Frage von Kephallenia, 51

Smojede- wer kennt sich aus?

Hallo zusammen

Ich würde mich gerne etwas genauer über die Hunderasse Samojede informieren:

Haart er? Sabbert er? Wie verträgt er sich mit anderen Hunden (Nachbarshunden)/Katzen? Bellt er? Wie viel Auslauf benötigt er? Kann er allein sein (nachts in der Hundehütte zbs.)? Wie ist sein Jagdverhalten? (kann man ohne Leine gassi gehen, ihn im Garten lassen) Kommt er mit grösseren Menschenmassen klar? (Schulklassen?) Wie verträgt er Hitze?

Kannst DU mir vlt einige dieser Fragen aus eigener Erfahrung beantworten? Danke im Voraus:)

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 10

Ich verstehe deine Frage nicht wirklich.
Du schreibst du hast Erfahrung mit Hunden, da müsstest du bis auf
rassespezifische Sachen, eigentlich alles selber beantworten können.

Haart er? Ja ein Samojede hat dichte Unterwolle, solche Hunde benötigen, regelmäßige und intensive Fellpflege.

Sabbert er? Ja sicherlich jeder Hund sabbert, die einen mehr die anderen
weniger. Meiner sabbert nur wenn er merkt ich bereite sein Futter vor.
Ansonsten gibt es unterschiedliche Ursachen dafür. Krankheit,
Giftköderverdacht oder sonst was.

Bellt er? Die meisten Hunde bellen, ist halt Kommunikation. bellen hat
Ursachen, und da sollte man den Hund gut lesen können in der jeweiligen
Situation, was er gerade versucht einem mitzuteilen.

Wieviel Auflauf? Solche Frage kannst du dir als erfahrener doch selber
beantworten. Ja ein Hund brauch auslaufen. Und über den Tag verteilt
möchte so ein Hund um die 3 Stunden Gassi geführt werden, sowohl
körperlich und geistig ausgelastet werden. Und alles was darunter ist
finde ich nicht artgerecht. Sicherlich geht das mal. Aber hier mit 1
Stunden am Tag, tust du gesunden Hunden, keinen Gefallen. Egal ob groß
oder klein, Hunde möchten Hundezeugs machen und nicht 23 Stunden im Haus/Wohnung oder garten verbringen.

Schließlich möchte der soziale Kontakte pflegen, Hundezeitung lesen und die Gegend mit seinem Menschen erkunden.

Verträglichkeit mit Katzen oder anderen Hunden?

Ist eine Erziehungssache . Katzen und Hunde Vergesellschaftungen können
Wochen oder Monate dauern. Da bestimmt die Katze das Tempo und ob der
Hund beim

Züchter schon Katzen kannte. Und wie du das als Halter anstellst.

Mit Hunden ebenso, der Hund muss lernen mit Artgenossen um zu gehen. Das
hängt ebenso von der Erziehung und richtigen Sozialisierung ab.
Falscher Kontakt mit falsch sozialisierten Artgenossen, wo der Mensch
die Hunde weder seinen noch den anderen Hund lesen noch einschätzen
kann, kann einen Junghund der das erstmal lernen muss, auch verkorksen.
Gerade wenn der Mensch falsch umgeht mit seinem Hund.

Drum erstmal mit der Hundesprache auseinander setzen bevor man sich
einen Hund anschafft. Ich sehe so oft Hunde die mobben , und Rüpeln und
die Besitzer freuen sich wie Bolle "Huii guck mal wie schon die spielen"
Dabei sie die Hunde maßlos überfordert, und klären Situationen selber,
und das kann im schlimmsten Fall mit einer Beißerei enden.
Richtiger Kontakt zu gut sozialisieren Hunden ist wichtig für den
Alltag. Schließlich holt man sich ja einen Hund , den man überall im
Alltag mit nehmen kann. Ausgeschlossen Arzt oder einkaufen, da wo Hunde
nichts zu suchen haben.
Ohne Leine Gassi gehen? Ebenso Erziehungssache, man sollte den Hund
schon erziehen, das er folgsam ist und jederzeit Kontrollierbar ist. es
gibt Ausnahmen Hunde die extremen Jagdtrieb haben, kann man oftmals nur
den kontrollierten Freilauf an der Schleppleine anbieten. Aber da ist
jede Rasse anderen und jeder Hund charakterlich anders.

Solltest du ebenso wissen, bist ja erfahren.

Warum soll der Hund alleine im

Garten sein? Sicherlich geht das mal ab und zu, aber ein hund ist ein hochsoziales Tier, der sich eng an den Menschen bindet.
Ein Hund der anständig erzogen wurde, kann sowohl im Haus als auch im
garten ein paar Stunden alleine bleiben. In sofern dem Hund das
Alleinsein beigebracht wurde. ne Katze, Spielzeug oder Kauartikel sind
keine Bindungsperson und erleichtern einem nicht trainierten Hund nicht
das Alleinsein.
Wer Vollzeit arbeiten ist und weiß ich bin 9-10 Stunden außer Haus.
Sollte die Anschaffung dringend überdenken. Ein Hundehütte ist was
feines. Aber meist liegt der Hund eh da wo er will. Für die Nacht sollte
das Tier beim Menschen schlafen dürfen. Niemand sagt im Bett aber im
selben Zimmer .

**Kommt er mit grösseren Menschenmassen klar? (Schulklassen?)**

Ist auch eine Erziehungssache und eine Charakter Sache. Während einige
Hunde voll gechillt bleiben, werden andere hibbelig und unsicher. Aber
die wenigsten Hunde fühlen sich in großen schreienden Kindergruppen
groß.
Darf ich fragen warum du sowas Fragst?

Warum sollte ein Hund da mitgenommen werden? Sind alle Eltern damit
einverstanden? Sind alle Kinder angstfrei? Sowas muss man Vorher
abklären.
Verträgt der Hund Hitze? Ein Samojede ist eine nordische Hunderasse.
Die viel Fellpflege benötigt. Nicht ausreichend ausgekämmte Unterwolle ,
kann schon quälend sein für so einen Hund im Sommer.

Und führt zu Hautkrankheiten wie Hotspots, Pilzbefall. Gerade wenn der Hund noch eine Wasserratte ist.

Ansonsten auch in den nordischen Regionen gibt es Sommermonate wo die Tiere prima mit plus Temperaturen klar kommen.

Man sollte grundlegendes im Sommer beachten:

•Morgens und abends die großen runden gehen. Zwischen drin kleine kurze Runden.
•Frisches Wasser zur Verfügung stellen, und dem Hund Kälte schattige Plätze anbieten.

So denke ich kommen die meisten Hund auch gut durch den Sommer.

Kommentar von Kephallenia ,

Es geht mir, wie gesagt, um persönliche Erfahrungen von Haltern von Hunden dieser Rasse. Das jeder Hund sich anders verhält ist mir bewusst. Ich will mir nur ein Bild von dieser Rasse machen können. Ein Berner Sennenhund benötigt zbs oftmals viel weniger Auslauf als ein Siberian Husky. So könnte mir ein Samojedenhalter vlt Auskunft geben, wie weit sein Hund pro Tag laufen mag. Ich will mit dieser Frage nicht überall anecken, wie ich es leider hier tue. Die Frage wegen den Menschenmengen habe ich deshalb gestellt, weil meine Mutter Lehrerin ist und den Hund evtl ein mal pro Woche mit zur Arbeit nimmt. Viele Hunde können ja speziell Kinder überhaupt nicht ab. Und wir leben auf dem Land, hier ist es üblich das Hunde oft draussen rumspringen wie sie wollen. Wenn mir jemand sagt, dass sein Sammy zwar Jagdverhalten zeigt, er ihn aber gut zurückrufen kann sehe ich, dass dies offenbar mit guten Training möglich wäre.

