Frage von Alexasevi, 78

Skoliose op ja oder nein?

Hallo ihr Lieben, Ich bin mit 17 mit meiner Mutter zum Arzt gegangen, weil meine Hüfte nach rechts raussteht... Ja Diagnose Skoliose Ich war bei 3 verschiedenen Ärzten weil ich es einfach nicht glauben konnte. Alles was mir Spaß gemacht hat durfte ich nimmer( Achterbahn fahren, Trampolin springen,laufen,schwimmen,traumjob Mechaniker musste ich aufgeben), weil mir Wirbel raus springen und ich mir immer die Nerven zu den Beinen einklemme.Die Verkrümmung beginnt schon am Steißbein. Ich hatte ein Verkrümmung von 36 Grad damals. Es hieß dann ich soll meine Muskulatur im Rücken trainieren(ansonsten nur noch OP). Habe ich auch bis heute 2 mal die Woche gemacht. Ich bin mittlerweile 22 und wie viel Grad Verkrümmung ich mittlerweile in der Lendengegend habe weiß ich nicht) Aber ich habe so tierische schmerzen im Rücken und die schmerzen wenn ich mir regelmäßig die Nerven einklemme sind nicht mehr auszuhalten, das ich über eine OP nachdenke. Was soll ich machen?

Antwort
von Failea, 73

Pauschal kann man das nicht beantworten. Eine OP macht unter Umständen u.a.  bei chronischen Schmerzen und/oder hohen Gradzahlen Sinn. Ob eine OP nun in deinem Fall sinnvoll wäre und deine Schmerzen lindern könnte, sollte ein Fachmann wissen, und damit meine ich nicht den "Orthopäden von nebenan". Ich würde dir empfehlen dich in 1-3 Spezialkliniken oder spezialisierten Ärzten vorzustellen, die sich auf das Thema spezialisiert haben. Die können dir eher sagen, ob in deinem Fall eine OP sinnvoll wäre oder nicht. Die OP ist doch ein recht großer Eingriff und birgt Risiken und zieht fast immer automatisch auch Einschränkungen nach sich; für einige Leute ist es der richtige Weg, für andere nicht.  

Treffe diese Entscheidung nicht leichtfertig, informiere dich gut! wenn du willst kannst du mir auch gerne konkrete Fragen zu dem Thema stellen, ich bin an meiner (Kypho-)Skoliose operiert worden. 

Ansonsten würde ich dir das Forum hier zum Austausch empfehlen.

http://www.skoli-op-forum.de

Kommentar von Alexasevi ,

Es ist halt so das ich die OP eigentlich gar nicht will und hatte die Hoffnung mit dem Training es heraus zu zögern.

Aber ich kann immer und immer weniger.

Jetzt vor kurzem kam die Nachricht das ich keinen Schaltungen mehr fahren darf weil beim kuppeln ich mir einen Wirbel rausdrücke der die nerven einklemmt.

Wegen meiner Ausbildung bin ich aber auf ein Auto angewiesen und ein Automatik ist auch nicht recht billig für einen azubi. Jedes mal wenn ich denke das ich mich endlich damit abgefunden habe kommt immer mehr.

Ich kann nicht mal mehr lange sitzen,stehen,liegen ohne das es mir im Rücken ziemlich weh tut.

Ich muss zu allem mittlerweile sagen das ich da nicht mitmachen kann, weil ich weiß das mein rücken es nicht mitmacht und ich anschließend wieder mit Schmerzen da liege.

Mein Leben kann doch nicht nur von Schmerzen bestimmt werden.

Antwort
von 14Laura2202, 52

Ich weiß nicht gans was ich dir dazu sagen kann aber ich glaube das du eine op bekommen soltest wenn das so schlimm ist und dürch das training nicht besser wird.Ich habe skoliose schon seit dem ich geboren würde ich hatte über 70 grad und hatte ne op mit 3 vor mir das hat vieles geändert zwar war ich erst drei und mein körper hat sich nach der zeit auch verändert und auch wenn ich erst 14 bin hatte ich schon über 20 op's und mir fehlen noch zwei.Aber wenn du eine op bekommst wird es wahrscheinlich nur eine oder zwei da du ja bestimmt ausgewachsen bist.
wenn du dann eine op bekommst wird es danach bestimmt nicht mehr so schlimm und die schmerzen sind dan auch weg.ich würde an deiner stelle noch mal über legen nicht doch eine op zu machen da das sehr gut helfen kann.

Mir hat es geholfen und jetzt bin ich auch schon wast gerade.
Und vor so einer op brauchst du nicht so eine angst zu haben.ich weis wie es ist.
Ich hoffe für dich das alles wieder gut wird.

LG.

Antwort
von sarahsarah16, 30

Ich selbst beginne bald eine OP an der Wirbelsäule ich habe zwar nur 32 Graf jedoch unglaubliche Schmerzen. Meine Wirbel springen raus, sind blockiert, Muskelnverkrampft usw. Ich bin 16 Jahre alt und möchte habe diese Schmerzen seit 4 Jahren und möchte mir das nicht weiter An tun !!
Der Facharzt meinte das die Chance 0,1% ist das etwas schief geht bei der OP. Natürlich kommt das aber auch auf die Wirbelsäule (schwer/leicht optierbar). Nach der OP darfst du ein 1/2 Jahr nicht mehr als 2 Kilo heben. Du wirst 1 1/2 Jahre Zeit brauchen und wieder voll "funktionsfähig" wärst aber es würde sich meiner Meinung nach rentieren!!

Kommentar von Alexasevi ,

Okay und wo lässt du dich operieren? 

Kommentar von sarahsarah16 ,

In vogthreuth ist bei München von dem Chef Arzt. Ich habe bei diesem Arzt sein sehr gutes Gefühl! :)

Antwort
von issa145, 7

Also ich hab op gemacht Werner Wicker Klinik und kann fußball spielen ich kann alles machen nur muss eine Arbeit machen wo ich sitzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten