Frage von NoDiscussion, 20

Solarladegerät für Camping?

Hallo zusammen.

In meinem Van ist folgende konstellation verbaut:

Batterie 1 (Hauptbatterie). Wird bei abstellen des Fahrzeuges per Schalter abgeklemmt

Batterie 2 ist mit minus mit der ersten verbunden und plus via schalter getrennt. Während längerer Fahrten aktiviere ich den Schalter sodass die 2 mit geladen wird und während der Standzeit als Energiequelle für Licht, Musik etc dient.

Nun habe ich eine dritte verbaut die den Strom für die 12V Pumpe (Küche) und den Spannungswandler für Heizlüfter liefern soll.

Da ich mir aber keine 2te Lima einbauen möchte (Der amerikanische G20 Van ist so im Motorraum kein geräumiges Fahrzeug) hatte ich überlegt, ein mobiles Solargerät zu kaufen welches vor Ort aufs Dach kommt und mit der dritten (und ggf 4ten kommenden Batterie) verbunden wird, sodass diese GELADEN oder eben NACHGELADEN wird, auch während Geräte laufen.

Hat jemand Erfahrung mit solchen Geräten und kann mir vllt für genau diesen Zweck mal paar Links kopieren welche dafür geeignet sind?

Danke im Vorraus

Antwort
von EddiR, 20

Hi, einen Link für Solarladegeräte kenne ich nicht. Aber einen Solar-Laderegler findet man zB bei ebay:

http://www.ebay.de/itm/PWM-20A-Solarladeregler-Solarregler-Solar-Ladegeraet-mit-...

Aber die Konstellation Deiner Batterien mit Schaltern ist mehr als gewagt und eigentlich ziemlich unsinnig! Es empfiehlt sich hier ein sog. Trennrelais einzubauen. 

Dazu verwendet man entweder ein spezielles Relais oder ein entsprechendes Arbeitsstrom-Relais. Das sollte aber auf jeden Fall min 40 A Strom aushalten. Die gibt es auch mit großen AMP-Steckerzungen um Kabel mit entsprechendem Querschnitt anzuschließen.

Der Steuerkreis des Relais wird dazu wie folgt angeschlossen:

Klemme 86 an D+ der Lichtmaschine, Klemme 85 an Masse, Klemme 30 mit starkem Querschnitt an B+ (Batterie oder Lima) und Klemme 87 als Ladekabel an die zusätzliche(n) Batterien + Pol. Masse an Masse.... ist klar.

Das Relais wird beim starten des Motors durchschalten, wenn der Generator seine 14 Volt bringt und die Ladeleitung mit der Zusatzbatterie verbinden.

Beim Abstellen des Motors trennt das Relais die Verbindung zwischen den beiden Batterien. Jetzt muß man nur noch darauf achten, daß man die zusätzlichen Verbraucher an der Zweitbatterie anschließt. 

So kannst Du sicherstellen, daß Deine Starterbatterie immer einsatzbereit bleibt, auch wenn die andere(n) Batterien schon "tot" sind.

Eine 2. Lichtmaschine ist ebenso unsinnig. Hier reicht eine vollkommen aus. Die muß nur genügend Leistung haben. Hat sie nur ca 50-60A wird das Eng mit Verbrauchern wie Motorelektrik, Lichtern..... Mit 70-80A sollte das schon gehen. Mußt schauen, was die originale schafft und ggf  eine Lima einbauen, die ca 30A mehr schafft

Kommentar von NoDiscussion ,

Guten morgen, ich habe mich bewusst gegen elektrisch geregelte Trennrelais entschieden da ich eher der Manuelle Typ bin. Deswegen der Schalter.

Der Stromkreis und die "Beladung" der genannten Batterie 1+2 ist somit gewährleistet und sichergestellt.

Mir geht es nun darum, eine Ladequelle für Batterie 3 und 4 zu haben die Tagsüber arbeitet wenn am Abend zuvor Strom entnommen wurde.

Gruß

Expertenantwort
von Alexander Schwarz, Versicherungsmakler, 11

Du solltest das von einem Wohnmobilhändler mal nachschauen lassen oder dir einen Rat dort holen! Die kennen sich damit aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community