Sollte ich mir um meine Babykatze Sorgen machen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo bittehelftmiir,

warum, verdammt noch mal, hast du ein erst 5 Wochen altes Kitten ? Ich fasse es nicht. Man muss sich vorher mal damit befassen, was die Artgerechte Haltung eines Tieres angeht und welche Verantwortung man damit übernimmt. 

Kitten gehören mindestens 12-14 Wochen zu Mutter und Geschwister. Alles darunter ist pure Tierquälerei. Nein, ich übertreibe nicht. 5 Wochen, Herr Gott, du kannst froh sein, wenn es sich normal weiter entwickelt. Und Sorge schnell dafür, das es einen Artgenossen von mindestens 14 Wochen  bekommt, dann kann es über den Spielkameraden noch etwas lernen.

Mach um die Kabel bitte einen Kabelschutz und lass das Kitten mal in Ruhe ankommen....besser wäre es, wenn du es noch mal zurück zur Mutter geben könntest.

Kitten brauchen mindestens 12-14 Wochen. Sie lernen in dieser Zeit ihr Sozialverhalten und viele, viele andere Dinge fürs ganze Leben. Im weiteren bekommen sie über die Muttermilch alle Lebenswichtige Nährstoffe und Abwehrstoffe. Eine Abgabe vor der 12. Woche, kommt der Tierquälerei gleich. Denn eine zu frühe Abgabe ist weder für die Mutter-Katze, Geschwister oder dem Kitten alles andere als Ratsam. Die Mutter-Katze kann, durch die zu frühe Trennung von den Kitten, eine Gesäugeentzündung (Mastitis) bekommen, die durch Milchstau ausgelöst wird. Die Kätzin hat starke schmerzen, Fieber und das Allgemeinempfinden ist stark gestört. Wird diese zu spät oder gar nicht erkannt, kann es zur lebensbedrohlichen Blutvergiftung (Sepsis) kommen.

Die Kitten sind, bei viel zu früher Abgabe, meist in der Entwicklung gehemmt. Oft werden solche Kitten auch Verhaltensauffällig, weil ihnen die Lebenswichtigen Entwicklungsphasen fehlen.

Entwicklung von Kitten:

Woche 1 – 2: Die Neugeborenen-Phase

Die blinden und tauben Welpen sind vollständig auf ihre Mutter angewiesen Außerdem ist diese Phase vor allem durch Schlafen und Trinken geprägt. Ab der zweiten Wochen entdecken Kitten ihren eigenen Körper, die Geschwister und ihre direkte Umgebung. Ihre Koordination, sowie ihr Kraft verbessern sich. Sie fangen an zu spielen und tragen ihre ersten Kämpfe mit den Wurfgeschwistern aus. Sie lernen, unter den Pfoten ihrer Mutter, wie andere Katzen auf Fauchen, Miauen, beißen oder Flucht reagieren.

Woche 3 – 7: Die Sozialisierungs-Phase

Ab 3 Wochen können sie schon ganz gut stehen und fangen an das Klettern und Sitzen zu erproben. Dann passen sie sich nach und nach dem Rhythmus (z.B. Schlafrhythmus) der Mutter an. Ab jetzt werden die Kitten immer lebhafter, verspielter und neugieriger und werden nach wie vor von der Mutter unterstützt. So über nehmen die kleinen z.B. wie man sich putzt und vieles mehr.

Woche 8 – 28: Die Jugendphase

Dann folgt die Jugendphase, die weiterhin durch lernen und Sozialisierung geprägt wird. Katzen die viel zu früh von Mutter und Geschwistern getrennt werden, weisen oft ihren Artgenossen gegenüber eine Verschlossenheit auf. In der Jugendphase lernen Kätzchen also Selbstbewusstsein und Vertrauen auch den Artgenossen gegenüber. In dieser Zeit Entwickelt sich auch das Verhältnis zwischen Mensch und Katze.

Du hast dein Kitten aus der Sozialisierungsphase raus gerissen. Möglicherweise wird es ein leben lang Probleme haben, Menschen oder auch Artgenossen zu vertrauen. Daher noch mal mein dringender Rat, hol ein zweites, mindestens 14 Wochen altes Kitten dazu !!

Erziehung:

Katzen lassen sich nur in einem gewissen Maß erziehen, sagen wir lieber Trainieren. Und es gibt einfach Dinge, die sie nie lernen kann, weil sie gegen ihre Natur sind. Dann hättest du dir vielleicht besser einen Hund anschaffen sollen. Katzen werden Verbote immer übertreten und Reviergrenzen, z.B. wie der verbotene Sessel, überschreiten.

Du kannst es mit dem Kommando "NEIN!" versuchen. Immer dann, wenn du die Katze bei einer Tat erwischst, in einem strengen, möglichst immer gleichen Tonfall "Nein" sagen. Manche Katzen reagieren besser auf "Lass das!" Hierbei sollte die Betonung auf dem "S" liegen, da es für die Katze wie ein fauchen eines Artgenossen klingt.

Bitte niemals eine Katze für ihr Fehlverhalten bestrafen. Denn Katzen sind einfach nicht in der Lage, eine Bestrafung mit der vermeintlichen Tat zu verknüpfen.

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bittehelftmiir
08.11.2015, 19:40

Wir haben die katze als sie 5 wochen alt ist gekauft, die besitzerin hat eine große katze und wenn die dann schwanger ist verkauft sie die baby katzen.. sie hatte 9 baby katzen alle wurden verlauft, die katze die ich jetzt habe war die letzte die sie noch hatte.. mittlerweile ist sie schon 6 wochen alt und so weit geht es ihr auch gut übrigens überlegen wir uns auch eine 2 katze zu uns zu holen eine etwas ältere katze..

0

Ja, und zwar gleich mehrere.

Deine Katze ist viel zu jung, um schon von der Mutter und den Geschwistern weg zu sein. Katzen sollten erst im Alter von 12-14 Wochen von der Mutter getrennt werden und nicht schon mit 5 Wochen oder noch jünger. Du solltest Dir zwingend mal überlegen, noch nen Kumpel für Deine Katze zu besorgen, am besten ein paar Wochen älter, damit Deine Kleine noch lernen kann, denn in dem Alter ist sie weder sozialisiert, noch kann sie alles, was ne Katze können muss.

In jedem Baumarkt bekommt man Kabelkanäle und Kabelboxen, in denen frei liegende Kabel verstaut werden können und dann kommt Deine Katze da auch nicht mehr ran. Also besorg sowas und stell nicht so komische Fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die kleine ist viel zu jung um von der Mutter weggenommen zu werden. Das kleine braucht viel nähe und wärme, aber auch Ruhe. Kabelfressende Katzen habe ich bisher nicht erlebt. Sicherheitshalber kannst Du aber die Kabel anders verlegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An deiner stelle würde ich den platzt endern Sie  könnte an den kabeln rum kauen und  kratzen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaufe der Katze lieber einen Kratzbaum.

Der jetzige Ort ist viel zu gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bittehelftmiir
27.10.2015, 21:57

Sie hat einen kratzbaum aber sie "versteckt" sich immer wieder hinter der komode und spielt lieber mit den kabeln..

0

Was möchtest Du wissen?