Frage von Forrincell, 46

Sockelleisten - Welche gibt es und worauf muss man achten?

Hallo, ich ziehe gerade von daheim aus in eine WG und wir haben die Wohnung komplett unrenoviert übernommen, dh wir müssen alles neu machen: Boden, Tapete usw... Dadurch wurde unsere Miete gemindert und wir bekommen einen einmalden Zuschuss. Also rein finanziell ist das super für uns, aber leider hat keiner von uns Erfahrungen als Heimwerker. Laminat verlegen kriegen wir soweit hin (ist super easy mit diesem Klick-System), aber bei den Sockelleisten sind wir uns jetzt nicht ganz sicher. Farblich sollte es zum Boden passsen, soviel ist klar! Aber dann gibt es noch so viele Fachbegriffe, mit denen ich nicht wirklich was anfangen kann: MDF, lfm, foliert...?! Ist es besser wenn die Fußleisten aus Holz sind oder geht auch Kunststoff? Was ist generell günstiger? Ich bin komplett erschlagen von der großen Auswahl!

Was muss man ansonsten beim Verlegen beachten? Wie bekommt man es hin, dass es an den Ecken gut aussieht?

Sorry, für die vielen Fragen, aber wir wollen es eben richtig machen, damit der Vermieter später auch nicht meckern kann.

Antwort
von eberwolle, 19

Zuerst solltest Du dir folgende Fragen stellen:

  • Welche Fussleisten schweben dir vor? Kunststoff, kunststoffummanteltes MDF, Vollholz?
  • Wie ist die Wand beschaffen? Neubau/Altbau? Beton/Putz/fest/bröselig?
  • Was steht dir an Werkzeug bzw. Verlegezubehör zur Verfügung?
  • Welche Ansprüche stellst du an die Optik? Passt das Design zum Boden?

Weiterhin ist gibt es verschiedene Systeme, die Sockelleisten an der Wand zu befestigen. Systeme mit einem Leistenclip finde ich recht fummelig und halte generell recht wenig von. Sie halten schlecht und nutzen schnell ab, sobald sie mal zum Renovieren abgenommen wurden. Zumal bekommst Du Probleme, wenn die Wand nicht eben ist und Beulen hat. Dann springen sie immer wieder aus der Halterung. Im Neubau mit Trockenbau könnte es allerdings ganz gut funktionieren.

Wenn die Wand wirklich eben sein sollte kannst Du sie auch ankleben. Entweder mit Polymerkleber oder auch Silikon hält ganz gut.

Die nächste Möglichkeit ist das Schrauben, allerdings finde ich so einen Schraubenkopf nicht sonderlich schön. Dann lieber kleine Nägel versenken, das ist wesentlich dezenter und hält bombenfest! Die Highend-Version ist an dieser Stelle natürlich die Druckluft-Nagelpistole. Damit geht das Verlegen der Leisten super schnell. Kannst du dir vermutlich auch bei deinem Baumarkt vor Ort für kleines Geld leihen.

Ich hoffe, dass Dir damit ein wenig geholfen ist.

Gruß

Antwort
von Berlinfee15, 26

http://www.obi.de/de/rat-und-tat/bauen/waende-und-boeden/laminat-verlegen-in-13-...

kleine Hilfestellung!?

Antwort
von Grautvornix, 21

MDF, sind billig, bekommst du bei Lamiat Depot dazu, hast aber wohl schon Laminat verlegt.

Ecken kannst du entweder auf Gehrung sägen, oder End. und Eckstücke kaufen.

Da gibt es noch mehr Tipps.

Geh doch doch in einen Fachmarkt, und lass dich beraten, wenn das nichts hilft.

Antwort
von KThads, 14

Zunächst einmal ist zu erwähnen, dass es teils große preisliche Unterschiede gibt. Wenn du Markenware zB von Haro oder Parador kaufst musst du natürlich mehr ausgeben wie für ein Noname-Produkt des jeweiligen Baumarktes. Evtl lassen sich bei den Marken online ein paar Euro sparen, aber dann kommen wieder Versandkosten drauf und die hast Produkt nicht live gesehen. Daher rate ich dir davon eigentlich ab, obwohl ich damit noch keinerlei Erfahrungen gemacht habe. Ansonsten ist es gar nicht so kompliziert! Je höherwertiger der Werkstoff der Sockelleiste, desto teurer. Je nach Ausführung kosten Sockelleisten aus Echtholz oder MDF (Mitteldichte Holzfaserplatte) etwa gleich. Typischerweise sind diese in der Optik der Holzarten Eiche, Kiefer, Buche, Nussbaum oder Ahorn erhältlich. Die Leisten aus Echtholz sind unbehandelt als rohe Sockelleiste oder auch natürlich geölt oder lackiert erhältich. Die Fußleisten aus MDF sind mit dann mit dem jeweiligen Dekor furniert. Da sollte man eben die Farbe und das Muster auf die jeweiligen Bodenbeläge abstimmen, um ein harmonisches Ergebnis zu erhaltne. Für den schmalen Geldbeutel sind auch Fußleisten aus Kunststoff erhältlich, die dann bedruckt werden und auch ganz passabel aussehen. Also, du merkst: Ist alles gar nicht so kompliziert und ihr müsst im Prinzip nur entscheiden, ob ihr günstig einkaufen wollt oder doch lieber etwas gescheites haben wollt und euch ein passendes Motiv aussuchen. Viel Erfolg noch beim Renovieren :)

Antwort
von diekuh110, 20

kann dir alles ein baumarktmitarbeiter genauer erklären. die ecken kann man entweder so zusägen das sie genau inneinader passen (winkelschneider?) oder direkt adapter kaufen in die man die leisten nur einsteckt ohne zu sägen. (ist die einfache variante)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community