Frage von Kilon, 52

Smartphone beim Aufladen nutzen, läuft es dann über Akku oder direkt?

Hi, da ich wegen einer sehr ärgerlichen 60-Stunden-Haltbarkeit meines eigentlich gewünschtem Smartphones auf deren Feedback warte, habe ich mich doch erstmal wieder in meinem Huawei Y300 angemeldet bei den notwendigen Diensten etc...

Ein Betrieb ohne Akku ist nicht möglich (technisch sicher, aber...), nun ist meine Frage ob es zu "normalem" Akkuverbrauch zählt wenn ich während des Aufladens gleichzeitig aktiv bin zählt es wie ein normaler Akku-Verbrauch oder? Denke kaum, dass man den Strom direkt in die nötigen Teile leitet sondern alles in den Akku.

Sollte ich denn dann überhaupt während des Ladens aktiv sein oder ist das eher schädlich?!

Ich richte mich an das gelesene:

15 bis 90% (bei 90% wird die Lampe in der Tat grün und ich stöpsel spätestens dort aus) Da kein Memory-Effekt sind selbst kurze Ladungen für wenige Minuten kein Problem, ein "Zyklus" ist erst bei 100% vollendet laut mehrerer Fachseiten. Ob ich jetzt dafür 20 mal je 5% lade, 4 mal 25% oder einmal von 12% auf 98%... erst wenn ich irgendwie 100% zusammen kriege ist ein Zyklus weg. Je nach Modell und genauer Kenntnis des Akkus kann man wohl mehr sagen, aber grob stand dort:

400 bis 1.200 Ladezyklen.

Jedoch komme ich fast nie einen Tag mit "100%" aus, obwohl der Stromfresser Nr. 1 (Display) bereits massivst reduziert, was auch über 100% längere Laufzeit bei aktiver Nutzung gebracht hat!

Sprich:

Beim Laden lieber laden lassen und nur kurz wenn es wichtig ist und nicht warten kann das Smartphine beim Laden benutzen und ansonsten immer abwarten bis er geladen hat bzw. zur Nutzung eben frühzeitig die Ladung abbrechen (siehe oben, 100% und so...)?

oder ruhig während des Ladens auch das Smartphone + Apps nutzen...

Antwort
von Handyversteher, 27

Hey,

Ich denke du machst dir zu viele Gedanken. Dein Akku wird eh ab 2 Jahren Merkbar schwächer. Es ist egal ob du es ständig Ladest oder nicht. Sorge dafür das der Akku nicht überhitzt. MfG

Kommentar von Handyversteher ,

Also in unserer heutigen Zeit kann man froh sein wenn man es mit dem Smartphone über den Tag schafft. Wenn du dir ein neues Smartphone kaufst, achte darauf das du eine Panzerfolie dazu kaufst. Auf der Verpackung muss 9H stehen. Das Smartphone sollte mindestens Android 4.4 KitKat haben. Ja du hast natürlich eine Menge geschrieben. Ich finde du solltest einfach laden wenn es sein muss. Verstehst du nicht auf diese Regeln achten. Es gibt ja Spitzen Modelle die bis zu 1000 €uro kosten können. Wenn ihr mit den Funktionen eines Huawei klar kommt ist es doch super. Ich empfehle dir da noch was. Du kannst man online auf Amazon.de nachschauen. Dort sind die Smartphone immer etwas billiger. MfG

Kommentar von Kilon ,

Mit Jahren hat das nix zu tun beim Akku sondern mit den Ladezyklen. Wenn du in 2 Jahren dein Smartphone so nutzt, dass du 1x wöchentlich lädst, wirst du auch nach 2 Jahren (=104 Wochen) noch einen Akku haben wie andere nach ~3 Monaten. Sprich in sehr sehr gutem Zustand wenn du nicht jedes mal massiv überlädst...

Egal, wollte nur wissen eben ob der Strom über den Akku in das Smartphone geleitet wird oder nicht, aber eigentlich kann ich davon ausgehen bzw. es mir selbst beantworten, dass dem nicht so ist aber wollte noch ein mal sicherheitshalber nachfragen, 

sonst ginge das Smartphone mit angeschlossenem Ladegerät ohne Akku wie früher meine Nokia Handys. Habe eben gesehen, für mein Vorgänger Modell Y300 gibt es bei Amazon und wohl auch ebay einen recht großen Markt für Ersatzakkus vom Originalhersteller (mehrere Tausend bzw. Hundert je nach Verkäufer verkauft). Es ist also gewollt, dass man sich einen neuen Akku kauft... 

Huawei wird eh bald der größte Verkäufer von Smartphones weltweit sein, nach Wert wird es noch etwas dauern, aber ich habe für 95€ schon letztes Jahr, ein gutes 5" Zoll (bis 5,1" ist es ja angeblich noch handlich was ich bestätigen würde, viel Luft ist da nicht mehr bei 5") Smartphone mit lediglich 2 "Schwächen" die für mich aber keine sind... für mich perfekter Preis und wenn ich mir in unter 2 Jahren ein neues wieder kaufen sollte, dann nur weil es wieder ein viel viel besseres Nachfolgemodell gibt und das alte kann ich immer meiner Mutter geben ;) Beim Einkaufen gestern hab ich das Y625 bei Edeka stehen sehen, dort aber für 99€ xD (Ist der 2. größte Edeka Deutschlands hier, die verkaufen Konsolenspiele, Smartphones usw), verstehe eh nicht wieso Media-Markt schlechtere Modelle für ~100€ verkauft oder die ganz billigen für 77€...

aber für das Y625-U1 wie ich es habe, gibt es bisher nur "nachgemachte" Akkus mit eben 2.000 mAh @ 3,8 Volt (Samsung klaut ja immer ein paar mWh durch die niedrigere Spannung, mein Energypack was ich geschenkt gekriegt hab ist von 2012 und läuft auch mit 3,7 Volt. Naja... 7,6 Wh oder 7,4 Wh (3,7V) klingt halt nicht so toll wie 2.000 mAh. Mal sehen wie lange ich so zufrieden sein werde mit dem Li-Polymer-Akku des Y625-U1... also obs wirklich am Material liegt oder einfach weil er neu ist...

Kommentar von Handyversteher ,

Ich denke nicht das Huawei der größte Smartphone Hersteller wird. Du siehst an Huawei nicht die Nachteile. Wenn du ein Samsung mit einem Huawei vergleichst wird der Klare Sieger Samsung heißen.

Preislich sind die neuen Smartphones von Huawei genau so teuer wie die von Samsung. Das Huawei Y625 ist kein gutes Smartphone. Da ist sogar das 4 Jahre alte Galaxy S3 besser.

Media Markt möchte ja auch Geld verdienen :D

Kommentar von Kilon ,

Ich bin zufrieden. Jetzt bei Edeka war es wie gesagt für 99€ noch im Handel, jetzt soll es wohl aber bald runter gehen und Saturn hat einige zurück gegebene Geräte (ja bei jedem Modell gibt es Rückgaben^^) für 77€ angeboten. Smartphone und Desktop PC sind für mich 2 Sachen, wobei leider der letztere wohl wegen dem Smartphone aussterben wird :> Tablets, "Phablets" und was es nicht alles gibt...okay sie sind mobil aber alle kämpfen mit Akkus. Beim S3 sehe ich nur das S III Neo, meist für ~149€ im Angebot. 

Das hat auch keine bessere Kamera, bzw. ka ob es überhaupt eine 2. Kamera besitzt. Der Akku ist Kein Li-Polymer, also vermutlich einer der sich so verhält wie beim Y325 und wie ich bei Wiki gelesen habe, dass dort die ersten Prozente eben superschnell raufrattern aber je stärker der Füllstand steigt desto langsam wird das laden, dazu auch eine Kurve wieso die Akku-"Batterien" für meine Maus und  Tastatur mit 1,2 Volt statt 1,5 Volt (wie bei nicht aufladbaren) auskommt, die 1,5 Volt jedoch leistet die nicht aufladbare Batterie nur sehr kurz bis sie dann permanent sinkt in Richtung von 1,2 Volt... und ich finde gerade das gleichmäßige Laden und "Entladen" im Gebrauch beim Y625 unterwegs gut ist. Keine Ahnung was für Ansprüche manche Leute haben, aber ich bin zufrieden, zocke eine App, mache mein Kram, whatsapp, etc... alles Prepaid... der S III Neo hat 2.100 mAh und 1,4 GHz Taktung okay, aber wie gesagt beim Phone merke ich das nicht so... außerdem heißt die zusätzliche Leistung auch einen höheren Verbrauch der "mA" bzw. mW. 

Hatte erst kürzlich eine kleine Auflistung vom Stromverbrauch eines Medium-Class Smartphones oder iPad? und eben über den Stromverbrauch. Jeweils in mW... der Display war mit bis zu 250 mW der größte Stromfresser. CPU kam auf 60 mW, Grafik auf 40 mW, Arbeitsspeicher glaube ich auf gute 20 mW. Dann natürlich noch die jeweilige Stärke des W-Lan Signals. 

Das Y625-U1 ist gut sparsam und man kann den Akku herausnehmen, wusste gar nicht bis vor einer Weile, dass es Hersteller gibt die Smartphones mit fest verbautem Akku verkaufen^^ Eigentlich ein Unding da es eben ein "Verbrauchsgut" ist welches bei länger als "durchschnittlicher" Nutzungsdauer ausgetauscht werden muss oder man muss sich (wird ja eh so gerne im Pack Online angeboten spätestens dann eine Powerbank dazu holen um das Phone unterwegs noch einmal zu laden...)

Quartal 1 2016:

Samsung 81,9 Millionen verkaufte Einheiten verglichen mit 82,4 im Q1 2015. Ein Minus von 0,6 Prozent.

Apple 51.2 vs 61.2, ein Minus von 16,3 Prozent.

Huawei 27,5 vs 17,4 Mio, ein Plus von 58,4 Prozent und Rang 3 damit deutlich gesichert und inzwischen die Hälfte der Apple-Anzahl überschritten, wo sie 1 Jahr zuvor noch bei deutlich unter einem Drittel lag.

Laut International Data Corporation.

Gerade in China ist im Jahresverlauf 2015 ein Anstieg bei Geschäftsleuten usw. zu sehen gewesen, vermutlich da man auch im High-End-Segment mit mischt. Sprich ein erfolgreicher Asiate muss sich nicht mehr "schämen" ein Huawei zu besitzen, während jedoch der durchschnittliche Inder sich nach wie vor schämt ein Fahrzeug von Tata zu kaufen. Besonders eben wegen dem Tata Nano...

Wiegesagt mir reicht das Smartphone vorerst, und bei dem Preis ist Ersatz in weniger als 2 Jahren auch kein Problem. Ich wüsste gar nicht wozu ich z.b. ein 32 oder 64 GB interner Speicher Smartphone mit super HD-Display, teilweise in unhandlicher Übergröße von 5,5" oder so...vermutlich 4 sehr hoch getaktete Prozessoren, 8 denke ich wegen Strom nicht. Dann sicher 24 Megapixel Kamera oder so... bräuchte ich nicht...

Kommentar von Handyversteher ,

Ja du bist zufrieden weil es dir reicht. Ich finde diese 'billigen' Modelle von Huawei sind es nicht wert. Ich habe das Galaxy S3 als Vergleich genommen. Das 4 Jahre alte Samsung Smartphone ist besser wie das Huawei Y625! Das 4 Jahre alte Galaxy S3 besitzt ein hochauflösenderes Display, einen besseren Prozessor, sogar eine bessere Kamera! Es ist wirklich fast in jedem Punkt besser. Ich hätte da mehr von solchen günstigen Modellen erwartet. 

Mein Smartphone besitzt einen viel energieeffizienteren Prozessor. Es kommt auf noch weitere Dinge an, aber die Technik die Huawei verbaut ist wirklich sehr alt! Du siehst es anders.

Also ich finde 'Highend' Smartphones von Huawei gut. Aber alles unter 200€uro ist bei Huawei Elektroschrott. Wie gesagt diese Technik ist so alt und ja.. 

Huawei ist gewachsen, aber kann natürlich nicht mit den großen Herstellern mithalten. Es gibt einfach zu viele Schwächen die Huawei nicht an die Spitze bringen wird. Das Huawei halb so viele Smartphones wie Apple verkauft hat ist kein Wunder. Wie viel Prozent von den 27,5 Mio. sind in China verkauft worden? :) 

Ja du bist einer der nicht viel erwartet. Außerdem verbrauchen mehr Prozessoren nicht mehr Strom. In den meisten Situationen sind sie energieeffizienter. 

Ja dir reichst das Smartphone ja aus. Mach mal dir selber einen Eindruck und teste die verschiedenen Smartphones. 

Kommentar von Kilon ,

Sicher ist China (noch?) der Hauptmarkt. Jedoch wie du selbst sagt, man hat da so ein paar Ideen (hab da was von einem Phone gelesen, wo der Huawei-Deutschland/Europa-Chef sagte, dass man nicht dem immer flacher-Trend folge, sondern ein Phone mit mind 6.000 mAh bauen wollte und das hat man wohl auch, die Ausdauer ist entsprechend enorm und bei den Testern kam es auch gut an, trotz Gewicht und Dicke. Jedoch auch hier ein recht hoher Preis weil alle anderen Komponenten so flach wie möglich gehalten werden müssen damit es nicht zu einem frühen 90er Jahre "Mobilfunktelefon" wird^^

Diese ganzen neuen teuren Marken jenseits von 500€, also so über 3500 Yuan, sind nichts für einen Chinesen, selbst für die Mittelklasse ist das schon happig. Ich habs auch hier in Berlin öfter gesehen, einige lehnen es ab (einige lehnen aber auch Sony total ab und wollen nur Samsung, alle Kombinationen vorhanden^^). Problematisch ist die Akkutemperatur bei den Chinesen, daran MÜSSEN sie arbeiten, das störte auch 2-3 Leute mit denen ich sprach, das heiß werden, vor allem bei langem Gebrauch während der Ladephase... Ansonsten steigt die Zahl der verkauften Geräte in Europa und in den USA an, und damit auch der Wert. Den dort ist Huawei eben durch starke China-Präsenz noch recht schlecht dran... egal, man wirds sehen, wenns nicht Huawei wird, dann wirds jemand anders, der mir ein ~100€ teures Smartphone bietet, und ich hoffe man intensiviert die Forschung wie damals bei "Laptops", dass die Leistung steigt, aber eben nicht vergleichbar wie Desktop-PC, und die Akkulaufzeit stärker steigt. Sprich keine verrückten 8-Kerne oder sowas, über 1GB DDR5-RAM, am besten noch mit 1666+ oder ka wie die getaktet sind... oder wenn dann echt für über 700€... Ich werde mich dann überraschen lassen^^ 

Bin jetzt bei etwa 100 Ladezyklen denke ich sowie intensiver Nutzung an einigen Tagen während das Gerät am "Ladetropf" hing, jedenfalls verbraucht es auch mit meinem Sim-City-Like Spiel trotz wachsender und wachsender Größe und starker Helligkeit (geht im Spiel nicht zu regulieren, erst ab 30s Inaktivität rum wirds "gräulich") also all das mit Hintergrund-Diensten braucht weniger als 3,8 - 4,35 Watt. Denn das Telefon lädt, natürlich langsamer, auch bei offener App mit 1000 mA bei 3,8V Akku mit Akku-Aufschrift (max Charge voltage: 4,35V). Obwohl auf dem Ladeblock 5V steht... naja, wie gesagt ich denke die 400 bis 1.200 Zyklen sind echt sehr vorsichtige Schätzungen oder andere Akkutypen.......

Kommentar von Kilon ,

Achja und hat es du 3 Slots? Hab gehört bei Samsung (oder wars Sony?) verschwindet das DUAL-Sim gerne mal wenn man eine micro SD dazu nutzt, aber die Quelle ist... fragwürdige Mundpropaganda. 

Da gibt es eben 2 Steckplätze angeblich nur... Wie gesagt es ist ja unter 100€, und okay beim PC gucke ich auch da hier und da und investiere was... hier jedoch, ja mir reichts, 

Kamera? Brauche ich nicht, mir wäre es lieber die Frontkamera wäre gar nicht da und sie hätten stattdessen 200 mAh zusätzlich reingehauen oder so, die vorne und hinten sind identisch von der Megapixel, sowohl vorne wie auch hinten (und es kostet so viel wie das Y625 vor über 7 Monaten), nur ermöglicht S3 das Aufnehmen in HD oder 1080p und demnach vermute ich auch eine derartige Auflösung... Wer gerne Filmchen mit 8 MP dreht und die sich dann anschaut okay, 

Jemand meinte auch mal die Android Version ist so wichtig, von Haus aus läuft da offenbar "Android 4.0.4" auf dem Galaxy S3 (wie gesagt es gibt da zahlreiche Nachzügler-Versionen...), irgendwas soll möglich sein wenn man dies und das tut es etwas upzugraden, aber wenn ich was kaufe will ich nicht erst das in Ordnung bringen müssen was der Hersteller versäumt hat oder eben nicht dabei ist...

 das Y625 hat 4.4.2 Android. Kommt denke ich auf die Nummer an, ich habe ein Y625-U51, es scheint wohl einen Vorgänger und/oder Nachfolger zu geben?

Die Kamera kann in HD filmen ja, wer wirklich richtig auf Kamera Wert legt, der würde keines der beiden Modelle kaufen denke ich...Dual-SIM scheint nicht vorhanden zu sein. Ist bei mir jetzt eine echte Überlegung, hätte O² nicht im letzten Moment die Prepaid-Preise je MB um das 3-fache gesenkt hätte ich jetzt CallYa von Vodafone da drine...

Scheint aber als würden wir über verschiedene Modelle reden (davon hat Galaxy ja mehr als genug...), weil das "Klassik" S3 hat ebenfalls 4 x 1,2 GHz, 1 GB RAM, selben internen Speicher, offenbar identische oder 0,1 Megapixel abweichende Frontkamera (vermutlich Schreibfehler, 1,9 Megapixel scheint komisch bei S3),

Wenn ich "Galaxy S3 und Akku(verbrauch)" googel kommen übrigens fast nur Hinweise auf einen übermäßig starken Akkuverbrauch. Bei Chip.de etc. sind es artikel sonst In Foren oder sowas wie hier "Hilfe! Mein S3 verbraucht...", mich würde interessieren wieviel Energie es verbraucht, es wird wohl einen HD Display haben wenn die Kamera 1080p fähig ist, 

wobei der Display ab den 5 Zollern ja eigentlich noch vor der CPU der Stromfresser schlecht hin ist, denn die CPU ist praktisch nie dauerhaft auf Voll-Last, ansonsten die Anzeige mit mehr Pixeln fordert natürlich schon deswegen mehr Strom, und da läuft es ja unter "voller Last" der Display, bzw. nur bei Inaktivität wirds bei mir grauer als sonst schon, aber wer aktiv ist... habe das mal getestet und das Web hat es bestätigt, dass der Display eines 5" Low-Budget locker auf 250 mW Verbrauch kommt bei maximaler Auflösung und Kontrast.

wie gesagt ich bleib dabei ;) Wir werden es in ein paar Jahren sehen, so long so good :D Sie bringen ja auch zunehmend hochwertige Produkte raus, nur in den USA müssen sie es noch schaffen, was nicht leicht wird...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten