Frage von Leon6, 154

Solch eine Solaranlage sinnvoll?

Guten Abend! Ich plane für mein Ferienhaus (kein Stromanschluß vorhanden) ein Solarsystem mit dem ich eine Beleuchtung (~2x25W) und im Sommer einen kleinen Kühlschrank betreiben kann.

Als Solarsystem habe ich mir dieses gekauft: http://www.amazon.de/Offgridtec%C2%A9-Watt-Solar-Set-Laderegler/dp/B00XPNHGL0

Und als Wechselrichter einen 1000 Watt Spannungswandler.

Gibt das ganze System Sinn? Kann ich damit meine gewünschten Dinge betreiben?

Hoffe eventuell das ihr mir helfen könnt. Danke schon mal!

Antwort
von HelmutPloss, 154

Das kannst du! Wenn du aber statt der 230 V 25 W Glühlampen 3 oder 4 W 12V LED Leuchtmittel verwendest, spart das schon mal den Wechselrichter und auch noch einiges an Strom. Das Gleiche gilt für den Kühlschrank. Es gibt Modelle, die mit 12 V und sogar auch mit Propangas betrieben werden können.http://www.amazon.de/Dometic-9105202819-CombiCool-1200-mbar/dp/B003KP3NL0/ref=sr... Was noch mehr Unabhängigkeit vom Strom möglich macht.

Antwort
von Mikkey, 114

Du hast pro Tag 300 Wh zur Verfügung. Bei einem sehr sparsamen Kühlschrank kannst Du mit 200 Wh pro Tag rechnen, die Größe ist dabei einigermaßen egal.

Es stehen also 100 Wh für die Beleuchtung und die Verlustleistung des Wandlers zur Verfügung. Für Beleuchtung (LED 10W) könnte das reichen, aber Dein 1000W-Wandler wird sich damit im Leben nicht begnügen, zumal er weit unter seiner Nennleistung betrieben wird.

Wenn die Anlage unter der Woche Gelegenheit hat, den Akku aufzuladen, könnte das so gerade für das Wochenende reichen.

Antwort
von holgerholger, 129

Die Solaranlage ist sinnvoll, aber nur wenn Du mit 12 Volt Geräten arbeitet. Die Batterie hat etwa 1000 Watt Stunden, damit kannst Du bei 20 Watt Led-Beleuchtung schon Licht in die Hütte kriegen. Für einen Kühlschrank reicht die Modulgrösse nicht aus. Aber es gibt ja Gasbetriebene Geräte im Campinghandel. Und einige Stunden Laptop sowie Handyladen sind auch noch drin. Der Wechselrichter ist über flüssig, braucht nur Strom. 

Kommentar von Leon6 ,

Würde die Modulgröße auch nicht für einen kleinen Kühlschrank reichen? Rede da nicht von einem "normalen". Denk da eher an z.B. so einen http://www.amazon.de/Bomann-KB-389-Mini-K%C3%BChlschrank-regelbarer/dp/B00K8O20N...
Würde schon gerne 230V haben. Deswegen, komme ich eher um den Wechselrichter nicht drum herum.

Danke schon mal für eine weitere Antwort!

Grüße

Kommentar von holgerholger ,

Das Solarmodul erwirtschaftet im Sommer 320 Wh/Tag, Der Kühlschrank braucht ca. 230 Wh/Tag. Im Sommer läuft das, wenn die Sonne scheint. Bei Regen schon nicht mehr, im Winter sowieso noicht.

Antwort
von BernhardBianca, 8

Speicher sind nie verkehrt... Dürfen auch gerne mehr sein und alle Paralel geschaltet um auch an schlechten Zeiten reichlich Energie zu haben... Ich stelle mir auch grade meinen Solar-Plan zusammen und will dadurch relativ Autonom weden. Deshalb jedemenge Speicher. Wenn ich meinen Plan erläutern sollte, wie nebenbei alles funktionieren soll dann ist mein Textvolumen aufgebraucht... ;-)

Antwort
von Papabaer29, 121

Vor allem brauchst du ein Speichermedium?

Kommentar von HelmutPloss ,

Ist doch dabei.

Kommentar von kleinewanduhr ,

Speichermedium? Ist doch dabei!

80Wp 12V-Solaranlage inkl. Laderegler mit Display, AGM-Solar-Batterie und allen benötigten Kabeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community