Software für Buchhaltung (EÜR) und Steuererklärung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Tax.
Das Programm ist relativ einfach verfasst, also von den Formulierungen her (kein beamtendeutsch).
Du gehst praktisch einmal einen Fragenkatalog durch und bist fertig.
Die Eingaben kannst Du auch speichern und für das nächste Jahr wiederverwenden/anpassen.
Die Steuererklärung kannst Du damit ebenfalls Online einreichen bzw. in ELSTER übertragen.

Das Programm kostet 15€, welche Du wiederum von der Steuer absetzen kannst.
Auf der Webseite kannst Du auch eine Testversion herunterladen, das Programm anschauen und praktisch zu 99% alle Funktionen benutzen, praktisch die Steuererklärung bereits anfertigen. Nur für die Übertragung in ELSTER brauchst Du dann halt die Volllversion.
Man hat also alle Freiheiten zu Testen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von checkerinnn
06.09.2016, 15:32

Hallo apophis,

danke, habs mir grad mal angesehen und ist echt umfangreich... und Du meinst da ist auch Belegerfassung, also "Buchhaltung" mit dabei? Das hab ich noch nicht rausgefunden...

Ich werd mir heut abend die Testversion anschaun.

VG, checkerinnn

0

Hallo checkerinn,

wenn Du ein "rundum sorglos Paket" haben möchtest kannst Du Dir die Software von Haufe einmal ansehen (Lexware).

Mit der Kombination der Programme "Steuer de Luxe" und "Büro-easy" kannst Du alles abbilden. Kosten liegen pro Jahr bei ca. 150 €.

Gruß

Andreas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Für meine Schwester (Kleinunternehmerin) bearbeite ich deren Buchhaltung und Steuererklärungen.

Zum erstellen der Buchhaltung verwende ich das Programm ,,taxpool" und bin davon sehr überzeugt (hat mein alter Rechnungswesen-Lehrer mir damals empfohlen). Es ist Kostenlos und man kann damit (soweit ich weiß) auch die USt-Voranmeldung übermitteln. Das hat auch alle Auswertungen wie z.B. Summen-Saldenliste, Betriebswirtschaftliche Auswertung, Kontendruck etc.

Wenn ich die Jahresabschlussbuchungen am Ende des Jahres erstellt habe, drucke ich die EÜR aus. Diese Daten übertrage ich in mein Einkommensteuer-Programm (wovon ich auch überzeugt bin). Ich kaufe mir jedes Jahr das vom Aldi... dort gebe ich die Daten aus der Buchhaltung in die Anlage EÜR ein (Manuell.. war zu faul eine ggf. vorhandene Schnittstelle zu suchen).

Der Rest ist das übliche... beim Einkommensteuer-Programm sind alle nötigen Anlagen vertreten und du kannst die Erklärung über dieses Programm auch an das FA elektronisch übermitteln.

Vielleicht sagt dir das ja zu.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung