Frage von TaintedLucaLove, 156

Sollte ich Schluss machen wegen den anderen?

Hallo Community

Ich M(16) bin seit mehreren Monaten mit meinem Freund M(15) zusammen, wir waren immer nur befreundet, doch haben bemerkt das es mehr als nur Freundschaft ist.

Alles schön und gut, wir wollten es nicht an die große Glocke hängen, so behielten wir es für uns, doch dann erfuhr es einer und dann die ganze Schule und zuletzt auch unsere Eltern.

Jetzt mein Problem. Keiner mag/will das. Wenn wir in der Schule durch den Gang gehen, hört man sie Meilen weit tratschen und die beleidigen usw. uns. Meine Eltern haben sowieso eine Abneigung gegen Schwule, nur seine Eltern akzeptieren es und denen ist es ""egal"". Mich stört es extrem, vor allem in der Schule, ich kriege schon Zettel wo: "you stupid fag!" oder "geh euch umbringen" drauf steht.

Sollte ich Schluss machen um all dem ein Ende zu setzten? Ich will das wirklich nicht mehr, habt ihr einen guten Rat? :/

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Garlond, 67

Nur damit du das ganz sicher verstehts, schließe ich mich noch mal allen anderen Antworten an und bitte dich

auf keinen Fall mit deinem Freund Schluss zu machen.

Einen wirklichen Rat kann man nicht geben, da es darauf ankommt wie du funktionierst. Man könnte mit so Zetteln vor die Klasse treten und nachfragen was das soll, ich nehme an, die sind anonym. Offen in der Klasse nachfragen ob Feigheit mehr Wert ist als zu einem Freund zu stehen. Zu dem Umbringen könnte man sagen, dass es für dich keinen Sinn macht jemanden umbringen zu gehen, da du nicht wüsstest wen, weil ja keiner unterschrieben hat und dass es auch nicht viel bringt jemanden umzubringen, nur weil er dumm ist, dumme wachsen ja anscheinend auf Bäumen. Das sind alles Sachen, die man sagen könnte, aber es ist natürlich nur bla bla, weil es darauf ankommt ob man so etwas transportieren kann.

Man könnte sich ein T-Shirt machen auf dem vorne steht "I'm a stupid fag..." und hinten "surrounded by stupid asshoIes"

Vielleicht ist es auch besser wenn du sie ignorierst, in Gedanken immer ein Lied summen und an andere Sachen denken. (Falls du Eragon kennst, die verschließen Ihren Geist auch vor Angriffen indem sie immer an etwas denken, was den Angreifer abblockt)

Geh immer wieder zum Direktor damit, oder zu den Sozialabeitern, solange bis du nervst, und wenn sie dich nicht mehr ernst nehmen, frag mal nach, was sie denn eigentlich machen.

Hol dir Rückhalt, Schwule Jugendgruppe, bei den Eltern deines Freundes, sprecht mit denen über die Situation, frag sie um Rat. Freunde dich auf Facebook mit schwulen Prominenten an, frag da mal nach, ob sie Rat haben, Ian McKellen (Gandalf / Magneto) zum Beispiel, oder Jim Parsons (Sheldon Cooper), du findest auch sicher einige Deutsche.

Mach irgendwas, oder versuch sie zu ignorieren, aber gibt auf keinen Fall aus diesen Gründen deinen Freund auf. Die ganzen Deppen können dir keine Liebe, Verständis oder Geborgenheit geben, wissen vielleicht nicht mal was das ist. Aber diese Dinge sind wichtiger als jede Reputation.

Kommentar von TaintedLucaLove ,

zum Rektor wollte ich auf jeden Fall, aber danke. Nur schaffe ich das mit dem ignorieren meist nicht, er schon, aber ich Flippe irgendwann aus

Kommentar von Garlond ,

Wie gesagt, hol dir Rückhalt von toleranteren Leuten, sicher gibts da auch ein paar an der Schule, habt ihr sowas wie eine Schülerzeitung?
Du kannst auch versuchen ganz offensiv mit deiner Sexualität umzugehen um heimliches Getuschel zumindest zu reduzieren. Wenn klar ist, dass du schwul bist, dann gibt es darüber zumindest nichts hinter deinem Rücken zu tuscheln. Mein Vorschlag für das T-Shirt wäre sowas.
Ansonsten halte ich dir die Daumen und hoffe, dass du durchhälst. Steh zu deinem Freund, vielleicht ist er ja sogar dein Mann (Junge) fürs Leben. Solche Chancen gibt es nicht oft, und man sollte sie nutzen so lange es geht.
Mir fällt jetzt zwar spontan nichts mehr ein, wie du vorgehen solltest, aber vielleicht solltest du dein Ziel mal drauf fixieren, wie du solche Mobber ignorieren kannst um ruhiger zu werden.
Such etwas das dir in dieser Richtung weiterhilft, Meditation, Sport, vielleicht auch ein Psychologe.
Oder versuch erstmal deinen Eltern klar zu machen, was sie mit ihrer Ablehnung bewirken, mach das nicht allein, sondern mit deinem Freund und dessen Eltern zusammen.

Weißt du, ich bin ein alter Sack, ich hatte nie einen richtigen Partner, und ich weiß, wie viel mir das heute ausmacht und dass ich mit meinem Wissen heute einiges anders machen würde. Lass dir das nicht weg nehmen, eine gute Beziehung (egal wie lange sie hält) lässt sich durch kein Geld der Welt ersetzen.

Kommentar von TaintedLucaLove ,

Also ich kenne meinen Freund seitdem ich denken kann, unsere Eltern sind schon vor unserer Geburt befreundet gewesen, ich glaube schon das es der Mann/junge für mein Leben ist, und ich werde dann mal versuchen mit meinen Eltern und so zu reden....

Kommentar von Garlond ,

Wie gesagt, mach das mit deinem Freund und seinen Eltern zusammen, wenn die schon so lange befreundet sind, umso besser.

Ich halte dir die Daumen.

Kommentar von TaintedLucaLove ,

Danke ;)

Antwort
von randomhuman, 33

Trenne dich auf jeden Fall nicht von deinem Freund. Ist er nicht mit der einzige der dir Rückhalt gibt, der dich beschützt und wirklich so liebt wie du bist? 

Die Anfeindungen werden sich nach einer Trennung nicht ändern und das Verhalten deiner Eltern wird sich auch nicht ändern. Du wirst nur durch die Trennung noch einsamer werden befürchte ich, denn deine Sexualität ändert sich dadurch nicht.

Ich würde mich mit Beratungslehrern oder Sozialarbeitern an deiner Schule in Verbindung setzen und mit denen reden. Du könntest auch mal mit den Eltern von deinem Freund und deinen Eltern ein Gespräch zusammen führen. Vielleicht akzeptieren deine Eltern dann eure Homosexualität etwas besser.

Zur Not könntest du auch anonym bei sowas wie Kummerkasten anrufen. Die haben dort sicher immer ein offenes Ohr und geben vielleicht auch hilfreiche Tipps usw..

Ich hoffe ich konnte vielleicht etwas helfen und ich finde es wirklich schade, dass deine Umgebung so intolerant ist. Trotzdem Liebe Grüße und viel Glück. ;)

Antwort
von ewolfe, 30

Auf keinen Fall Schluss machen! Ihr braucht euch nicht verstecken, weil ihr "anders" seid. Andere haten doch immer gegen das, was ihnen unbekannt ist. Lasst euch da auf keinen Fall unterkriegen.
Mein Freund und ich trauen uns in einigen Situationen auch nicht unsere Beziehung zu zeigen, ich weiß also dass das schwer ist. Aber eigentlich ist es lächerlich, denn es ist egal wen man liebt solange man liebt, du kannst sein wer du willst. Schließlich leben wir im 21jh.

Bleibst du mit deinem Freund zusammen, hast du immer Rückhalt. Es gibt nichts wofür ihr euch schämen müsstet.

Um zur Frage zu kommen: es bringt dir nichts dich von ihm zu trennen, denn das ändert deine Sexualität auch nicht. Stattdessen kannst du so lernen auch mit Hatern umzugehen, denn die wirst du immer und überall mal antreffen(kenn ich auch).
Wenn du deinen Freund liebst, bleib mit ihm zusammen, er kann ja auch nichts dafür, dass ihr beleidigt werdet .
Manche Menschen können euch das Glück dann einfach nicht aber da müsst ihr glattweg drüber stehen 😊

Ich hoffe ich konnte dir helfen und drücke die Daumen, dass sich deine/eure Situation bald bessert.

Grüße

Antwort
von habakuk63, 32

Es ist dein Leben, die Entscheidung kann dir keiner abnehmen. ABER welches Leben möchtest du führen, das der anderen oder dein Leben?

Ja, Schwule und Lesben haben es schwer in unserer ach so freien und aufgeklärten Gesellschaft. 

Was wirst du (zurück)gewinnen, wenn du Schluss machst?

Was gibst du auf, wenn du Schluss machst?

Wie willst du in der Zukunft leben?

Schämst du dich für dein Schwulsein oder möchtest du es verleugnen?

Wie möchtest du in der Zukunft mit deinem Schwulsein umgehen?

All diese Fragen musst du für dich und deine Zukunft entscheiden.

Antwort
von longhairs, 31

Eine Liebe aufzugeben wäre falsch. Wirst du in paar Jahren nicht enttäuscht sein, wenn du Schluss machst ? Die Schule endet irgendwann, sagt man nicht die Liebe hält ewig? Es ist vlt frustrierend für die anzusehen das gleichgeschlechtliche eine Liebe führen können, aber man selbst keine Liebe findet. Sei stolz darauf ihn gefunden zu haben. Er meint es erst, also. Es gibt welche die meinen es nicht ernst und nützen einen nur aus, also lass den nicht gehen.
Viel Glück

Antwort
von Wuestenamazone, 37

Lass sie doch reden. Zeig ihnen dass es dir egal ist was sie labern. Die hören auf sobald sie ein neues Opfer haben. Stell dich vor die Klasse und frag mal wie unreif sie sind. Mir war schon immer egal was andere gesagt haben. Mach dein Ding und gut

Antwort
von themiracleone, 47

Schluss machen? Damit die anderen, die so einen müll reden "gewinnen "? Das wäre falsch! Mit deinen Eltern musst du reden. Wenn das nix hilft, musst du das akzeptieren und sie einfach Ihre Meinung haben lassen. Was die Mitschüler abziehen war abzusehen, so sind die halt in dem alter. Wenn es wirklich sehr schlimm ist, dann ab zum Rektor, in dem Fall muss der ein Machtwort reden, vllt in Form eines themen- nachmittags, in dem denen, die anscheinend hinterm Mond leben, mal gezeigt wird, dass Menschen wie du ganz normale Menschen sind.
Aber Trennung wäre das falsche zeichen. Es wird immer Leute geben, die dagegen sind. Aber lass die reden, das wichtigste ist, dass du und dein freund glücklich seid und lass die anderen reden. Man kanns nicht jedem recht machen :) liebe grüße, ich hoffe, ich darf dich duzen, bin ja auch nur 4 Jahre älter :) the miracle one

Kommentar von TaintedLucaLove ,

Klar darf man mich duzen. Aber mit meinen Eltern reden?! Das bringt eh nichts, und das will ich auch nicht. Aber danke für Antwort :)

Antwort
von ThePsilosopher, 44

Du bist jetzt 16, wenn du dich rechtzeitig darum bemühst, ne Ausbildung oder n Studium zu bekommen ist das in spätestens 3 Jahren vorbei. Dann kannst du wegziehen.

Die werden nicht aufhören, wenn du mit ihm Schluss machst. Unabhängig davon wird es bestimmt irgendwann langweilig für sie.

Es sollte mich nicht wundern, aber ich bin schockiert, dass sowas überhaupt noch möglich ist. Das ist einfach nur richtig dumm.

Ich würde echt gern helfen. Und es macht mich extrem fertig, dass ich nur hier sitzen und entsetzt sein kann.

Kommentar von TaintedLucaLove ,

Vielen Dank für die Antwort. :) und es ist schon schockierend, aber es war sehr vorhersehbar, so wie ich gehört habe bin ich ja kein Einzelfall, und das finde ich einfach nur, da gibt es kein Wort für, ich verstehe diese Menschen die das machen einfach nicht

Kommentar von ThePsilosopher ,

Ich bin anderes von den Schulen gewohnt, auf die ich so gegangen bin, wahrscheinlich deswegen...

Hör dir mal "Make It Stop" von Rise Against an, vielleicht hilft das ein bisschen :) Musste ich sofort dran denken, als ich deine Frage las.

Kommentar von TaintedLucaLove ,

Werde ich mal. der Titel hört sich schon gut an ;))

Antwort
von SiileNcEd, 38

Entweder ignorieren & eure Sache durchziehen --> Gluecklich werden..

Oder lass dein bzw. euer Leben von irgendwelchen Idioten zerstoeren..

Oder zur Not, jeden wegklatschen.

Antwort
von NameInUse, 45

WEnde Dich doch wegen dem Mobbing an einen Lehrer oder die Schulsozialarbeit.

Du solltest nicht wegen anderne Leuten mit Deinem Freund Schluss machen, am Ende stehst Du alleine da, die lachen Dich noch aus und aufhören werden sie sowieso nicht. Lass Dir nicht von anderen vorschreiben mit wem Du zusammen bist.

Antwort
von TheMrJonas, 38

Lass dich nicht unterkriegen. Steh einfach darüber.

Antwort
von PonsRoxy, 11

Nicht Schluss machen, denn du bleibst in den Augen der anderen ja immernoch der "dumme Schwule", auch ohne festen Freund! Also bleibe bei ihm!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community