Frage von HopsiMomo, 23

Smartphone-Objektiv für LG L70?

Hallo,

mein Freund fotografiert gerne und wünscht sich zu Weihnachten eine Spiegelreflexkamera, aber das ist mir natürlich zu teuer ^^ Deswegen hatte ich die Idee, ihm für sein Handy (LG L70) Objektive zu kaufen. Ich habe auch schon ein paar gute Angebote gefunden.

Allerdings ist mir aufgefallen, dass die Reviews zu den Produkten mit Smartphones gemacht werden, die von Haus aus schon eine relativ gute Cam haben (Samsung Galaxy S6, Iphone 6 und so weiter).

Darum frage ich mich jetzt, ob so eine Smartphone-Lens für sein Handy überhaut ein sinnvolles Geschenk ist. Das LG L70 hat nämlich eine eher bescheidene Kameraqualität.

Hat jemand Erfahrungen mit solchen Lenses? Verbessern sie die Bildqualität so gut, dass es sich lohnt, ein Set als Geschenk für meinen Freund zu kaufen?

Oder hat jemand eine bessere Idee, wie ich meinem Freund eine gute Kamera (bzw. einen guten Kameraersatz) dür wenig Geld bescheren kann?

Danke schon mal für die Antworten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MetalMaik, 6

Nein, die verbessern die Bildqualität überhaupt nicht (die verschlechtert sich dadurch höchstens). Damit sind nur andere Brennweiten möglich, macht aber wenig Sinn, wenn das Handy keine gute Kamera hat.

Für ca. 300,- gibt es die Sony QX1, die macht aus einem Smartphone eine Systemkamera, auf der man auch richtige Wechselobjektive verwenden kann (Sony E-Mount).

Die QX1 ist eine Aufsteckkamera für  Smartphones, sie hat einen APS-C Sensor (So einen Sensor haben auch die meisten digitalen Spiegelreflexkameras) mit 20MP. Dabei handelt es sich um die Technik und den Sensor der DSLM Sony Alpha 5000. Nur das man die Kamera über das Smartphone steuert. Damit hat man eine Bildqualität, die auf dem Niveau guter DSLRs (digitaler Spiegelreflexkameras) liegt. Natürlich braucht man dafür noch ein Objektiv, aber mit dem Sony E-Mount System hat man hier eine Menge Objektive zur Auswahl (und kann auch Objektive anderer Hersteller adaptieren).

Gegen diese Kamera kommt weder ein Samung Galaxy S7, noch ein Iphone 7, noch irgendein anderes Handy an, denn die QX1 macht aus dem Handy, wie gesagt, eine waschechte DSLM.

Hier noch ein Test (von Chip.de) der Sony QX1:

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Kommentar von MetalMaik ,

Die Original Sony Alpha 5000 ist allerdings auch nicht sehr viel teurer, als die QX1 (ca. 50,- bis 80,- € mehr).

Kommentar von HopsiMomo ,

Danke für den Tip!

Antwort
von JuergenWB, 4

Was die anderen sagen stimmt logischerweise: was vorne nicht reinkommt, kann hinten auch nicht rauskommen! wenn die Linse und der Sensor des Handys die Grenze sind, muss ich die halt umgehen!

Die Sony-Variante, die im Prinzip eine Spiegelreflexkamera ohne Bildschirm und Bedienungselemente ist, spart genau die und ist damit etwas günstiger - aber keineswegs schlechter!

Ich würde sie mir Stand heute sofort kaufen, wenn ich nicht schon eine Spiegelreflex hätte. Nicht nur billiger bei gleicher Leistung, auch wesentlich weniger zu schleppen! Haken: ein Objektiv muss mindestens dazu, dann sind wir bei 400 Euro.

Antwort
von FoxundFixy, 13

Verbessern die Bildqualität? Ganz bestimmt nicht. Jede Linse/Filter zusätzlich nach dem eigentlichen Objektiv verschlechtert das ganze. Besser dein Freund legt ein paar Hunderter für eine vernünftige Kamera dazu zum Geschenk

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community