Soldat zur Polizei?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Kann mir kaum vorstellen, dass die Polizei an Bewerbern interessiert ist, die aus Unlust einfach mal alles hinschmeißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das geht nicht die Ausbildungsinhalte unterscheiden sich in weiten Teilen Grundlegend. Führe dir nur mal die Polizei-, Straßenverkehrs- oder Strafprozessgesetze zu Gemüte. Und da gibt es noch so einiges mehr was ein Polizist beherrschen muss.

Es gibt in ein paar Bundesländern die Möglichkeit das Feldjäger eine verkürzte Ausbildung zum Polizeibeamten machen können. Aber selbst für die, die ja einige Überschneidungen mit der Polizei haben, verkürzt sich die Ausbildung gerade um ein Drittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kann man nicht. Auch ist es nicht unbedingt einfacher, wenn man gedient hat, in den Polizeidienst aufgenommen zu werden.

Liegt daran, dass es sich um zwei völlig unterschiedliche Betätigungsfelder handelt. So sind auch die Ausbildungsinhalte eher unterschiedlich. Längst nicht jeder Soldat einer SaZ Laufbahn ist für die Einstellung in den Polizeidienst geeignet.

Zudem ist die Hauptaufgabe der Bundeswehr nicht das Töten, wie hier in einer Antwort geäußert wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WA?

Kann ich vom Aldi einfach zum Lidl, wenn ich keine Lust mehr auf Aldi habe?

Nein. Kann man nicht. Polizei ist nichtmal ähnlich. Es ist was vollkommen anderes. Neu bewerben, EAV bestehen, neu ausbilden lassen.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte mal behaupten, die Ausbildungsinhalte sind sehr unterschiedlich. Insbesondere die juristische Seite wird sicherlich völlig unterschiedlich beleuchtet.

Also: Ich glaube nicht, dass das so einfach möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt, ich werde vom Hundetrainer auch einfach mal zum Pferdewirt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die amerikaniscche Polizei mag das ja noch passen. In Deutschland ist dagegen nicht so gern gesehen, wenn die Polizei gleich schießt. Und strammstehen und salutieren vor den Vorgesetzten ist bei der deutschen Polizei eher unüblich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
26.09.2016, 21:19

Und strammstehen und salutieren vor den Vorgesetzten ist bei der deutschen Polizei eher unüblich.

Nach deiner Logik könnte ein gelernter Bäcker auch niemals Tischler werden, denn Brot backen ist als Tischler eher unüblich.

0

Sehr schöne Idee, ich habe auch keine Lust mehr auf Bäcker, ich werde dann einfach mal Bundeskanzler.

Das geht natürlich nur dann wenn Du die Voraussetzungen für die Einstellung bei der Polizei erfüllst.

In NRW z.B:

http://www.polizei-nrw-bewerbung.de/bewerbung/einstellungsvoraussetzungen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
25.09.2016, 10:18

Sehr schöne Idee, ich habe auch keine Lust mehr auf Bäcker, ich werde dann einfach mal Bundeskanzler.

Was zumindest von den rechtlichen Voraussetzungen möglich wäre. Eun Politiker braucht keine Qualifikation, er kann strunzdumm sein, es reicht eine ausreichende Anzahl von Wählern. Die USA machen es gerade vor. 

Wenn du aber vom Bäcker zum Schuster wechseln willst... da kriegst du Probleme. 

0

"Weil die Ausbildungsinhalte sind ja sehr ähnlich." 

NEIN! Eher nicht. Die Aufgabe eines Soldaten ist es, zu töten. Das aber ist nicht Hauptaufgabe der Polizei. 

Außerdem hat die Polizei meines Wissens nach keine Panzerhaubitzen oder Flugabwehrraketen, keine Gebirgsjäger oder Infanteristen für den Häuserkampf. Wie also sollen sich die Ausbildungsinhalte gleichen? 

Auch bei der Bw gilt: Vertrag ist Vertrag! Du musst also Deine vereinbarte Verpflichtungszeit ableisten und ob Du danach die Einstellungsvoraussetzungen der Polizei erfüllst, ist eine ganz andere Frage. 

Aber auf so eine Idee zu kommen (ich habe keine Lust mehr auf Soldat, deshalb gehe ich woanders hin), ist schon sehr abgefahren. Ich hoffe nicht, dass Du bei der Bw bist und mich mal verteidigen musst. Das mache ich dann lieber selbst. 

Und auf intensive Nachfrage seitens der Einstellungsberater der Polizei hättest Du - Gott sei Dank - ohnehin keine Chance. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuliusCesar53
25.09.2016, 09:58

"NEIN! Eher nicht. Die Aufgabe eines Soldaten ist es, zu töten."

Also die Hauptaufgabe der Bundeswehr ist es zu Töten?

Bezweifle ich.

2

Weil die Ausbildungsinhalte sind ja sehr ähnlich.

Nein, überhaupt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Berufssoldat warst (also mehrere Jahre) bei der BW, ist es etwas leichter in den Polizeidienst zu rutschen, die volle Polizeiausbildung musst du trotzdem absolvieren. Näheres erfährst du bei deinem BFD. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponter
25.09.2016, 16:23

Wer mehrere Jahre Soldat war, ist kein Berufssoldat gewesen. Ausnahme:

Er war bereits in ein solches Dienstverhältnis übernommen und wurde daraus wieder entlassen. In dem Fall dürfte derjenige allerdings auch nicht für den Polizeidienst geeignet sein.

Das, was du hier benennst, ist die SaZ Laufbahn.

0

Der Polizist will Dich Festnehmen,und was will der Soldat?Das zur Ähnlichen Ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
26.09.2016, 21:21

was will der Soldat?

Den jeweiligen Auftrag ausführen, den er vom Parlament erhalten hat. Ist sehr unterschiedlich.

0

Was möchtest Du wissen?