Frage von Stachelkaktus, 62

Smartphone für 10jährigen - würdet ihr da irgendwelche Filter draufsetzen?

Mein 10jähriger Sohn wünscht sich ein kleineres Smartphone und wäre auch bereit, das von seinem Ersparten selbst zu finanzieren und sich auf gewisse Nutzungsregeln einzulassen.

Mich interessiert nun die Meinung anderer Eltern: würdet ihr da irgendwelche "Filter" drauf machen, z..B. für den Browser oder den Play Store? Wenn ja, könnt ihr was Bestimmtes empfehlen? Woran sollte man noch denken beim ersten Smartphone für ein Kind?

Ich bin zwar in dem Alter auch noch nicht so begeistert davon, habe aber zugestimmt, weil mein Sohn für sein Alter schon sehr vernünftig ist und sich an vereinbarte Regeln auch hält.

Danke für eure Ratschläge!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von logbkzv, 25

Ich würde eine App installieren, die die Zeit misst, wie lange das Kind am Handy war (z.B.: UBhind), dann würde ich einen Adblockbrowser installieren, da kann man auch Pornografische Inhalte filtern und es kommt keine Werbung, also auch keine Popups die einem ein Abo oder so andrehen wollen, und als letztes würde ich im PlayStore aktivieren, dass immer das Passwort eingegeben werden muss, bevor man einen Kauf tätigen kann ;)

Kommentar von logbkzv ,

Klingt zwar als wäre ich ein Kontrollfreak, wenn man dem Kind vertrauen kann und es in allen aufgeklärt ist, sollten die Sperren usw verschwinden!

Kommentar von Stachelkaktus ,

Da hast du recht! Es soll seinem Schutz dienen, so lange bis er keinen mehr braucht. 👍

Kommentar von Stachelkaktus ,

Vielen Dank, genau solche Infos hab ich gesucht! Das hilft uns wirklich weiter! 🤗

Expertenantwort
von o2Hilfe, Business Partner, 20

Hallo Stachelkaktus,

die Zeiten ändern sich. Als Kinder haben wir früher draußen rumgetobt, inzwischen läuft ein großer Teil der sozialen Kontakte über Smartphones oder Computer ab.

Das kann man schlecht finden, ändert aber nichts daran, dass sich das ganze verschiebt.

Aber zurück zum Thema...:

Ich empfehle, dass Du, unabhängig vom genutzten Handy bei Deinem Mobilfunkanbieter eine Drittanbietersperre einrichten lässt. Diese kann oft in verschiedenen Kategorien vorgenommen werden, es sollten also auf jeden Fall Abos gesperrt sein - diese fängt man sich relativ schnell durch ein unbedachtes klicken auf eine Werbung ein.

Im Prinzip ist auch eine komplette Drittanbietersperre nicht verkehrt, es gibt in jedem Supermarkt Guthabenkarten für den Google Play Store, die man einlösen kann und somit auch kostenpflichtige Apps nutzen kann, ohne dass dies über die Mobilfunkrechnung läuft.

Ebenso ist eine Sperre jeglicher Sonderrufnummern sinnvoll. Es wird ansonsten eine Rufnummer angezeigt, die komisch aussieht, man klickt drauf, schwupps hat man mehrere Euro bezahlt.

Was die Nutzung von überwachenden Apps auf dem Gerät angeht, würde ich zuerst eher eine Sicherheitssoftware empfehlen, denn es gibt auch für ein Handy inzwischen mehr als genug Schadsoftware.

Gruß,

Lars

Antwort
von tide1109, 14

Im Play Store gibt es Jugendschutzeinstellungen. Dort kann man einstellen, dass nur Inhalten mit einer Begrenzung von 0 oder 6 Jahren erlaubt ist. Falls er schon Inhalte ab 12 Jahren haben darf, kann dies auch eingestellt werden.

Eine Kreditkarte oder ein PayPal Konto sollte im Play Store nicht hinzugefügt werden. Wenn kostenpflichtige Inhalte gewünscht werden, kann er sich eine Play Store Karte holen und dann Guthaben, womit er die Inhalte kaufen kann.

Antwort
von Rockige, 14

Ich würde meinem Nachwuchs in dem Alter kein Smartphone kaufen/ schenken. Zum Verabreden mit Freunden kann man die alten Methoden wählen (in der Schule Verabredungen treffen, via Festnetz anrufen, einfach vorbeigehen). Zum daddeln gibts Spielekonsolen und sonstiges. Um "in" zu sein etwa?

Nein wirklich, also wenns nur eine Art Notfalltelefon sein soll dann würde ich kein Smartphone schenken sondern ein olles normales Handy - das reicht dafür aus und es ist nicht so ein großer Weltuntergang wenns herunterfällt oder verloren wird oder geklaut wird (hey, mit 10 Jahren ist man noch ein Kind, da geht ständig etwas verloren).

Antwort
von Dampfschiff, 8

Auf keinen Fall ein Smartphone für einen 10-jährigen, auch wenn er es sich noch so sehr wünscht, auch dann nicht, wenn angeblich "alle" anderen auch eins haben!

Ich weiß, wovon ich rede. Ich habe selbst Kinder in diesem Alter.

Lies mal das Buch "Digitale Demenz" von Manfred Spitzer. Herr Spitzer polarisiert zwar sehr stark (manche sagen, er benennt wichtige Dinge endlich mal beim Namen, andere sagen, er würde maßlos übertreiben, und bezeichnen ihn als den "Thilo Sarazzin der Medienkunde"), aber ich finde, wer sich mit so einer Frage trägt wie Du, sollte zumindest diese Sichtweise kennen.

Filter, die bestimmte Inhalte blockieren, ändern zum einen nichts an der generellen Gefahr von nachteiligen Auswirkungen übermäßigen Medienkonsums auf die kindliche Gehirnentwicklung, zum anderen können sie umgangen werden. Wenn der Junge pfiffig ist, hat er relativ schnell raus, wie er den Filter umgehen kann.

Antwort
von FileHacker, 26

Sperren, oder irgendwelche Einschränkungen würde ich erstmal nicht draufmachen solange er vernünftig ist. Im Playstore gibt es ja auch keine Pornos oder sowas in der Art^^. Eventuell mal den Browser Verlauf zwischendurch kontrollieren welche Seiten er denn so besucht.

Antwort
von beangato, 24

Bin Mutter und der Meinung, dass ein 10jähriger noch kein Smartphone braucht.

Auch ist ein Smartphone schädlich für die Augen:

http://www.optometrie-muenchen.de/News/2/Sind-Smartphones-schaedlich-fuer-die-Au...

Auch leidet die Körperhaltung:

http://www.brigitte.de/gesund/gesundheit/haltungsschaeden--wie-das-smartphone-un...

Schick in raus an die frische Luft.

Kommentar von logbkzv ,

Das sehe ich auch so

Kommentar von Stachelkaktus ,

Das wäre mir auch am liebsten! Vielleicht ist der Wunsch nächste Woche auch schon wieder passé. Ich wäre halt nur gerne für den "Ernstfall" gerüstet und wollte mich hier schlau machen, bevor ich tatsächlich eins hole. 

Kommentar von beangato ,

Hol einfach keins. Erkläre ihm kindgerecht, warum das nicht gut ist - kannst ja in den Links nachlesen.

Kinder dürfen Wünsche äußern - müssen aber nicht jeden erfüllt bekommen.

Antwort
von LuckSub, 25

Warum wollen sie einem 10-Jährigen ein Smartphone schenken? 

Ich meine, es ist zwar nicht mein Kind, aber wollen sie wirklich, dass ihr Sohn ohne ihren Einfluss im Internet surft?

Immerhin ist er erst 10 und braucht so ein Ding eh noch nicht. :/ 

Kommentar von Stachelkaktus ,

Deswegen frag ich ja, ob es da irgendwelche Tools gibt...

Kommentar von LuckSub ,

Soweit ich weiß, gibt es gewisse Einstellungen, die ein paar Schlagwörter automatisch aus der Suchanfrage rausfiltern.

Aber diese sind wiederum zu umgehen und bieten generell keine 100-Prozentige Sicherheit.

Warten sie doch noch wenigstens zwei bis drei Jahre, bis sie ihrem Kind ein Smartphone geben. :/

Antwort
von okaymeinfreund, 13

Ich würde keine Sperren drauf machen. Vielleicht kontrollieren wie lang er am Handy ist aber Sperren sind keine gute Idee!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten