Frage von Yanickwagner, 113

Sohn (10) hat Angst vor dem Skilager, wie kann ich ihm helfen?

Hallo Leute.
Morgen fährt mein 10 Jähriger Sohn ins Skilager und er sagt ständig das er da nicht hin will. Leider ist es bei uns so das es obligatorisch ist in das Lager zu gehen. Er ha auch viele Freunde und hat eigentlich keine Probleme in der Schule. Als er in einem anderen Lager war haben wir ihm ein Handy mitgegeben damit er mit uns schreiben und telefonieren kann. Leider ist im Skilager Handy Verbot. Die Schulleitung will auch nichts daran ändern. Er hat mir letztes Jahr auch gesagt das er Heimweh hatte und das Lager sehr langweilig war.
Kann ich ihn den irgendwie aufmuntern? Wenn es garnicht geht kann er spätestens am Mittwoch nachhause aber bis dahin muss er leider alleine klarkommen.q

Antwort
von JulianM2001, 68

Liegt das Problem am Heimweh oder am Skifahren?

Kann das Kind nicht einfach auf die Fahrt verzichten und dafür den Unterricht einer anderen Klasse besuchen?

Kommentar von Yanickwagner ,

Eigentlich fährt er gerne Ski aber nur mit der Familie.

Kommentar von JulianM2001 ,

ist natürlich blöd, wenn es ihm dann nicht spaß macht, aber man kann nicht immer nur mit den Eltern alles machen

Antwort
von Ratgebernutzer3, 63

Es gehört zum älter werden dazu, auch mal eine Woche getrennt von der Familie leben. Manchmal muss man eben bestimmte Dinge tun. 

Ich würde nichts dagegen tun, selbst wenn es ginge. Er muss es einfach lernen (außerdem käme das fernbleiben vermutlich bei anderen Klassenkameraden komisch rüber).

Kommentar von Yanickwagner ,

Da gebe ich dir vollkommen recht. Er sagt auch wenn er eine Möglichkeit hätte mit uns zu sprechen wäre es alles kein Problem. Diese Möglichkeit bekommt er aber nicht..

Kommentar von Ratgebernutzer3 ,

Dagegen lässt sich aber leider nichts machen. Vor allem nicht, wenn er schon morgen fährt. Die Schule kann unmöglich an nur einem Morgen ihre Meinung ändern (außerdem wäre dies ungerecht gegenüber anderen Schülern).

Du kannst ihm maximal trotzdem ein Handy mitgeben und hoffen, dass er damit nicht erwischt wird. Doch die richtigen Werte lernt er dadurch nicht.

Antwort
von Naddy87, 51

Wieso MUSS er denn unbedingt hin?
Wurde mein Kind nicht dazu zwingen...
Wüsste auch nicht was genau man da machen kann. Wenn das Kind nicht will......?

Kommentar von Yanickwagner ,

Das weiss ich leider auch nicht.

Kommentar von Ratgebernutzer3 ,

Es gehört zum älter werden dazu, auch mal von der Familie getrennt zu sein. Man kann ein Kind nicht vor allem und jedem beschützen, sonst fällt es später umso mehr auf die Schnauze. Die Probleme werden sogar mit dem alter größer.

Antwort
von Centario, 36

Als zukünftiger Mann sollte man schon einiges mitgemacht haben.

Antwort
von CodGhostbuster, 57

Da hilft alles nichts ihm muss klar sein dass es gewisse Dinge im Leben eines Mannes gibt die einfach getan werden MÜSSEN!!

Kommentar von Yanickwagner ,

Er ist halt einfach ein schüchternes Kind. Viele andere Kinder haben auch negative Erfahrungen mit dem Schullager aber die Schulleitung will trotz dem negativen Feedback nichts ändern.

Kommentar von Vdj2003 ,

Ich denke nicht dass das der Frau hetzt geholfen hat! Was soll sie dem Kind denn sagen? 

Kommentar von CodGhostbuster ,

dass es seine Pflicht ist und danach alles vorbei ist

Kommentar von Ratgebernutzer3 ,

Seh ich genauso. Wenn man sich aus allem unangenehmen raushält, wird man nie lernen, damit auch umzugehen. Früher oder später kommt dann das böse Erwachen.

Kommentar von CodGhostbuster ,

eben je früher man das lernt desto besser was nicht heisst das man als 3 jähriger gedrillt werden sollte

Kommentar von CodGhostbuster ,

sogenannte HelikopterEltern helfen garnichts

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten