Frage von Sefa87, 42

Sogerecht?

ich bin vor 1.5 jahr von meiner freundin getrennt wir haben eine gemeinsame tocher sie ist schon mittlerweile 3 jahre alt nach der trennung habe ich die hälfte sogerecht bekommen und die mutter wollte ihre kind nicht wollte abhauen von deutschland nach aussenland neues leben zu anfangen weill sie mich betrogen hat und ich sie erwichte trotzdem habe ich ihr gesagt das die anrufen und nach ihren kind fragen soll ab und zu mal das hat die auch gemacht und jetzt nach über 1 jahr ist sie wieder zuruck in deutschland und sie will ihre tochter haben von mir ? Ich weiss nicht was ich machen soll ist das so einfach ? Welche rechte habe ich ? Danke schon mal :(

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von dielauraweber, 15

frage die mutter mal ob sie noch genügend reiskörner im mahlwerk hat. natürlich bekommt sie die tochter nicht zu sich. natürlich verbleibt das kind bei dir, immerhin hat kind ihren gewöhnlichen lebensmittelpunkt bei dir und nicht bei der km.

erkläre ihr, dass sie 3-4 mal betreuten umgang haben darf, beim jugendamt und dann den normalen umgang wahrnehmen darf. dann darf sie unterhalt zahlen. das wird sie auch nicht die eltzten 1,5 jahre gemacht haben oder?

lass dich nicht verunsichern und weise sie ganz klar in die schranken. sie hat eine entscheidung getroffen vor 1em jahr gegen das kind und damit muss sie nun leben.

im vorfeld würde ich an deiner stelle schon mal die einwohnermeldeämter einschärfen das ummeldungen nicht ohne deine zustimmung erfolgen. das die kita keine abmeldung vornehmen darf und das kind nur an dich herauszugeben ist und nicht an die km.-

du hast das recht dein kind zu erziehen und zu umsorgen, ihr als eltern habt das recht eltern zu sein. aber sie kann nicht kommen und gehen wie sie möchte. umgangsrecht hat sie und das würde ich ihr an deiner stelle einräumen, wenn das kind ihre mutter kennengelernt hat.

Antwort
von rockylady, 26

regel das über das Jugendamt und deinen Anwalt. Nach ihrer Aktion wirst du dir kaum Sorgen machen müssen, zumal du ihr den Kontakt zum Kind auch nicht verbieten willst ..spricht alles für dich.

Antwort
von Menuett, 7

Nö, die mußt Du nicht rausgeben.

Wende Dich ans Jugendamt und lasse Dich beraten.

Antwort
von Tris25, 31

Gehe zum Jugendamt und Regel das dort .

Kommentar von dielauraweber ,

braucht er nicht. er sagt der mutter einfach paar takte an und dann ist die sache klar. die sache ist geregelt. kind hat seinen lebensmittelpunkt bei papa, kind hat umgang mit mutti in betreuter form - bis die zwei sich kennengelernt haben und dann ganz normaler umfang.

Kommentar von Menuett ,

Beim Jugendamt kann man nichts regeln.

Antwort
von NameInUse, 26

Geh zum Anwalt. Du solltest dem Kind aber nicht die Mutter vorenthalten, das Kind hat ein Recht auf seine Mutter

Kommentar von Sefa87 ,

Nein nein ich habe ihr auch gesagt das die jeden tag sehen kann das ist ya nicht das problem sie wil kommplet weg haben von mir 

Kommentar von dielauraweber ,

das kann sie vergessen. wenn du dir nicht sicher bist, das kind wieder nach hause kommt biete betreuten umgang an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten