Frage von Lukas112001, 32

Soll als Zuschauer mit auf das Turnier?

Hallo Leute Die Frage kommt jetzt von meiner Freundin (meine Cousine) ich schreibe sie aus ihrer Sicht. also fangen wir mal an: Also mein Freund (mein cousin) hat heute ein Fußballturnier und ich weiß nicht ob ich da zum zuschauen mit soll weil ich nicht weiß ob das nicht irgendwann langweilig wird aber ich möchte ihn irgendwie unterstützten. Und wie soll ich mich da verhalten wenn sein Team ein Tor schießt? Aber das wichtigste ist das der Typ der auf mich steht und bei seinem letzten Spiel mich "gebrabscht" hat auch mit seiner Mannschaft dabei vor dem habe ich schon ein bisschen Angst was soll ich machen wenn er wieder zu mir kommt und mein Freund auf dem Platz ist und spielt? Hoffe ihr könnt mir helfen. LG Emely💕

Antwort
von KittyCat2909, 17

Servus!

Ein bisschen verworren deine Frage. :-o

Also deine Freundin hat einen Freund, der Fussball spielt. Und dann ist da noch wer anders, der auf sie steht?


Na klar sollte sie gehen, wenn sie mag! Müssen muss sie aber nicht-aber es wäre sicher schöner für ihren Freund, wenn sie sich wegen ihm dafür interessiert. :)

Wenn ich das richtig aufgefasst habe und der Typ wieder kommt, dann sollte sie ihm ganz deutlich sagen. dass er seine Hände bei sich behalten soll- ansonsten gibt's a Watschen.


Tipp- sie kann sich zb da hinstellen/setzen, wo auch ander sind, damit es erst gar nicht zu einer Konfrontation mit dem Grabscher kommt. Ansonsten wie gesagt klar und deutlich sagen, dass er es lassen soll.



Dem Freund kann sie zb anfeuern und natürlich für sein Team bei einem
Tor jubeln? Würd ich jedenfalls machen und mich sehr für meinen Freund
freuen- sie doch sicher auch. :)

Geh doch mit ihr mit- als 'Verstärkung'? :D

Kommentar von Lukas112001 ,

danke für die Antwort

Kommentar von KittyCat2909 ,

Sehr gerne- ich hoffe, dass ich dir damit helfen konnte. :)

Kommentar von Lukas112001 ,

aber wenn dieser Typ mich doch angrabscht soll ich es meinem Freund sagen er meinte wenn er das noch einmal macht schlägt mein Freund dem zusammen?

Kommentar von KittyCat2909 ,

Gewalt ist keine Lösung- ich bin sicher, dass du diesen Spruch kennst. Aber er ist wahr und Gewalt hilft nicht wirklich weiter. Nur im äussersten Notfall sollte man davon Gebrauch machen. Worte helfen normalerweise sehr viel mehr.

Bevor der Grabscher auch nur versucht zu nahe zu kommen, sollte man ihm zuerst ganz deutlich sagen, dass man das nicht will.

Ignoriert der dass dann trotzdem und versucht erneut zu begrapschen, würd ich ihm eine knallen, oder zb kräftig vor das Schienenbein treteten und sehr laut (notfalls rufen- lass das! Ich will das nicht!!). Ich vermute aber, dass er es vorher schon sein lässt, wenn man ihm in aller Deutlichkeit sagt, dass er das sein zu lassen hat.

Notfalls, falls der sich nicht abhalten lässt (was ich stark bezweifel- denn die meisten hören dann auch auf, wenn sie merken, dass sie keine Chance haben und man das auch nicht will und deutlich sagt), kann man immernoch mit dem Freund reden. Aber dann sollte der Freund auch 'so erwachsen' sein und ihm sagen, dass der die Finger von seiner Freundin lassen soll.

Sie könnte auch mit dir gehen, sodass ihr zu zweit seid und da wird er sich noch wahrscheinlicher nicht mehr trauen was zu machen, wenn man es ihm entsprechend sehr deutlich sagt.

Liebe Grüsse und lasst euch nichts gefallen. :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community