Antwort
von BrightSunrise, 29

1. Die meisten Hunde haaren. Ob der jetzt besonders viel haart oder nicht, weiß ich nicht, kann es mir aber vorstellen.

2. Eigentlich nicht.

3. Hängt vom Charakter des Hundes ab.

4. Hängt ebenfalls vom Charakter des Hundes ab, aber sicherlich auch von seiner Erziehung bzw. seinem Umfeld.

5. Mehrere Stunden am Tag, der Samojede ist ein Schlittenhund.

6. Nein!

7. Das hängt auch vom Charakter bzw der Erziehung ab. Ein Jagdhund ist er jedenfalls nicht.

8. Hängt vom Charakter und der Erziehung ab.

9. Das kann ich nicht beantworten, da er aber aus Russland kommt, könnte ich mir vorstellen, dass Hitze schon ein Problem darstellen kann.

Wenn du auf der Suche nach einem Hund bist, sieh dich doch mal im Tierheim um.

Grüße

Antwort
von dogmama, 19



über die Hunderasse Samojede informieren

 


Samojeden sind Arbeitshunde die sehr viel Auslauf und auch eine Aufgabe brauchen. 

Haaren tun sie enorm viel, da sie eine dicke Unterwolle haben und es den Hunden in dem hiesigen Klima/den Temeraturen auch viel zu warm ist. 

Ich bin in der Hundepflege tätig und kann Dir versichern das die meisten Leute mit der Pflege dieser Hunde restlos überfordert sind!

und einen Hund sperrt man nicht einfach raus in eine Hundehütte. Unter diesen Voraussetzungen sollte man sich erst gar keinen Hund anschaffen, denn Hunde sind Rudeltiere die inmitten ihres Rudels, in der Nähe ihres Menschen leben möchten. 

Alles andere ist Gewohnheits-und Erziehunssache!

Du solltest Bücher über Hunderassen sowie Hundehaltung lesen! 





Kommentar von Kephallenia ,

Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe Erfahrungen mit Hunden und bin auch keine 12 mehr, ich informiere mich nur gerne zuerst über ein Tier bevor ich mir eines zulege und ihm nicht gerecht werde.

Kommentar von dogmama ,

ich informiere mich nur gerne zuerst über ein Tier bevor ich mir eines zulege 

sehr gut! Und genau so sollte es auch sein!

Antwort
von froeschliundco, 16

ich stimme @dogmama zu...mit kleinem anhang...samojeden sind kläffer, wen sie körperlich unterfordert sind oder geistig unter-oder überfordert sind, alles wird angekläfft, jedes geräusch und jede bewegung...auch jagen sie seeehr gerne, kenn keinen der frei laufen kann,also immer leine...und mit der hitze kommen sie nicht sonderlich gut klar, da sie nicht so ins wasser gehn und geschorren werden sollten sie auch nicht

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 9

Google hilft hier.

Antwort
von annaskacel99, 20

Schau mal auf Wikipedia

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Samojede_(Hunderasse)

Lg

Antwort
von xXxNameless, 34

Ich weiß nicht ob du es weißt, aber Hunde sind individuelle Tieren.

Bei uns ist es auch nicht so alle Schwarzen verhalten sich so und so & alle Weißen verhalten sich so und so.

Also kann man das bei Hunden auch nicht so sagen, nächstes mal lieber erst denken.

Kommentar von Kephallenia ,

Das ist mir natürlich bewusst, trotzdem werden Hunde gewisse Charakterzüge angezüchtet, was natürlich nicht auf jeden zutrifft. Und bevor man sich einen Hund zulegt sollte sich doch lieber mal über die Erfahrungen der anderen informieren oder? Man möchte dem Tier doch gerecht werden und nicht zbs. Hitze aussetzen die es körperlich nicht erträgt.

Kommentar von xXxNameless ,

Google ist dein Freund & Helfer.

Und jeder Hund ist individuell ich sage es nochmal für die ganz Dummen.

Kommentar von Kephallenia ,

Du brauchst nicht so gemein zu reagieren, wir sind hier auf google, falls du es noch nicht bemerkt hast. Und auch wenn jeder Hund individuell ist, sind gewisse körperliche Dinge rassenspezifisch, auch wenn das einige Pseudo-Hundliebhaber nicht einsehen wollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten