sie nämlich vergessen.

Antwort
von egglo2, 64
Nein , Sie soll keine Kanzlerin bleiben

Sie sollte gleich gehen! Problem ist nur, das ist alles eine Brut und Menschen die wirklich Verstand haben sind selten in der Politik. Also, was kommt danach?

Die wirklich Ahnung haben und keine Arschkr... sind, werden in dem Haifischbecken nix

Antwort
von JBEZorg, 34
Nein , Sie soll keine Kanzlerin bleiben

Deutschland braucht einen deutschen Kanzler, der deutsche Politik macht.

Kommentar von Torrnado ,

fragt sich nur, welcher ? Sigmar Gabriel etwa ?

Kommentar von JBEZorg ,

Sigmar Gabriel etwa ?

Das ist das Problem in Deutschland(aber auch in vielen Ländern). Man setzt euch ein Fertiggericht vor. Eine kleine Oligarchie. Warum muss es einer aus diesem "erlesenen Kreis" sein? Sie sind doch alle durchsetzt von der gleichen Ideologie. Sie kann man austauschen und keiner wird wirklich einen Unterschied merken, ob es Gabriel oder Helmut Kohl ist ganz egal.

Kommentar von swissss ,

Dann bringe einen Andern ausserhalb des Kreis

Kommentar von swissss ,

nenne Namen 

Kommentar von swissss ,

mach Vorschläge

Kommentar von JBEZorg ,

Schwierig. Erstens habe ich nicht den Backstage-Pass zur deutschen Politik, zweitens ist es eben wegen dieser Situation, die ich neschrieb so, dass gerade die Würdigen sofort abgedrängt werden in die obskure Ecke.

Ich kann dir sagen was realistisch ist. Die alten europäischen Eliten sollen sich ihren Mann(oder ihre Frau) suchen und den/die an die Spitze bringen. das käme einem Umsturz gleich aber sie haben ihre Leute auch in den etablierten Parteien. Nur mit so einer Unterstützung wäre das realistisch. Sie spüren doch dass jetzt die Zeit wäre wo sie es schaffen könnten.

Antwort
von Torrnado, 36
Nein , Sie soll keine Kanzlerin bleiben

unabhängig davon, ob im Bezug auf ihr Handeln zum Thema Flüchtlings- und/oder Griechenlandkrise sage ich : NEIN

allerdings - so meine Vermutung - wird es nach der nächsten Bundestagswahl erneut eine große Koalition geben unter Führung von Angela Merkel 

( insofern brauche ich mir keine Hoffnungen zu machen bzgl. Regierungswechsel )


Antwort
von Daria700, 1
Nein , Sie soll keine Kanzlerin bleiben

Oh nein auf gar keinen Fall!

Kommentar von Daria700 ,

Ihr Verhalten die Flüchtlingspolitik.

Antwort
von Panazee, 68

Ich habe sie ja noch nie als Kanzlerin gewollt, aber wie sie in diesem Themenbereich momentan handelt gefällt mir sogar größtenteils.

Antwort
von Delveng, 26

Möchtest du den Job übernehmen?

Antwort
von iqtechno, 41
Nein , Sie soll keine Kanzlerin bleiben

Da keiner unserer Politiker eine Kompetenz als Volksvertreter an den Tag legt bin ich der Meinung das hier "Frischer Wind" Einzug halten muss.

Nicht allein Im Kanzlerstuhl sondern Generell !


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community