So langsam kommt mir das komisch vor. Woran liegt das?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

alles mal durchlesen (auch das englische irgendwen wirst du schon kennen ders übersetzt) und beim ernährungsmediziener auf electrolytmangel, vitaminmangel, aminosäurenmangel, (metal) vergiftung testen lassen ...

https://corpina.com/uridine-supplement-stacks-help-repair-dopamine-receptors/

http://www.patent-de.com/19940804/DE68912419T2.html

http://trip.cimh.de/htd/cbd-fep.html

http://www.gesundheitsberater-berlin.de/gesundheitskolumnen/ein-neuer-ansatz-geg...

http://www.gesundheit.de/krankheiten/psyche-und-sucht/dopamin

Ich hab mir mal deine anderen Fragen angeschaut.

Meiner Meinung nach gehörst du dringend in eine psychologische Behandlung.

Du hast alle typischen nzeichen für Magersucht, Depressionen und dann kommt noch selbstverletzendes Verhalten dazu. Man spricht das normalerweise eher Mädels zu, aber dafür, dass auch Jungs da reinrutschen können bist du das beste Beispiel.

Deine Familie scheint eher unsensibel und abwertend mit dir umzugehen, daher halte ich sie nicht für geeignete Ansprechpartner.

Rede doch mal mit deinem Hausarzt darüber, der hat deinen Eltern gegenüber auf jeden Fall eine Schweigepflich einzuhalten. Dr kann dich dann an einen geeigneten jugendpsychologen weiter überweisen. Und sollte er dich nicht ernst nehmen, dann wechsle den Arzt.

Es gibt Hausärzte mit einer Zusatzausbildung : Psychosomatische Grundversorgung. Das sollte das Richtige für dich sein.

Ich wünsch dir gute Besserung.

Und auf deine Frage- Ja, du könntest auch in eine Schizophrenie reinrutschen oder aber Psychosen und Neurosen entwickeln, wenn sich dein Lebensumfeld weiterhin schädigend auf deine Entwicklung auswirkt.

Kommentar von Magerboy
29.09.2016, 11:52

Danke :)

Das hat mir wirklich geholfen. Ich werde es in Betracht ziehen mal zu meinen Hausarzt zu gehen.

0

Das klingt wirklich starkt nach Schizophrenie aber eine eindeutige Diagnose kann dir nur ein Psychologe/Psychiater/ ... stellen

Kommentar von Magerboy
29.09.2016, 21:02

Danke.

0

Eine Selbt- oder Ferndiagnose zu erstellen ist nicht möglich. Dazu bedarf es einer Fachperson, also einem Psychiater oder Psychologen. Genau für solche Situationen sind diese da. Wenn man unsicher ist kann man dorthin gegen und sich untersuchen lassen.

Das "Ambiente" bei Psychater und Psychologen ist ein anderes als in einer Hausarztpraxis. Meist laufen keine Menschen in weissen Kitteln rum, es gibt kein Labor etc. Ist alles ein wenig ungezwungener.

Mache die erst mit den Symptomen einer Psychose/Schizophrenie vertraut: http://www.sprechzimmer.ch/sprechzimmer/Krankheitsbilder/Schizophrenie.php oder http://www.psychose.de/wissen-ueber-psychosen-05.html

Wenn du unter diesen Symptomen leidest suche dringend eine Fachperson auf.

Was möchtest Du wissen?