Frage von JackIsBack, 86

Softair Umstellung von Medic zu Sniper schwer?

Hallo ihr klugen Leute :).
Ich spiele schon seit längerem Softair und bin als Medic unterwegs:) macht mir viel Spaß und so, aber mittlerweile opfere ich mich viel zu oft für meine Teamkameraden. Ich habe mir überlegt aktiver Sniper zu werden. Mein Team und ich spielen oft im Wald (cqb ist nicht so mein Ding:)) und uns fehlt noch ein Scharfschütze. Deswegen dachte ich mir, warum nicht? Also, zu meiner Hauptfrage...denkt ihr ich könnte einfach umsteigen oder wäre das eine krasse Umstellung und ich wäre komplett verloren? Ich würde mit einer 550fps (2,8J) Sniper rumrennen. Akzeptabel? ^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft & Softair, 36

Hallo!

Erste Frage:
18 bist du und "oft im Wald spielen" bedeutet auf einem legalen, entsprechend abgesichertem Woddland-Szenario oder bedeutet es "wir sind ganz tief im Wald, da sieht und keiner"?
(Bei u18 - Verstoß gegen das Waffengesetz, möglicher Eintrag in die Akten. Bei illegalem Gelände: max. 10.000€ Geldbuße)

Also ;-)
Dein größtes Problem wird weniger der Umstieg, sondern eher die Airsoft sein.

Die 2,8 Joule sind als Scharfschütze akzeptabel, aber du brauchst selbstverständlich eine zuverlässige Backup für kürzere Distanzen, diese werden natürlich nicht mit dem SSG geschossen.

Ich weiß nicht welches SSG du meinst, aber du hast sowieso mit fast jedem Modell das selbe Problem: Ohne gutes und teures Tuning sind sie so gut wie unspielbar... Manche sind out of the box besser, andere schlechter.

Wenn du eine Well meinst, die in der "upgraded version" 2,8 Joule hat - das Ding kannste vergessen ;-)
Die Energie wird erreicht mit einem Well Tuningkit um ca 30€ und einer Well Metall-triggerbox um nochmal ca 30€ (und die Qualität und Langlebigkeit ist natürlich dem Preis entsprechend) - das ist kein Tuning, das ist lächerlich ^^

Damit du das Ding spielbar bekommst, musst du recht viel Zeit und Geld in Tuning stecken, ansonsten ist die effektive Reichweite, trotz der hohen Energie" nicht besser als die der S-AEGs am Feld, aber man hat den großen Nachteil des Einzellschusses...

Eine sehr gute Tuningbasis wäre zB die Tokyo Marui VSR 10, dafür gibt es sehr viele qualitativ (teilweise, u get what u pay for) extrem gute Tuningteile. Ausserdem steckt die trotz ihren unter 1 Joule, die Well SSGs out of the box schon leicht in die Tasche.

Also ich würde mir nochmal gut überlegen, ob du das Projekt Scharfschütze wirklich anfangen willst. Es wird zeit und geldintensiv werden!

Lg

Kommentar von leNeibs ,

Die Ausrüstung musst du meiner Meinung nach nicht von Grund auf neu aufbauen, das ist eher für den "richtigen", also den defensiven, auf sehr guter Tarnung und wenig Bewegung basiertem Scharfschützen.

Kommentar von JackIsBack ,

Vielen Dank Kollege ^^ sehr hilfreich!  

Kommentar von JackIsBack ,

Ratest du mir eher zu einem Aeg oder Bolt Action? ^^ ps: könntest du mir die tokio mal verlinken und das tuningkit? 🙈 wäre extrem cool :D

Kommentar von JackIsBack ,

Zu meiner Backup benutze ich eine H&K 45 Auto gbb mit 1,3 J :)

Kommentar von leNeibs ,

Also Scharfschützen haben meiner Meinung nach ein Bolt Action SSG und keine umgebaute S-AEG.

Die Marui VSR findest du zB auf Waffenostheimer. Ein "Tuningkit" gibt es nicht wirklich (ausser du kaufst das Kit von Novritsch), du musst dir die Teile einzeln zusammensuchen und dabei auf gute Marken achten. ZB PDI, Laylax, Action Army. Je nachdem, was du machen willst, kannst du dich für Teile entscheiden. Ein "fertiges Rezept" gibt es nicht, jeder setzt auf andere Sachen.

Lg

Expertenantwort
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft & Softair, 30

*Woodland ^^

Kommentar von leNeibs ,

Upps, das sollte ein Kommentar werden. Sorry!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten