Sohn im Ausland zur Schule schicken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das wäre möglich, dazu muss er aber in Deutschland von der Schulpflicht befreit werden. Das wird aber ungern und für längere Zeit gemacht. Dazu müsstet ihr mit dem Schulamt bzw. mit der Schulleitung Kontakt aufnehmen. Meist geht dies aber nur für ein halbes oder ein Schuljahr (wie zb. für Schüleraustausch). Dann würdet ihr auch weiter Kindergeld erhalten.

Wenn die Behörden nicht zustimmen, dann müsstet ihr euer Kind in Deutschland abmelden (beim Einwohnermeldeamt) und könnt ihn dann in der Türkei unter die Obhut der Familie stellen und dort zur Schule schicken. Somit umgeht ihr quasi die Schulpflicht in Deutschland. Ohne diese Anmeldung wird es immer wieder Probleme geben und Ordnungsgelder verhängt werden.

Allerdings entfällt dann aber auch meistens der Kindergeldanspruch.

Wenn er zurück kommt und hier noch schulpflichtig ist, dann wird geprüft, ob sein Wissensstand für die jeweilige Schulform und Klasse passt und dann wird er hier wieder in die passende Klasse eingeschult.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht das es da Probleme geben würde und klar könnte er zurück kommen, wenn er nicht mehr dort zur Schule gehen möchte :) Ich möchte übrigens auch gerne dort zur Schule gehen, deswegen finde ich die Idee ziemlich cool!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Wie ich weiß ist das möglich

Ich habe jemanden in der Türkei kennen gelernt der aber mit 8 Jahren dort hin ggangen ist also zur Schule. Er wurde w Jahre zurück gestuft also wieder von Anfang an 1 Klasse. Ist natürlich öde.

Wie ich weiß ist die Schule in der Türkei
Anspruchsvoller als hier (NUR GEHORT)

Hätte ich einen Sohn würde ich das nicht machen und ihn hier weiter zur Schule gehen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?