Sobald ich mich trennen will werde ich krank...?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie heißt es noch so schön? Aus den Augen, aus dem Sinn. Er verletzt Dich permanent und wohl auch noch ganz bewusst und darum mache Du Dich doch rar und zeige ihm, dass Du sehr wohl einen Wert hast. Aber nicht so offensichtlich und auch nicht irgendwelche Geschichten erfinden, um ihn vielleicht eifersüchtig zu machen, denn das funktioniert meistens nicht.

Versuche mal zumindest drei Tage lang nicht an ihn zu denken und sobald er Dir in den Sinn kommt, dann lenke Deine Gedanken gezielt woanders hin. Rede nicht über ihn und schaue nicht seine Profile in irgendwelchen Gruppen an oder eben nach seinen Aktivitäten. Natürlich auch nicht anrufen und falls er sich melden sollte, dann unterhältst Du Dich wohl, doch versuche das Gespräch so schnell wie möglich zu beenden. Ich hoffe doch, dass Du noch Freunde hast und dann unternehme was mit denen.

Wenn er Dich mal treffen möchte, dann sage irgendwann mal, dass es Dir sehr leid tut, doch Du da keine Zeit hättest, weil Du Dich mit einer Freundin triffst usw. Du richtest Dein Leben nach dem Jungen aus und er ist sich Deiner so sicher. Er kann doch machen, was er will und es wird sicherlich nicht besser, sondern eher schlimmer. So wirst Du Dich Stück für Stück immer weiter von ihm entfernen und wie gesagt, denke nicht die ganze Zeit über an ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kannst du ihn denn lieben wenn er dich nur anlügt und dir eigentlich zeigt das seine ex ihm wichtiger ist. Liebe macht blind. Ich glaub eher das du verlustängste hast. Aber hey. Verlasse ihn. Zeig das du stärker bist und schnappt dir einen ehrlichen mann der dich respektiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe kann blind machen. Darüber solltest Du intensiv nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe kann Krank machen. meine Freundin hat sich nach 2 Jahren von mir getrennt und ich habe nach über einen Monat immer noch so Verdammte sehnsucht nach ihr. wenn du dich aber Trennen willst dann tu es und mache nicht erst Monate weiter. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

zu allererst solltest du dir vielleicht Gedanken darüber machen, was dich mehr krank macht. Der Umstand, dass du ständig belogen und verletzt wirst oder die Trennung an sich. Ich würde zu ersterem tendieren. 

Eine Trennung ist immer schmerzhaft und es ist schwer, diesen Schritt zu wagen, weil man sich in erster Linie Gedanken darüber macht, wie man das überhaupt schaffen kann, weil der Gedanke daran einem schon einen Stich versetzt. Auf der anderen Seite steht allerdings etwas, das dauerhaft ist - er wird nicht aufhören, dich zu belügen, nur weil du bei ihm bleibst. Während der Schmerz der Trennung irgendwann vergeht, bleibt der der Lügen und Verletzungen bestehen. 

Wenn du die Trennung durchziehst, weil du es nicht ertragen kannst, dann bist du für eine Weile voll Schmerz, Trauer, Enttäuschung und Wut. Das ist ein Vorgang, den täglich viele Menschen durchmachen. Nur bist du - wenn du es verarbeitet und hinter dir gelassen hast - in der Lage, optimistisch in die Zukunft zu blicken. Wirf mal einen Blick in die Zukunft, wenn du es nicht machen würdest. Würde dich das glücklich und zufrieden machen oder denkst du, dass dich das irgendwann krank machen würde? 

Denk einfach mal intensiv darüber nach, wo du in einem Jahr stehen möchtest. Wenn du das weißt, dann stell dir die Frage, ob das mit deinem jetzigen Partner möglich ist. 

Alles Gute. 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung