Frage von ACDC1234, 42

Sohn 10J. Harnröhre schmerzt?

Hallo. Alles fing vor ca. 1 Monat an als meim Sohn einen Tag etwas unwohl war und er auch ständig auf die Toilette Pullern musste. Der ganze "Spuck" war am nächsten Tag dann schon wieder vergessen und ihm ging es wieder super! Es fing dann an das er sich immer etwas in "Einpullerte" , immer noch so ein ganz kleiner Schwall. Nach einigen weiteren Tagen beklagte er sich über schmerzen in der Harnröhre die wohl auch besonders stark sein wenn die Blase voll ist. Beim Pullern direkt Brennt es nicht. War auch beim KiAr. Es gibt keine Entzündung werte im Urin und laut der Ärztin soll er viel Trinken und viel Pullern gehen..

Ich finde es einfach nicht normal das dass alles schon seit einem guten Monat anhält!! Was meint ihr, weiß jemand anderes Rat?

LG

Antwort
von Timodius, 24

Würde den Sohnemann beim Hausarzt vorstellen. 1Monat wäre mir zu lange.

Antwort
von PhoenixXY, 25

Geh damit zu einem anderen Arzt.

Antwort
von jule2204, 18

Ich würde zu einem anderen Kinderarzt gehen oder mal bei einem Urologen fragen (wegen dem Alter).

Antwort
von Troublemaker80, 22

Könnte eine Harnwegsinfektion sein. Das ist bei Männer zwar sehr selten, aber nicht unmöglich. Am Besten gehst du mal zu einem Urologen. Wenn sich jemand damit auskennt, dann ein Urologe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten