Frage von Drachenschmiede, 200

So ein MESSER darf ich NICHT mit mir herumtragen oder?

http://www.amazon.de/B%C3%B6ker-Messer-Trapper-Cocobolo-01BO734/dp/B00U0THZPO?ie... Denn im Gesetz steht irgendwas davon, dass man das Messer nicht herumtragen darf wenn die Klinge einhändig feststellbar ist, was hier aber der Fall ist (Habe das Messer selbst)

Antwort
von clemensw, 48

Du hast vollkommen Recht, dieses Messer darf nicht geführt werden.

Zu den meisten anderen Antworten kann ich nur sagen: Oh je, hier waren wieder "Experten" am Werk!

Fakt ist: WaffG 42a verbietet das Führen von Messern, die einhändig geöffnet werden können und eine feststellbare Klinge besitzen. 

Ob die Öffnung über einen Daumenpin, einen Flipper, ein Loch in der Klinge oder Harry-Potter-mäßig mit dem Zauberspruch "Gladius Apertus" funktioniert, ist absolut sch...egal. 

Und dass es sich hier um ein solches Einhandmesser handelt, ist eindeutig a) an dem Flipper und b) am fehlenden Nagelhau erkennbar.

Dazu kommt die - wie du selbst bestätigst - feststellbare Klinge.

Fazit : Klarer Fall von WaffG 42a. Führen verboten. 

Kommentar von PatrickLassan ,

Es gibt das Messer auch in einer Version, die das Tragen erlaubt:

https://www.boker.de/taschenmesser/boeker-plus/innovative-taschenmesser/01BO735....

Kommentar von clemensw ,

Danke für dir Info. Da steht ja auch deutlich:

"ist jedoch anstelle des Flippers mit einem Nagelhau zur Zweihandbedienung ausgestattet."

Antwort
von ES1956, 52

Du hast das völlig richtig erkannt.

Ob Öffnungshilfe oder nicht macht übrigens keinen Unterschied (sagt das BKA)

http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html

Antwort
von darkhouse, 72

Das Messer darf man führen. Ich sehe kein Merkmal für ein Verbot. Die Einhandbedienbarkeit darf nicht allein auf der Tatsache beruhen, dass die Klinge sich leichtläufig aus dem Griff schütteln lässt.

Einen Pin sehe ich nicht, ich würde es den hochwertigen Taschenmessern zuordnen.

Kommentar von Drachenschmiede ,

Ich kann es aber mit einer Hand (bzw. mit dem Zeigefinger wenn ich diesen "Eumel" unter der Klinge wie auf dem Bild) öffnen und dann steht es fest

Kommentar von darkhouse ,

Ist eine Einhandbedienung, siehe Video. Sehe hier trotzdem kein Problem. Sorry...

Kommentar von SuperKuhnibert ,

Hier ein Video, in dem gezeigt wird, dass es ein Einhandmesser ist:

https://www.youtube.com/watch?feature=player\_detailpage&v=ceBS6Bh\_Nfg

...und jetzt mal Ruhe hier ;-)

Kommentar von FloTheBrain ,

PohlForce hat 2012 ein Zweihandmesser zum BKA geschickt um es beurteilen zu lassen. Ergebnis: Einhandmesser, weil sich die Klinge aus dem Griff schleudern lässt ("ungeübt").

Kommentar von darkhouse ,

Okay, danke, sehr interessant.

Antwort
von Rheinflip, 84

Nein, du darfst solche Messer nicht in Tasche mit dir rumtragen.  Messer überhaupt darf man nur mit gutem Grund  mit sich führen, Zb als Koch oder Gärtner. 

Kommentar von SuperKuhnibert ,

Das stimmt so nicht. Man darf alle Messer führen, die nicht unter das Führverbot nach Waffengesetz fallen.

Kommentar von DanielLR ,

Natürlich darf man Messer mit sich führen... Es kommt nur drauf an ob sie unter Paragraph 42a fallen , sie Waffen sind oder der Besitz verboten ist. Es gibt genug Messer die nicht darunter fallen...

Antwort
von Nijori, 120

Hmm, da das Ding keinen Öffnungspin hat würde ich behaupten es fällt nicht unter 1Handmesser, aber ich blicke nicht gänzlich durch jeden § unseres schwachsinnigen Waffengesetzes.

An deiner Stelle würde ich es einfach in die Tasche stecken und gut, ist nicht so als würden grundlos auf der Straße Taschenkontrollen durchgeführt.

Kommentar von DanielLR ,

Das Messer hat einen Flipper .

Kommentar von Nijori ,

Wo?
Der Pin am Klingenende ist kein Flipper und kommt erst aus dem Griff raus wenn das Messer schon fast ganz offen ist.

Kommentar von DanielLR ,

Steht bei mir in der ersten Rezension.

Kommentar von Nijori ,

Wie gesagt, ich weiß es nicht genau, aber ich würde das Ding nicht als Flipper bezeichnen, schon allein weil man damit das Messer nicht ganz auf bekommt.

Kommentar von DanielLR ,

In dem Video dessen Link SuperKuhnibert gerade kommentiert hat sieht man das es wohl ein Flipper ist :

https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=ceBS6Bh_Nfg

Kommentar von Nijori ,

Ahhh is n seitliches Springmesser kay, aber die muss man doch iwie springen lassen und verboten sind die nicht, oder darf man die auch nur zum Staub ansetzen haben?
Ja ich weiß jetzt frag ich auf deiner Frage aber ich hab auch son ähnliches, nicht das es mich kümmern würde ob ich darf oder nicht, aber wissenswert isses schon.

Kommentar von PatrickLassan ,

Ahhh is n seitliches Springmesser

Ist es nicht. Kein Auslöser am Griff, keine Feder im Griff, lediglich ein Flipper zum Öffnen der Klinge.

Kommentar von darkhouse ,

Springmesser oder nicht. Es ist nach dem Gesetz einhandbedienbar und arretierbar. Fertich.

Kommentar von Nijori ,

Hmm dann hätt ich beim Video genauer schauen sollen, das 1. da war ja n Springmesser und ich habs gleich auf alle 3 übertragen...

Kommentar von ES1956 ,

Als Springmesser wäre es mit dieser Klingenlänge verboten.

Antwort
von SuperKuhnibert, 109

So ist es.

Kommentar von DanielLR ,

Die einzige richtige Antwort ^^

Kommentar von SuperKuhnibert ,

Eigentlich hat der Fragesteller seine Frage ja schon selbst beantwortet. Aber bei dem Käse, den hier manche verzapfen, kann man ja nicht ruhig bleiben ;-)

Kommentar von Sedlazcek ,

Und die Suchfunktion von GF ist wohl auch wieder kaputt, sonst hätte man sich die Frage schon ganz sparen können, so oft wie das bei GF schon beantwortet wurde...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten