Frage von Halil9797, 43

Smart cabrio als Winerauto?

Hallo, ich habe mir vor kurzem ein smart cabrio angeschaut an dem ich interessiert bin. 2009 baujahr 90tsd km cabrio als winterauto, ich habe ein budget von 7500 euro maximal und fahre 30tsnd km im jahr der motor vom smart ist ein 0.8 liter diesel der kombiniert laut hersteller 3.3l diesel auf 100km verbraucht, ich bin auf der suche nach einem sparsamen diesel, allerdings kann er auch mehr leistung haben bis c.a. 200 ps hauptsache grüne plakette und max 8 liter diesel verbrauch bei 100km, die versicherung sollte auch nicht so teuer sein, freue mich auf eure Vorschläge.

Antwort
von KanaxInBS, 22

Was schwebt dir denn da vor, irgendwelche Marken und Karosserieformen, die du bevorzugst oder gar nicht willst, weil deine momentanen Eckpunkte sind einfach zu wenig.

Ansonsten würde ich spontan erstmal sagen, wegen Winter lieber nichts mit Heckantrieb, BMW (außer die mit X-Drive), Mercedes-Benz (mit Ausnahme von A- und B-Klasse sowie den 4Matic-Modellen) und Smart scheiden da schonmal aus.

Und bei Versicherung solltest du eher mal Richtung Kompakt bis Mittelklasse schauen, die sind meist gar nicht so teuer, da Kleinwagen ziemliche Anfängerautos und daher teuer sind, ein Freund zahlt für seinen A4 B6 sogar etwas weniger als für den Polo 9N, den er vorher hatte.

Antwort
von Alopezie, 16

Du hast wohl einer der schlechtesten Autos ausgesucht.

Smart?  Hat nicht umsonst einen schlechten Ruf! Da ist von Mercedes-Benz Qualität nichts zu sehen.

Cabrio im Winter? Wenn überhaupt dann als hardtop, niemals ein Stoffdach.

Diesel im Winter wegen dem geringen Verbrauch? Oh gott bitte nicht! Ein kalter Diesel säuft sich niemals satt! Der Golf 4 1.9TDI meines Verwandten verbraucht bei warmen Motor 4,7, bei kaltem Motor hat er 16l genommen. Ein Benziner wäre die bessere Wahl. Für 7500 findest du viel bessere Autos, ich kaufe mir viel viel lieber ein Golf 4 als ein Smart Cabrio. Naja eigentlich würde ich keins von beiden nehmen, VW mag ich nicht aber der Golf ist trotzdem besser. Schau mal nach Japanern, da findest du für dein Geld was anständiges 

PS: Mit einem Diesel hast du  noch das Problem mit der blauen Plakette 

Antwort
von Berlikatze, 25

Lass mal lieber, alte Smart sind einfach nur Murks. Von der schlechten Halbautomatik bis hin zu Ärger bei kleineren Reperaturen mangels Erreichbarkeit der Teile.

Sieh dich lieber nach einem japanischen Auto mit Dieselmotor um, beispielsweise von Toyota.

Wenn du dir ein "Nischenmodell" aussuchst ist in den meisten Fällen auch die Versicherung günstiger ;)

Kommentar von KanaxInBS ,

Das beim Smart nennt man automatisiertes Schaltgetriebe ;-)

Kommentar von Berlikatze ,

Egal, was es ist. Beim Smart auf alle Fälle genauso ein Murks wie die MMT von Toyota ;)

Antwort
von Havenari, 7

Deine Fragestellung ist ein wenig wirr, insbesondere erschließt sich nicht, was Ende April mit "als Winterauto" gemeint sein soll^^.

Außer dem geringen Verbrauch gibt es wohl nichts, was für den Smart spräche. Wenn du im Jahr 30.000 km zurücklegst, willst du das ganz bestimmt nicht mit dieser Karre tun.

Ich würde mich da mindestens in der Kompaktklasse umsehen, eher noch in der unteren Mittelklasse.

Antwort
von tobiiiiiiiiiiii, 9

Einen smart im winter? Sehr kurzer radstand+ heckantrieb und wenig gewicht!? Keine gute kombination, außer du willst rutschige unkontrollierbare kurvenfahrten....

Antwort
von WosIsLos, 16

Die grüne Plakette bringt dir bei Dieselfahrzeugen bald nichts mehr.

Und die meisten Gebrauchtdiesel werden keine Blaue Plakette erhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten