Frage von Gandalf66, 231

Sohn schnupft haschisch, was tun als Elternteil?

Hab bei meinem Sohn im Zimmer Hasch gefunden und mache mir jetzt große Sorgen um seine Gesundheit.. kann mir vielleicht jemand weiterhelfen mit Erfahrungen etc..? LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Matahleo, 111

Hallo Gandalf66,

Hasch raucht man oder backt es sich in Kekse, aber man schnupft es nicht.

Viele Jugendliche probieren es mal aus, wie es so ist, was zu rauchen, davon geht die Welt prinzipiell nicht unter.

Ob Haschisch oder Gras, es ist noch immer mit das "gesündeste" Gift das du finden kannst. In Maßen genossen gilt es als Medizin. Und es ist besser als die sogenannten "legal hights", da es sich um rein pflanzlichen Stoff handelt.

Trotzdem machst du dir als Elternteil zu Recht Sorgen. Sprich ihn einfach darauf an.

Versuche selbst soweit cool zu sein, dass du einigermaßen "gewaltfrei" also auch wertfrei mit ihm reden kannst. Keine Vorwürfe, damit erreichst du nur eine Trotzreaktion.

Informiere dich vorher bitte über alles, was du zum Thema wissen willst, denn sonst wirft er dir zu Recht vor, dass du über etwas urteilst, von dem du keine Ahnung hast.

Also bitte frag, wenn du was wissen willst.

Wie und warum hast du das Zeug eigentlich gefunden? Hast du danach gesucht? Oder bist du zufällig drauf gestoßen? Kann er sich jetzt auch noch angep.... fühlen, weil du sein Zimmer durchsucht hast? Dann solltet ihr natürlich noch euer Vertrauensverhältnis zueinander klären.

Viel Erfolg und liebe Grüße

Mata

Kommentar von Gandalf66 ,

Ich werde wahrscheinlich mit ihm nochmal ruhig darüber reden.

Ich habe es gefunden als ich ihm Wäsche in sein Zimmer gelegt habe. Es lag einfach in so einem kleinen Tütchen auf seinem Schreibtisch auf dem ich seine Wäsche immer ablege... und ich hätte niemals danach gesucht weil ich so etwas von ihm nie vermutet hätte. Es war aber auch nur sehr wenig also verkaufen wird er es gott sei dank wahrscheinlich nicht... LG 

Kommentar von Matahleo ,

O.k. das ist ja schon mal was, dass du nicht gesucht hast.

Wenn er ein Tütchen auf dem Schreibtisch liegen hast sehen, dann zeugt das ja eigentlich auch von einem guten Verhältnis untereinander.

Ich habe vor vielen Jahren mit meiner Tochter zusammen eine gemütliche Shisha geraucht, allerdings in Holland, da machen wir uns nicht strafbar, war sehr genehm, wir leben beide noch und ihre Neugierde war befriedigt.

Alles easy, alles entspannt, nichts passiert als Neugierde befriedigt.

Ich wünsche euch ein entspanntes und gutes Gespräch,

LG Mata

Kommentar von thefow ,

Like ! 

Kommentar von Matahleo ,

Danke fürs Sternchen :) Habt ihr denn schon miteinander geredet? Bin nur neugierig, ob alles einigermaßen stressfrei geklappt hat.

Lasst es euch gut gehen, die Welt dreht sich weiter :)

LG Mata

Kommentar von Gandalf66 ,

Ja ist alles geklärt, er hat mir das alles nochmal erklärt und ich bin nicht ganz davon abgeneigt es auch einmal zu probieren.  

LG 

Antwort
von Still, 124

O.K. Haschisch wird in aller Regel geraucht, aber das ist jetzt nicht so wichtig. Nimm das auf jeden Fall ernst und suche ein vorwurfsfreies Gespräch mit ihm. In jeder größeren Stadt gibt es Beratungsstellen, die einen großen Erfahrungsschatz haben sollten, damit dein Sohn nicht in die Sucht abrutscht. Alles Gute!!

Antwort
von floppydisk, 122

also für gewöhnlich wird da nichts geschnupft, aber ich würde ihn auf jeden fall darauf ansprechen. wirklich schädlich sind cannabisprodukte nicht, aber es ist hinlänglich bekannt, dass die versuchung zu anderen dingen zu greifen steigt, wenn man zugang zu rauchware hat.

Antwort
von LiselotteHerz, 71

Haschisch, falls es das ist, wird geraucht. Haschisch ist von fester Konsistenz und brauner oder leicht grünlicher Farbe.

Dann gibt es noch Cannabis, sieht klein geschnitten aehnlich aus wie Oregano, riecht aber nicht so.

Alles was geschnupft wird, ist weiß und sieht aehnlich aus wie feiner Zucker.

Ich schlage vor, du spricht mit deinem Sohn erstmal in Ruhe. Nicht gleich in Panik ausbrechen. LG Liselotte

Kommentar von atze3011 ,

Heroin kann man auch schnupfen und das ist kein weißes Pulver.

Kommentar von Gandalf66 ,

Ich denke ich habe Cannabis gefunden, danke für die Aufklärung! 

Antwort
von xo0ox, 38

Wenn er Hasch schnupft, dann solltest du ihm eine Knallen!

Hasch ist zum Rauchen und zum Backen da, aber nicht zum schnupfen!

Hasch ist nicht so gefährlich (Alkohol richtet schlimmere Schädenan) informier dich darüber mal Ordentlich (z.B. mit dem Buch ''Rauschzeichen'') und sprich ihn auf deinen Fund an, sprich mit ihm über seinen Konsum (wie oft, wie viel, etc.)

Antwort
von thefow, 58

Hahahah schnupft ?  Als Elternteil würde ich dir empfehlen über Drogen (besonders über Cannabis zu informieren, und zwar von gute Quellen). Und als Information kann ich dir sagen das es nicht EXTREM schlimm ist das er das konsumiert, natürlich es hängt ab wie alt er ist und wie er mit diese "Droge" umgeht. Nach dem du dich gut informierst rede offen mit deinem Kind, und mach ihn keinen Stress wegen sowas, dammit machst du nichts gutes. Du solltest offen sein und ihn EMPFEHLEN es lieber nicht zu konsumieren, und ihn sagen das es im Jugendalter nicht gut ist, später kann er dann gerne das (aber bewusst) konsumieren. Und er sollte sich darüber auch informieren. 

Antwort
von thefow, 50

Also nochmal:

1. Informier dich über Cannabis, keiner ist davon gestorben und nur 10-20% sind davon Abhängig, wenn er Teenager ist ist die Sache zwar nicht so gut, den es gibt mehr Risiken beim Jugendlichen, aber es gibt auch Insgesamt nicht viele Risiken, nur Psychosen oder nur psychische (nicht physische, wie beim Tabak oder Alk) Abhängigkeit, doch es passiert nicht so oft wie man denkt. Also informiere dich einfach dann verstehst du es.

2. Rede mit deinem Sohn OFFEN  und ohne Stress. 

Schau dir ein paar Dokus im Internet an ... und suche nach wissenschaftlich basierte Informationsquellen an.  

Antwort
von herakles3000, 53

Versuche vernüftieg mit ihm über Drogen zu reden besonders das das schon zu den Härteren sachen gehört informiere dich zb bei einer Drogenberatungsstelle und gehe zb auch mal mit ihm zu einer beratung den wen er Versteht das diese droge ihn zu harten drogen bringen wird und ssein körper zerstört dan Verstehte er es wahrscheinlichdass du ihm nichts bösses wilst.Sonder dir sorgen machst.Versuche ihm auch zu erklären das die härteren sachen ihn zwingen werden kriminelle sachen zu machen da er sie sich ab eine gewissen zeitraum nicht mehr Leisten kann.

Antwort
von Psylinchen23, 33

Hasch kann man nur Rauchen oder essen aber nicht schnupfen!

Könnte auch nur eine Phase sein wo er es mal ausprobieren will.

Ich würde mal mit Ihm reden und Fragen ob er das öfter schon tut ... Aber ganz ruhig fragen denn wenn du zu viel stresst erzählt er dir gar nichts und verschleißt sich vor dir.

Antwort
von Elfi96, 65

Stelle deinen Sohn zur Rede. Verlange, dass er die Drogen vor deinen Augen entsorgt. Solle er das nicht wollen, legst du ihm nah, auszuziehen. Anders wird er nicht von den Drogen Abstand nehmen. Vor knapp 2 Jahren legten wir dem Sohn meines Mannes nahe, wegen Gras- Konsum auszuziehen. Ein Zsm- leben war das mit ihm nicht. Er hat dann bei seiner Tante ( Schwester der Mutter) Unterschlupf gefunden, wurde da aber auch nach 6 Wochen rausgeworfen. Der Sohn wollte dann wieder hier wohnen,  doch wir ließen ihn nucht. Das war hart für  ihn, jedoch konnte er bei den Eltern meines Mannes wohnen. Erst dort, ohne eigenen TV, musste er bei denen am Leben teilnehmen,  machte seine Lehre zuende und ist jetzt von den Drogen runter. Btw: das jzt Verhältnis zu ihm ist so gut, wie vorher nie für möglich gehalten wurde. Für dich alles Gute,  LG 

Kommentar von kinglion6200 ,

schlimm... ein Drogen Problem ist schwer zu tragen aber schwerer wenn man es alleine muss .. das wohl nicht die Hilfe die er gebraucht hätte wie kann man jmd in so einer Situation so sich selbst überlassen ? ich Urteile nicht einfach ich habe viele Erfahrungen damit gemacht ,War zeitweise selber abhängig. . das schlimmste ist damit alleine gelassen zu werden .. aber Respekt das er es geschafft hatt

Kommentar von Elfi96 ,

Wir hatten uns im Vorfeld bei der Drogenberatungsstelle Infos geholt. Und genau von dort kam der Hinweis, den Jugendlichen voll auflaufen zu lassen, wenn der nicht von den Drogen weg will. Der Tipp hat ihm geholfen. LG 

Kommentar von mairse ,

Unverantwortlich was ihr da gemacht habt, und auch unverantwortlich von der Drogenberatungsstelle so einen Rat zu geben, falls die Geschichte überhaupt stimmen sollte. Ich kenne ja viele Menschen die im Bereich der Drogen- und Suchtberatung tätig sind, aber nicht einer von denen würde zu so einem Schwachsinn raten.

Viele konsumieren in ihrer Jugend auch illegale Drogen, und da ist Cannabis ja wohl noch das harmloseste. In diesem Fall den Fragesteller zu raten dem Sohn nahezulegen auszuziehen ist ja wohl unterste Schublade.

Ich glaube viel eher dass es sich bei deinem Fall um sehr viel schwerwiegendere Probleme gehandelt hat, wenn man da mal zwischen den Zeilen liest. Tut mir Leid wenn ich jetzt dein Weltbild zerstöre, aber das Leben ist nicht Schwarz und Weiß. Nur weil der Fragesteller festgestellt hat, dass sein Sohn Hasch konsumiert, heißt das noch LANGE nicht, dass er auch die selben Probleme hat die auch dein Sohn hatte.

Kommentar von Elfi96 ,

Unverantwortlich finde ich eher deine  Einstellung zu Drogen. Und btw: die Story hat sich exakt so abgespielt. Vllt sind deine Infos bzgl einer Drogenberatungsstelle aus einer Großstadt,  ich war mit der Drogenberatungsstelle in der nächsten Kreisstadt in Kontakt. Ist ja nicht so, dass wir eigenmächtig gehandelt haben. Und noch etwas: beleidigend musst du mir gegenüber nicht werden. Lerne bitte erst mal, was Verantwortung heißt und berichte mir von deinen Erfahrungen,  wenn du auf die 50 zu gehst. LG 

Kommentar von thefow ,

Bist du krank ? Du solltest keine Kinder machen, wirklich, weil du weiss nicht wie man Kinder erziehen musst.  Viele Jugendliche haben das schon mal konsumiert, dieser Reiz nach Drogen ist normal in solche Alter, vor allem wenn es nicht interessantes zu tun gibt oder Freunde konsumieren. Ich würde dir DRINGEND empfehlen dich über Drogen zu informieren  bzw. Cannabis ... und keine Kinder mehr zu machen, wegen solche Eltern wie du bekommen viele Kinder Probleme ... weil Eltern schlecht informiert sind. 

Kommentar von Elfi96 ,

Danke, aus dem Alter mit Kinder kriegen bin ich schon raus.  Auch dir empfehle ich, dich mit Beleidigungrn etwas zurück zu halten.  Auch du solltest  erst einmal lernen,  was es heißt,  Verantwortung zu tragen. Spreche mit mir über deine Erfahrungen, wenn du an die 50 Jahre alt bist. LG 

Antwort
von lifeisblah, 54

Hahah erstmal informieren was das ist und wie man's konsumiert! Niemand schnupft Haschisch, zumindest niemand der weiß wie man's anwendet

Antwort
von NoNameAvible, 60

1. Hash racht man.
2. Es nicht umbedingt gesundheitlich gefährlich (kein todesfall durch hashisch im jahr 2015)
3. Sprech in einfach darauf an

Kommentar von NoNameAvible ,

*raucht

Antwort
von aXXLJ, 23

Dies wird helfen zu verstehen: "Rauschzeichen" (Google)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community