Frage von BrokenGuy, 102

Snd Abiturabschlussprüfungen schwer?

Hallo. Ich schreibe in paar Monaten meine Abschlussprüfungen. Als LK Fächer habe ich Englisch und Erdkunde, als 3. Fach hab ich Mathe und als 4. Fach habe ich Deutsch. Nun frag ich mich ständig ob die Prüfungen in den vorherigen Jahren schwer waren. Ich würde gerne von euch hören, wie ihr es in den jeweiligen Fächern empfunden habt (am besten auf die Fächer bezogen, die ich habe) Und eine weitere Frage ist, was man lernen soll. In Englisch und Deutsch kann man doch eigentlich nichts für die Prüfungen lernen, oder? Falls doch sagt es mir bitte. In Erdkunde könnt man nochmal kurz den Stoff wiederholen, aber dort ist das meiste eigentlich auch nur Materialarbeit, oder? Das Einzige, wo ich lernen müsste, ist Mathe. So denk ich jedenfalls. Könntet ihr mich vielleicht aufklären falls ich falsch liege?

Mfg, ein ratloser Abiturient.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MrHilfestellung, 72

Ich hab in Bayern Abitur gemacht, wir hatten dieses ganze System mit den Leistungskursen nicht. Aber Abitur gemacht habe ich in Deutsch, Mathe und Englisch schriftlich und in Biologie und Geschichte mündlich.

Auf Deutsch habe ich nur die Epochen gelernt, bin aber während der 12ten Klasse zu jeder Zusatzstunde, die unser Lehrer damals angeboten hat hin und war dann schlussendlich ein bisschen besser als in den Klausuren. 

Schwerer als die Klausuren fande ich die Abiprüfung nicht, vorallem gab es 5 Auswahlmöglichkeiten beim Abi im Gegensatz zu 2 bei den Klausuren.

Deutsch fand ich trotzdem fast am schlimmsten, einfach weil 5 Stunden Prüfung mich extrem ermüdet haben.

In Mathe war ich 3 von 4 Halbjahren wirklich schlecht und habe auch 3 mal unterpunktet, im vierten Halbjahr hatte ich dann 12 Punkte im Zeugnis, was aber eher daran lag, dass wir Stochastik dran genommen haben und da sehr gut drin bin.

Aber da Stochastik auch nur ein kleinerer Teilbereich der Prüfung war hatte ich natürlich auch ziemlich Angst vor der Prüfung und habe dann mit Mathe im Februar das Lernen angefangen, also 2,5 Monate vorher, obwohl ich sonst eher der Typ war, der für Klausuren 3 Tage vorher anfängt zu lernen. 

Schlussendlich wurden es dann 8 Punkte mit denen ich ganz zufrieden war, wenn man bedenkt, dass ich An*lysis (diese Zensur ist lächerlich)  immer noch nicht so ganz verstehe.

Für Englisch habe ich auch kaum gelernt, außer ein bisschen Texte wiederholt, ich war aber auch in der Oberstufe ziemlich gut in Englisch und die Abi-Prüfung fragt ja wirklich eher die Englischkenntnisse als den Stoff des Englischunterrichts ab. 

Habe dann auch mit 12 Punkten Englisch abgeschlossen.

Antwort
von schwabbel12, 74

Hi. Hab englisch und Erdkunde LK gehabt. Erdkunde fast nicht gelernt und 15 Punkte. Also du solltest schon lernen, aber die Prüfungen sind sehr einfach 

Antwort
von grenzenfrei0, 73

wenn man lernt ist nichts schwer genug.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten