Frage von ManAtEarth, 34

SLAP-Läsion, was nun?

Hallo ich bin wegen Schulterbeschwerden seit ca. 6 Monaten in Behandlung. Der Orthopäde vermutete SLAP-Läsion, der Schulterspezialist schliess dies am Anfang aus. Dann MRT, Röntgen, Ultraschall. Zunächst meinte der Spezialist Schleimbeutelentzündung, 6 Physio und Cortisonspritze. Kurzfristig besser, danach wieder die alten Beschwerden. Jetzt nochmal 6x Krankengym. Wenig Verbesserung. Jetzt meint er doch wieder Slap oder Pully-Läsion und empfielt die Athroskopie mit evtl. "Dübel und Sehen/Bänderfestzerrung" oder so? Da ich dann 6 Wochen AU bin will ich nicht fahrlässig handeln. Was meint Ihr?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von FrauFriedlinde, 27

Mit eine Slap- Läsion - Operation bist du 6 Monate ( wenn du keine körperlichen Tätigkeiten hast, sonst das doppelte) krank geschrieben! Selbst mit einer Arthroskopie, wo nur die Schulter diagnostiziert wird und wenig " gerichtet" wird solltest du mit 3 Monaten AU rechnen!

Antwort
von Barbdoc, 28

Schau bei Wikipedia nach, da ist es ausführlich beschrieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community